Forum Allgemeine Themen Plaudereien Die Gurke – und der schiefgeratene gemischte Salat

Plaudereien Die Gurke – und der schiefgeratene gemischte Salat

miriam
miriam
Mitglied

Die Gurke – und der schiefgeratene gemischte Salat
geschrieben von miriam
Ein Riesenfortschritt sollte uns allen in diesen trüben, unsicheren Zeiten doch wieder Hoffnung machen: die Gurken dürfen aufatmen, von nun an ist es ihnen gestattet auch etwas schief geraten zu sein, sie werden trotzdem nicht entsorgt.

Ich möchte hier in erster Linie der etwas schiefen oder zu sehr gekrümmten Gurke gratulieren – und doch sollte sie nicht zu übermütig werden und sich nun vorstellen, dass das alles ihrer Beharrlichkeit zu verdanken ist.

Nein, es war auch der politisch-richtige Augenblick, in der diese schwere Entscheidung getroffen wurde: denn die Gurke fiel nicht so besonders auf, in einem Moment wo einfach alles schief ging: die Börse spielte sowas von verrückt, die Banken waren am Boden (außer selbstverständlich der viktoriösen Bank von Herrn Ackermann), die Kanzlerin rotiert und Sarkosy reist durch die Welt mit einer wunderbar wichtigen Miene.

Eine bessere Konstellation konnte sich die Gurke nicht in ihren kühnsten Träumen wünschen. Man wird nun wieder die Schönheit der schiefen Gurke entdecken, ihr Qualitäten zusprechen die sich die Industrie, der Handel und die Finanzen allgemein sich zu erträumen nicht wagen, und man wird sich vielleicht fragen woran es liegen mag, dass die Gurke einen solchen Sieg in diesen Tagen feiert.

Ist diese legitime Frage vielleicht auch so zu beantworten: die Gurke (man kennt ja ihren offenen Charakter), hat uns nie etwas vorgemacht, sie trug ihre Schieflage immer zur Schau, machte uns nie eine Krümmung für eine Gerade vor. Und wartete geduldig ab, dass man sie so akzeptiert.
Dadurch haben wir unser Vertrauen zur Gurke nie verloren.

Vielleicht sollten sich die Banken und die Industrie ein Beispiel an der Gurke nehmen, so zu sagen sich wenigstens eine Scheibe davon abschneiden, und nicht so lange uns vortäuschen, dass alles seinen geraden Weg geht, während eigentlich nichts anderes getan wurde als dies: die Schieflage zu verbergen.


--
miriam
Re: Die Gurke – und der schiefgeratene gemischte Salat
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf miriam vom 17.11.2008, 16:29:20
Wenn die Gurke es schafft, sich nun weiter zu entwickeln, vielleicht kreisförmig wächst,
könnte sie eventuell auch den Lorbeerkranz auf dem Haupte ablösen.
Dichter und Denker unter dem Gurkenkranz.
Oder Sieger.
Wer weiß.
Hauptsache grün

--
clabauterman
miriam
miriam
Mitglied

Re: Die Gurke – und der schiefgeratene gemischte Salat
geschrieben von miriam
als Antwort auf vom 17.11.2008, 18:36:03
Ja Clabauterman, ich denke dass die Gurke eine tolle Entwicklung durchlaufen wird - heute hat sie sogar Joseph Ackermann hochgepriesen - möchte sie auch als krumme Mitarbeiterin in seinem Team haben.




--
miriam
Re: Die Gurke – und der schiefgeratene gemischte Salat
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf miriam vom 17.11.2008, 18:56:12
Ich will ja nicht unken.
Wenn er sie irgendwann trägt, auf dem Kopfe,
hat er dann wieder beide Hände frei und ist trotzdem ein Sieger ?
--
clabauterman

Anzeige