Forum Allgemeine Themen Plaudereien Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung

Plaudereien Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung

miriam
miriam
Mitglied

Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von miriam
Ich möchte Euch gestehen, dass ich beim gugeln am liebsten die authentischen Dummheiten lese, die meist aus Versicherungsprotokollen, aus Gesetzestexten oder aber aus Schulaufsätzen stammen.

Einige sind so unglaublich, dass ich immer wieder vermuten muss, dass auch Albert Einstein sich darauf bezog, als er seinem berühmten Satz schrieb:

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher
.

Andererseits, es müssen ja nicht die gleichen Dummheiten gewesen sein, die wir heute lesen. Die Dummheit ist zwar unendlich, aber im Laufe der Zeit nimmt sie andere Formen an.

Ich fange mal mit einigen schönen Beispielen an, die aus Schulaufsätzen stammen und die der Schriftsteller Philippe Mignaval in seinem Buch Le sottisier de l’école zusammengetragen hat.

Ich hoffe sehr, dass auch Ihr hier Beispiele zitieren werdet – und dass so eine kleine Sammlung von Dummheiten entstehen wird.

Philippe Mignaval - Le sottisier de l'école:

- Die Ägypter haben die Toten in Mumien verwandelt, um sie lebendig zu behalten.

- Die Amazonen waren wie Frauen, aber noch schlimmer

- Die Kaiser haben Schlachten zwischen Radiatoren organisiert

- Clovis starb am Ende seines Lebens

- Die Fabeln von La Fontaine sind so alt, dass man den Namen des Autors nicht kennt

- Wenn der Hund mit dem Schwanz wedelt, drückt er ähnliche Gefühle aus wie der Mensch

- Ein Kilo Quecksilber wiegt praktisch eine Tonne

- Dank der Eigenschaften seines Auges, kann ein Adler eine Zeitung aus einer Entfernung von 400 Meter lesen

- Die Franzosen sind gute Schriftsteller, denn sie gewinnen oft den Prix Goncourt

Bis bald

Miriam

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von pilli †
als Antwort auf miriam vom 08.11.2008, 13:09:42
"Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht."

das zitat von Francois de La Rochefoucauld las ich zu dem von dir 2005 eröffneten thema bei den denkenden foristen und meine mal sehr vorsichtig, vielleicht mit eine der ursachen für manchen wortstreit?


--
pilli
miriam
miriam
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von miriam
als Antwort auf pilli † vom 08.11.2008, 13:36:33
Nun, der Satz von La Rochefoucauld ist klug und zutreffend - aber trotzdem nur ein Teil der Wahrheit. Denn es sind ja nicht nur die mittelmäßigen Geister die verurteilen, wenn auch nicht alles, so doch einiges. Und dies sogar zu Recht.

Wie würde denn die Menschheit aussehen ohne der Fähigkeit auch manches zu verurteilen?
Nun, wahrscheinlich noch etwas dümmer. Verurteilen bedeutet nicht nur ein tatenloses Kopfschütteln - und jetzt laufen wir Gefahr unerträglich klug und tiefsinnig (hehehe) zu werden in einem Thread, der eigentlich der menschlichen Dummheit gewidmet sein sollte.

--
miriam

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von pilli †
als Antwort auf miriam vom 08.11.2008, 13:52:08
die, meiner überlegung nach, gezielte wahl des wortes "gewöhnlich", miriam

schliesst da La Rochefoucauld nicht gleich aus, dass "alles und alle verurteilen? ich interpretiere das zitat derart, dass nur mittelmässige geister gewöhnlich (in der von ihnen gewohnten art und weise) alles das verurteilen, watt über ihren geistigen horizont geht.

--
pilli , die jetzt...sehr angestrengt von ihren flachwurzelnden erkenntnissen...sich dummschwätzend am kiosk mit *willi, dem dorf-fülosofen* erst mal klug macht zu weiterführenden varianten tiefsinniger denkmodelle zur dummheit an sich und im besonderen...

miriam
miriam
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von miriam
als Antwort auf pilli † vom 08.11.2008, 14:31:10
Habe soeben einen Text entdeckt, der in Bezug auf die menschliche Intelligenz oder aber der menschlichen Dummheit, nachdenklich stimmt:

Josef Kraus:

Wir leben in einer aufgeklärten Informationsgesellschaft. Sagt man.

Das aktuelle Wissen hat eine immer kürzere Halbwertszeit. Sagt man.

Das Wissen des Jahres 2006 sei im Jahr 2009 zur Hälfte überholt. Sagt man.

Alle zehn Jahre verdoppelt sich das Wissen der Menschen. Sagt man.

In dieser Stunde forschen auf der Welt so viele Forscher wie in den 15.000 Jahren menschlicher Kulturgeschichte zusammen. Sagt man.


Also wird niemand bezweifeln, dass die Menschheit noch nie so gescheit war wie heute. Niemand? Ich bin dieser Niemand! Ich leugne es geradezu. Denn die Summe menschlicher Dummheiten bleibt nicht einmal gleich, sie wird sogar immer größer. Man könnte sogar sagen: Wir sind auf den Trip hin zu einer global-multiplen Dummheit. Mit anderen Worten: Die Dummheit ist der Intelligenz dicht auf den Fersen.


