Plaudereien Einfach so!

Lorena
Lorena
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Lorena
als Antwort auf Roxanna vom 17.07.2021, 09:59:15
Das kann ich sehr gut verstehen, lieber @Der-Waldler . Man kann wirlich in eine andere Wel

Wetzstein ist nicht mehr das, wie es einmal war. Ähnlich ist vielleicht heute  "Jos Fritz". Eine Buchhandlung mit angeschlossenem Cafe und zu "normalen" Zeiten gibt es dort auch immer wieder Veranstaltungen. Ich weiß nicht, ob du die Buchhandlung auch kennengelernt hast. Vielleicht magst du mal einen Blick darauf werfen, einfach nur so 😉 klick hier.

LG
Roxanna
Wow... ! Toll @Roxanna

dass es noch die kleine Buchhandlung Jos Fritz gibt. Ich bin erst vor 2 Tagen durch das Sedanviertel gelaufen und schaute nach Veränderungen. Da ist mir aber Jos Fritz nicht aufgefallen. Schön, dass es ihn noch gibt. Ich hatte mich auch gefreut, dass das Antiquariat am Anfang der Straße noch gibt.

Ein schönes Bild zeichnet sich für mich die Sitz- oder Liegegelegenheiten vor der Unibibliothek.
Davon gibts 5. Das Studentenleben will auch modernisiert sein. Lesen auf der Straße 😊 halb liegend, halb sitzend..... 

LG Lorena

P1090917.JPG
P1090918.JPG
LG Lorena
val
val
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von val
als Antwort auf Der-Waldler vom 17.07.2021, 12:20:10

Oh ja, Thomas Mann -
aber auch Proust "Auf der Suche...." ist bekannt für seine "phrases imbriquées", weswegen er viele langweilt (mein Mann) -
mich nicht 💚

Liebeb Gruss Val
 

Lorena
Lorena
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Lorena
als Antwort auf val vom 17.07.2021, 12:58:59
Oh ja, Thomas Mann -
aber auch Proust "Auf der Suche...." ist bekannt für seine "phrases imbriquées", weswegen er viele langweilt (mein Mann) -
mich nicht 💚

Liebeb Gruss Val
 
geschrieben von val
@val

Mich langweilte auch viel von Thomas Mann, aber die Geschichte der Manns fand ich sehr interessant, die habe ich verfolgt und werde es wieder mal lesen und auf Video anschauen.

Leider ging es mir bei Hermann Hesse auch so, vieles langweilte mich.
Vielleicht sollte ich mit ihm einen 2. Versuch starten, denn es liegt lange zurück, als ich ihn las. 
Manches begreift man erst viel später. 

LG Lorena 
 

Anzeige

Lorena
Lorena
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Lorena
als Antwort auf Der-Waldler vom 17.07.2021, 12:20:10
Ich lese für mein Leben gern lange Schachtelsätze, bringe aber selber keinen einzigen hin.. In der Familie habe ich auch einen Schachtelsatzschreiber, der schickt mir ab und zu welche, weil er weiß, dass das für mich wie Weihnachten ist ! 🎁

 
geschrieben von Jil

Liebe @Jil,

dann solltest Du Thomas Mann lesen. Du wirst ihn allein der Schachtelsätze wegen lieben! Oder noch besser den Ulysses von James Joyce, dessen letzten 75 Seiten (von über 1000) im Prinzip EIN Satz sind ;-)

LG

DW

 
Lieber @Der-Waldler

Ich neige auch zu Schachtelsätzen, aber da ich weiß, wie das manche Menschen langweilt, korrigiere ich mich immer nach meiner Schreiberei. Meist werden dann aus einem Satz 3 oder 4. Einiges fällt dann auch mal ganz weg.
Alles Übungssache. Ich denke, es kommt zu dieser Neigung zu Schachtelsätzen, wenn man so schreibt, wie man denkt, es einem so einfällt. Und spontan mehr dazu kommt. Jedenfalls bei mir so. 

Immer wieder schön hier zu lesen, ich will wieder öfter hier reinschauen.

LG Lorena 

 
Virginia
Virginia
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Virginia
als Antwort auf Roxanna vom 17.07.2021, 09:44:57

Leonie Ossowski ist eine tolle Autorin, liebe @Roxanna. Besonders gern mag ich ihre Trilogie Weichselkirschen, Wolfsbeeren, Holunderzeit.

LG
Virginia

Und für alle, die sie nicht kennen:

Leonie Ossowski

digi
digi
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von digi
als Antwort auf Der-Waldler vom 17.07.2021, 12:20:10
Liebe @Jil,
dann solltest Du Thomas Mann lesen. Du wirst ihn allein der Schachtelsätze wegen lieben! Oder noch besser den Ulysses von James Joyce, dessen letzten 75 Seiten (von über 1000) im Prinzip EIN Satz sind ;-)
geschrieben von Der-Waldler
Ojaaa, herrlich erfrischend ist *Jupp und seine Brüder*.
Da wird das Hirn beschäftigt.
Verblüffend ist immer wieder, dass der Sinn eines Satzes/Abschnitts schon nach den ersten Buchstaben klar wird; er 'geht einfach auf'.
Lehrreich auch zum SelberSchreiben.

Anzeige

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Virginia vom 17.07.2021, 13:30:26
Leonie Ossowski ist eine tolle Autorin, liebe @Roxanna. Besonders gern mag ich ihre Trilogie Weichselkirschen, Wolfsbeeren, Holunderzeit.

LG
Virginia

Und für alle, die sie nicht kennen:

Leonie Ossowski
Alle drei habe ich gelesen, liebe @Virginia. Es ist schon lange her, da könnte ich sie mal wieder hervorholen und reinschauen, vielleicht bekomme ich Lust, sie nochmal zu lesen. Danke für den Link.

LG
Roxanna
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von JuergenS

ich neige in letzter Zeit eher zu Bildern als zu Sätzen.
Sätze verführen zu Schachtelsätzen, Schreibfehlern(ss statt ß und umgekehrt), Fehlinterpretationen, Selbstverherrlichung, Fortsetzungen, Bilder eher zu einfachen, aber abgeschlossenen Aussagen.😉
Auch smilies können komplette Aussagen darstellen

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf JuergenS vom 17.07.2021, 15:03:53
Ich stimme dir zu, lieber @JuergenS, aber nur mit Bildern, diese "Befürchtung" habe ich, kommt man schwer ins Gespräch und darum geht es doch eigentlich hier, miteinander ins Gespräch zu kommen, auch wenn es manchmal schwierig wird, man sich missversteht, aneinander vorbeiredet, nicht die Beachtung findet, die man sich wünscht oder es keinen Herzchensegen gibt oder sich unbeliebt macht, weil man vielleicht missverstanden wird oder anderer Meinung ist oder ........ 😁

LG
Roxanna
Lorena
Lorena
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Lorena
als Antwort auf JuergenS vom 17.07.2021, 15:03:53

@JürgenS

Ich denke, es geht mit Bildern und mit Smileys und mit Worten am besten.
So, wie es halt grade passt. Meine bescheidene Meinung dazu. 
Und wenn man dann noch Antwort auf Beiträge bekommt, freut es einem, 
aber erwarten darf man es nicht. Sind so meine Erfahrungen.

LG Lorena 

Anzeige