Forum Allgemeine Themen Plaudereien Die abhängigen Ossis

Plaudereien Die abhängigen Ossis

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Die abhängigen Ossis
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pilli vom 17.06.2007, 09:57:29
ich finde,diese art von geschichtchen peinlich und diffamierend .
--
eleonore
peter25
peter25
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von peter25
als Antwort auf gerry vom 17.06.2007, 09:36:57
Hallo gerry

wie ich dein eingangsbeitrag gelesen habe,war mir klar, das das ein sarkastisch-satirischer beitrag ist.bin ich erwachsen??--um diesen beitrag zu verstehen?
anscheinend --JA.---denn ich hab deinen Beitrag von mehreren Personen lesen lassen und die kamen auch zu dem ergebniss "sarkastisch" gemeint.

Die antworten wurden auch unter die Lupe genommen, da wurden die aussagen gemacht,manche user wollen nur ihren frust ablassen---------ist doch erstaunlich was so "neutrale" leser übere manche user-antworten denken??


( das alter der 12 leser war zwischen 23 und 60 jahren)

Fazit.:..gerry mach weiter und für einige mußt du das halt demnächst EXTRA kennzeichnen...............??>>Sarkastisch--satire??<<<<

peter25
pharaox
pharaox
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von pharaox
als Antwort auf peter25 vom 17.06.2007, 12:05:54
Hallo gerry,

wer diese Satire nicht versteht ist selber Schuld und sollte sich einer Stimme enthalten, hier nur seinen Frust los zu werden, nur weil Du den Beitrag geschrieben hast, ist fehl am Platze! Mach weiter so, mir gefällt es!
--
pharaox

Anzeige

malachit
malachit
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von malachit
als Antwort auf pharaox vom 17.06.2007, 13:32:17

Ich habe diesen Beitrag als Satire gelesen.. aber mir kommt es vor, als ob ein lachen in diesem Forum nicht gewünscht ist.
Alles muß sofort total ernst, zerlegt und zergoogelt werden.
malachit
Re: Die abhängigen Ossis
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 16.06.2007, 17:10:13
aussie, sieh es doch als joke an. nicht alles so ernst nehmen, ein bisschen humor und satire kommt doch m.e. ganz gut an, bei denen, die humor haben !!

davon mal abgesehen....die "ossis" sind so zimperlich auch nicht. bei unserem dresden-besuch in der vergangenen woche haben sie hinter uns "scheiss-wessi-bonzen" hergerufen, nur weil wir mit drei cabrios an der ampel gestanden haben.

also....in diesem sinne....
--
karin2
peter25
peter25
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von peter25
als Antwort auf malachit vom 17.06.2007, 14:17:43
Hallo,
einige wünschen es nicht, wenn hier gelacht wird??
Von denen lassen wir uns doch nix verbieten,das sind halt die Miesemacher der Nation bzw, "Frustanten"??kann man von denen "lachen" erwarten??
Aber was solls---------links liegen lassen!!


--
peter25

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Die abhängigen Ossis
geschrieben von silhouette
als Antwort auf pilli vom 17.06.2007, 09:57:29
Zurückrudern und Beschimpfungen austeilen, das ist dann wohl einem "Diskussionsforum" angemessen?

Wo steht etwas von "Diskussionsforum"?

Ich lese "Plattform zum Gedankenaustausch", und ich lese "Plaudereien".

Mir gefällt politisches Kabarett an jedem Ort. Und ich brauche dafür auch keine Warnung oder Ankündigung oder eine Eintrittskarte. Und ich schmunzle gern und bedanke mich bei Gerry.
silhouette
dmz
dmz
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von dmz
als Antwort auf peter25 vom 17.06.2007, 12:05:54
Es gehoert zum guten Stil journalistischer Gepflogenheiten,
den Leser daraufhinzuweisen
(-Ueberschrift oder eine kurze Einleitung o Begruendung-),
dass der Inhalt eines Artikels 'sarkastisch-satirisch' aufzufassen ist,
- und die Entscheidung (wahr o unwahr) nicht dem Leser zu ueberlassen,
der sonst gelegentlich zu bedenklichen Schluessen kommen kann.
Und das gilt mE auch fuer unseren Forumsbetrieb,
der in der Regel mit vielen 100 Beitragslesern rechnen muss.
/
Das gilt auch insbesondere dann,
wenn sich der geschriebenen Inhalt auf eine mehr oder weniger brisante Realitaet bezieht.
Und es gilt auch deshalb,
weil - in Anbetracht der Kuerze der Beitraege u einer moeglichen mangelhaften Ausdrucksweise -
der Beitrag nicht zur Satire gelingt sondern zur Provokation.
Und schlieszlich sei noch angemerkt,
das der Umgang mit den Begriffen 'Ironie, Sarkasmus, Zynismus'
von relativ vielen schreibenden Leuten nicht mehr exakt beherrscht wird.
/
So ist denn die Bitte nach dem Satire-Hinweis ein doppelter Schutz:
Schutz vor Provokation des Beitragslesers und
Schutz vor Abqualifizierung des Beitragsschreibers.
MfGdmz.
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von silhouette
als Antwort auf dmz vom 17.06.2007, 16:40:17
dmz schrieb am 17.06.2007 um 16.40:
> Es gehoert zum guten Stil journalistischer Gepflogenheiten,
> den Leser daraufhinzuweisen
> (-Ueberschrift oder eine kurze Einleitung o Begruendung-),
> dass der Inhalt eines Artikels 'sarkastisch-satirisch' aufzufassen ist,


Ach ja?
Was man alles so lernt in Foren!
peter25
peter25
Mitglied

Re: Vorsicht --Satire--Sarkastisch???
geschrieben von peter25
als Antwort auf dmz vom 17.06.2007, 16:40:17
Wenn der 1. April ist, wird dann auch darauf hingewiesen,das evtl.veröffentliche Beiträge ein Aprilscherz ist.??


Jeder liest es anders und manche brauchen einen Beipackzettel, wie man, was man oder wie man lesen und auffassen sollte.-----Na ja....
*grins*
--
peter25

Anzeige