Gehen wir das Thema erst einmal streng objektiv an, nämlich anthropologisch-naturwissenschaftlich-anatomisch, und fragen: Ist der Mensch wirklich ein „homo sapiens sapiens“?


Hier sind Zweifel angebracht. Denn das menschliche Gehirn hat sich in den letzten 40.000 Jahren nicht geändert. Schon damals - vor 40.000 Jahren - hatte sich die Natur bei der Gehirnentwicklung gewaltig angestrengt. Wahrscheinlich sogar verausgabt! Zwei Drittel der menschlichen Gen-Ausstattung (ca. 25.000 Gene) hatten bzw. haben mit dem Gehirn zu tun.


Diese genetische Ausstattung des Menschen ist dann aber gleich geblieben. Das heißt: Würden wir ein Steinzeitkind heute nach seiner Geburt in eine Familie des Jahres 2006/2007 aufnehmen, so wären seine Chancen, Abitur und Diplom zu machen oder Ministerpräsident zu werden, nicht schlechter als die Chancen eines x-beliebigen Kindes heute.[...]

Neben der Humanbiologie gibt es aber auch noch die Biologie in Form der Zoologie. Gehen wir also das Thema zoologisch-tierisch an.


Wenigstens aus dieser Perspektive können wir Menschen uns unserer Nicht-Dummheit rühmen. Schließlich weiß der Volksmund bestens Bescheid über die Dummheit im Tierreich: Wenn etwas besonders dumm gelaufen ist, dann ist es saudumm gelaufen. Wenn jemand der personifizierte Hirnfraß ist, dann ist er - je nach Geschlecht - dumm wie eine Gans, eine Ziege, ein Schaf, eine Kuh, ein Ochse, ein Rhinozeros. „Dumm wie ein Pferd“ wird zwar nicht gesagt, ausgerechnet das Pferd kennt aber ein Krankheitsbild, das Dummkoller heißt. Hier handelt es sich um eine Hirnerkrankung des Pferdes; seine Symptome sind träger, tappender Gang, Reaktionslosigkeit, Stehenbleiben mit überkreuzten Beinen, Vergessen des Kauens beim Fressen. (Ähnlichkeiten mit zweibeinigen Lebewesen sind natürlich auch hier zufällig und in nichts beabsichtigt!)


Hüten wir uns dennoch, die Tiere für blöd zu halten. Fuchs und Eule gelten als Symbole für Schlauheit und Klugheit. Und auch eine Kuh ist nicht so blöd, für wie sie gilt. Immerhin hört sie auf zu saufen, wenn sie keinen Durst mehr hat.


Auch sonst gilt für Tiere: Sie fahren nicht besoffen Auto, sie machen kein Bungeespringen, sie rauchen nicht, und sie wählen sich keine Mittelmaß-Typen zu politischen, pardon: Hordenführern!

Ende des Zitats

Ich entschuldige mich für den etwas langen Text - hatte aber meine Gründe ihn hier zu zitieren.

Zukünftig folgen aber nur kurze Texte, als Beleg für die menschliche Dummheit.



Gruß von Miriam
schwede2
schwede2
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von schwede2
als Antwort auf miriam vom 08.11.2008, 15:14:46
Hej,
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
Konrad Adenauer
--
schwede2

Anzeige

heide
heide
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von heide
als Antwort auf miriam vom 08.11.2008, 13:09:42
Kleine Dummheit??????

Waschanleitung an meinem Strickschal: Von links waschen und bügeln.

Tja, und wo lasse ich die rechte Seite beim Waschen?



--
heide
miriam
miriam
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von miriam
als Antwort auf heide vom 08.11.2008, 15:55:53
Heide, auch manche Packungsaufschriften bereiten helle Freude - genau wie auch die Waschanleitung auf deinem Strickschal:

Auf einen Fön von Sears :
"Nicht während des Schlafes benutzen"

Auf einen Stück Seife der Firma Dial:
"Anleitung : wie normale Seife benutzen"

Auf Tiefkühlkost von Swansons:
"Serviervorschlag : Auftauen"

Auf einen Bread-Pudding von Marks§Spencer:
"Das Produkt ist nach dem Kochen heiß"

Auf der Verpackung eines Rowenta-Bügeleisens:
"Die Kleidung nicht während des Tragens bügeln"

Auf Nytol Schlafmittel:
"Achtung. Kann Müdigkeit verursachen."

--
miriam
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von Linta †
als Antwort auf miriam vom 08.11.2008, 16:05:02

Auf der Verpackung eines Rowenta-Bügeleisens:
"Die Kleidung nicht während des Tragens bügeln"



Hihihi, ich besaß mal ein kleines Reisebügeleisen, damit
---so stand es in der Anweisung--- konnte man die Kleidung während des Tragens bügeln.

Das ist mir nicht gut bekommen........

ninna
cecile
cecile
Mitglied

Re: Die menschliche Dummheit - eine kleine Sammlung
geschrieben von cecile
als Antwort auf miriam vom 08.11.2008, 16:05:02
Tja, unsere allgegenwärtige, ach so menschliche Dummheit ... und doch so schwer zu lokalisieren.....

Georges Brassens singt:

Pour reconnaître
que l'on n'est pas intelligent
il faudrait l'être


Um zu erkennen, daß man nicht intelligent ist, müßte man es sein....

Ein Teufelskreis

--
cecile

Anzeige