Forum Allgemeine Themen Plaudereien Eindeutschung von Fremdwörtern

Plaudereien Eindeutschung von Fremdwörtern

poldi
poldi
Mitglied

Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von poldi
ist manchmal ein Problem, es kann lustig oder auch peinlich sein, wie folgendes Beispiel zeigt:
Der Originaltext:
Madame Pompadur war eine Mätresse des 14. Louis von Frankreich.
Eingedeutscht:
Frau Handtäschchen war eine Hure des 14. Zuhälters von Frankreich.
(In vielen deutschen Gegenden wird ein Zuhälter als „Louis“ bezeichnet!)
Kennt Ihr ähnlichen Blödsinn? Dann heraus damit!
Gruß Poldi
lotte
lotte
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von lotte
als Antwort auf poldi vom 04.03.2008, 11:24:02
Ich möchte die Thumbnails auf meinem hard disk drive aktualisieren.

Ich möchte die Fingernägel an meinem Körper auf die richtige Größe schneiden.


Na ja, poldi, so GUT wie Deine Eindeutschung ist das nicht - aber frau tut, was sie kann....
--
lotte
adam
adam
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von adam
als Antwort auf lotte vom 04.03.2008, 11:40:23
Wie war das gleich mit der mißverstandenen TV-Werbung?

"Come in and try to get out!"

"Komm rein und versuch wieder rauszukommen!"


--

adam

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf adam vom 10.03.2008, 09:36:03
hallo adam - oja, damit hat Douglas sich ziemlich in die Nesseln gesetzt

Alt-Bundespräsidenten Johannes Rau sagte in einer Rede 2000 einmal:

"Der inflationäre Gebrauch von Amerikanismen in der Werbung und in den Medien, aber auch in den Veröffentlichungen vieler Unternehmen und Behörden, soll Fortschrittlichkeit und Modernität signalisieren. Tatsächlich aber ist er oft ein Hinweis auf die Verarmung der Ausdrucksfähigkeit in der eigenen Sprache. Tatsächlich grenzt er all diejenigen aus, die Englisch und Amerikanisch nicht verstehen: viele Ältere, viele Jugendliche, die nicht die entsprechende Schulbildung haben, viele Menschen aus den neuen Ländern und, das sollten wir auch nicht vergessen, viele der in unserem Land lebenden Ausländer"

Wie recht er hatte ...
--
angelottchen
eko †
eko †
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von eko †
als Antwort auf angelottchen vom 10.03.2008, 09:44:21
Seh ich auch so.....
--
eko
rawk291
rawk291
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von rawk291
als Antwort auf eko † vom 10.03.2008, 23:38:48

--
rawk291

Mein Kraftfahrzeug hat einen Vierzylinderviertaktexplosionsmotor. Das wäre eingedeutscht ein Viertopfvierschlagzerknalltreibling oder?

Anzeige

marianne
marianne
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von marianne
als Antwort auf rawk291 vom 16.03.2008, 10:14:26
Mehr, mehr, bitte!
Mir fällt im Moment nichts ein, ich muss auch weg.
Aber allen Dank einstweilen!

Marianne
stratamontana
stratamontana
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von stratamontana
als Antwort auf marianne vom 16.03.2008, 14:29:19
Soso, marianne, Dir fällt also nichts ein? Dann nimm doch mal das Ding, mit welchem Du hier im ST verkehrst: Computer, heißt auf Deutsch übersetzt nicht Rechner, sondern "Zusammenleger"
--
stratamontana
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Eindeutschung von Fremdwörtern
geschrieben von rolf †
als Antwort auf stratamontana vom 16.03.2008, 22:56:37
Aus wiki:
Ein Computer, (von lat.: computare, zusammenrechnen) auch Rechner genannt, ist ein Apparat, der Informationen mit Hilfe einer programmierbaren ...
--
rolf

Anzeige