Forum Allgemeine Themen Plaudereien Die schönsten Schattenseiten

Plaudereien Die schönsten Schattenseiten

Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von ehemaliges Mitglied

Seit Jahrhunderten beschäftigen sich Dichter und Künstler mit dem Phänomen Kurschatten. Die Liebelei, der Seitensprung, die Affären in Badeorten haben viele Künstler inspiriert, Ehen entzweit, die Kirche erzürnt.

In früheren Zeiten nahm man sich eine Auszeit von der Ehe, lebte Begierden aus,
als die Ehen noch aus wirtschaftlichen oder Standesgründen geschlossen wurden.

Nun gibt es eine Ausstellung zu diesem Thema in Bad Schandau.(bis 30.nov.07)

Die positive Wirkung eines Kurschattens sowohl auf das Selbstwertgefühl als auch
das seelische Gleichgewicht scheint anerkannt.

"Ganz nüchtern gesehen, ist der Kurschatten der Gehilfe des Badearztes", sagt die Leiterin des Kur-Stadt-Apothekermuseums in Bad Schwalbach, die der Geschichte des Kurschattens auf die Spur kam.


karin2
Linta
Linta
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von Linta
als Antwort auf vom 31.10.2007, 12:03:53

Ach Karin,

nu merk ich erstmal was ich alles im Leben so versäumt
habe..........
Noch nie war ich zur Kur, konnte mich mit keinem "Schatten"
austoben.......seufz!
ninna
Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Linta vom 31.10.2007, 12:09:12

Ninna, ich auch nicht, aber es ist nieeee zu spät !!! (oder doch?)


karin2

Anzeige

gerry
gerry
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von gerry
als Antwort auf vom 31.10.2007, 12:15:38

Ninna, ich auch nicht, aber es ist nieeee zu spät !!! (oder doch?)


karin2
geschrieben von karin2


--Etwas kenne ich mich damit aus. ))
Sellin (Rügen) 1988. Man muß wissen, wie weit man gehen kann. Untreue meiner Frau gegenüber wäre nie in Frage gekommen. Aber sonst, lange Spaziergänge, schöne Gespräche - auch abends bei einem Glas Wein - beleben durchaus den "Kuralltag". Und können so natürlich den Heilerfolg verbessern.

gerry
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf vom 31.10.2007, 12:03:53
ich bin nicht katholisch (ich bin garnix) und auch nicht verheiratet - trotzdem bin ich noch nie "fremd" gegangen. ich hatte zwar in meiner sturm und drang zeit als musiker zuweilen jeden tag ne neue, aber ich konnte und kann nie mit der einen "sexen" (wie die hollies sagen) und die andere lieben.

da ich allerdings noch nie zur kur war, kenne ich diese art der versuchung nicht besonders gut.
wilhelminchen
wilhelminchen
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von wilhelminchen
als Antwort auf gerry vom 31.10.2007, 12:26:55
Hallo Karin2.Die Leiterin des Kur-Stadt-Museums hat recht.(Ich weiß wovon ich schreibe.)
Waren nach der Kur noch 18 wunderbare Jahre.
--
wilhelminchen

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von schorsch
als Antwort auf wilhelminchen vom 31.10.2007, 12:37:10
Schon gewusst, dass es keinen Schatten gibt ohne Licht?

Nun frage ich mich, wer denn wohl das Licht des Kurschattens sei )

--
schorsch
Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf schorsch vom 31.10.2007, 17:30:04

Ist doch ganz easy, schorsch. Derjenige, der zur Kur ist, wirft Schatten.
Darin wandelt der Kurschatten.


karin2
eleisa
eleisa
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von eleisa
als Antwort auf vom 31.10.2007, 12:03:53
Mein Mann hat sehr viel gekurt,es wurde in den Kliniken
immer auf den positiven Einfluss eines Kurschattens
hingewiesen...nur einmal bin ich ins Gehege gekommen, das macht mir heute noch ein schlechtes Gewissen.
--
eleisa
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Die schönsten Schattenseiten
geschrieben von carlotta
als Antwort auf eleisa vom 31.10.2007, 18:41:07
ich war noch nie auf kur, deshalb hatte ich noch nie einen kurschatten. sehr wohl aber einen krankenhausschatten. ist dass das gleiche, zählt das auch? jedenfalls hatte ich mühe ihn wieder loszuwerden.
--
carlotta

Anzeige