Plaudereien Einfach so!

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf schorsch vom 28.07.2021, 09:08:42

ohne es zu wissen, hat schorsch wahrscheinlich recht, ein neuer Router muß her.

Daumen halt

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf JuergenS vom 28.07.2021, 10:07:23
ohne es zu wissen, hat schorsch wahrscheinlich recht, ein neuer Router muß her.

Daumen halt

Ja, das denke ich auch, Jürgen. Ich habe jetzt auf der Webseite von Vodafone gesehen, dass es meinen Router 804 überhaupt nicht mehr gibt. Die neue Version kostet pro Monat 1,99 "Miete", das werde ich wohl machen. Danke fürs Daumenhalten

LG

DW
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von JuergenS

Zwar vielleicht nicht sehr wichtig, aber mittelmäßig:

Die SZ teilt heute mit, dass sie die "Gendern" oder wie sich das nennt, nicht mitmacht.

Gelegentlich muss sie daher allzu fixierte Begriffe wie Arzt oder Krankenschwester ersetzen durch ähnliche Begriffe oder Nennung zweier Begriffe nebeneinander(Arzt und Ärztin). Immer noch besser als "Beitragszahler-Pause-Innen", beispielsweise.

👍👏

 


Anzeige

Virginia
Virginia
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Virginia

Hallo Ihr lieben Bänkler!

Schicke nur einen kurzen Gruß in die Runde. Hoffentlich sind alle gesundheitlichen und IT-technischen Probleme auf dem Weg der Besserung.

In der Nacht hat es auf erfreuliche 20 °C heruntergekühlt. Das muss ich heute ausnutzen 😄.

Eventuell bis später - falls ich noch dazu in der Lage bin 😂😂

LG
Virginia

tier_gif_animation_86.gif

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von schorsch
Schneckenpost
***********

Ihr lieben Leute, weit und breit,
trotz Juli ist`s grad Regenzeit.
Und so weit die Augen reichen
sieht man rote Schleicher schleichen,
die unsere gute Laune dämpfen,
weil sie um die Nahrung kämpfen,
die wir im Garten angesäht,
mühsam und von früh bis spät.
Schnecken fressen, mampfemampf,
Da gibt`s nur eins: Es kommt zum Kampf!
Die Nachbarin, die Witwe Wörner,
probiert`s mit Meta-Schneckenkörner.
Ihr Vetter Franz, der dauernd pafft,
hat Laufenten sich angeschafft,
die nun die armen Schnecken stressen,
doch auch den Salat als Dessert fressen.
Ich selber, der halt sehr human,
wende eine andere Methode an:
Mit Meissel, an langen Stock gebunden,
drehe ich täglich meine Runden.
Seh ich so einen roten Schnecken
erhebe ich drohend meinen Stecken
und drohe ihm, diesen zu senken,
sollt` er nicht als fliehen denken.
Dann zähl`ich laut: "Eins, zwei, drei...".
Der Meissel saust; es ist vorbei.
Die Reste lasse ich dann liegen;
die sollen nachts die Igel kriegen.

P.S. Ist`s nicht humaner, Tod durch Stecken,
als vergiftet langsam zu verrecken?
*********

Schorsch, 21




 
Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Corgy

Ein kleiner Gruß aus dem Zauberwald  ... dieses kleine "Capolavoro" (Meisterwerk) kann man in den Schaugärten und Parks von Hokkaido bestaunen .. ich finde es bezaubernd 
 


Anzeige

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Corgy
als Antwort auf schorsch vom 28.07.2021, 11:15:11

Sorry , aber wie Du hier das Abstechen der Schnecken beschreibst ist widerlich. Sowas auch noch "dichterisch" zu veröffentlichen  ebenso. Warum mietest Du Dir keine Laufenten und Du bist die Tierchen los. Die suchen nämlich auch die Nester mit den Eiern . Und es gibt andere Mittel, sich dieser Plagegeister zu entledigen. 

ladybird
ladybird
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von ladybird
ein fröhliches "Guten Morgen" in diese "Bänkler-Runde"
so habe ich Euch zum Thema "Schnecken" eine kuriose eigene Erfahrung heute mitgebracht, sie ist das ganze Gegenteil vom  "Schnecken morden, sondern vom Schnecken retten" und so ist es tatsächlich gewesen..

 
Unser Haustier
 
Einem Pflanzentopf als Zier,
diente braunes Packpapier.
Über Schönheit lässt sich streiten,
plötzlich sahen wir von Weitem:
ein kleines feuchtes Loch
und etwas, was dort kroch.
Eine Schnecke kam hervor,
wir nannten sie dann "ISIDOR"
Damit "er" richtig Futter hat,
setzten wir ihn auf ein Blatt.
Es war sogar ein schönes Tier
und Freude daran hatten wir.
Doch sahen wir auch ein,
unter "Verwandten" muss er sein.
Setzten ihn in Nachbars Garten,
taten noch ein bisschen warten...
Nie wieder haben wir "ISIDOR" gesehn,
hoffentlich wirds ihm gut ergehen ?

 
RP.

PS es handelte sich um eine schöne Schnecke mit Haus..sie war versehentlich in der Pflanze nicht entdeckt worden...

Mit Gruß zum Wochenteiler, herzlichst
ladybird-Renate
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Corgy vom 28.07.2021, 11:32:49

Wir haben unsere "Lebensmittelproduktion" (Kräuter, Radieschen, Rucola) auf unseren Balkon verlagert und den Garten (Wiese, Blumen usw.) den Schnecken überlassen. Sie tun uns ja nichts, wollen auch nur leben, und mit unseren Kräutern etc. können wir sehr gut schneckensicher ausweichen. Allerdings haben wir auch nicht sooo viele davon.

Aber ein wenig hat Schorsch schon recht: Der kurze, schnelle Tod ist weniger drastisch als das elende Verrecken durch Gift. Aber schön ist beides nicht.

Wir machen beides nicht, siehe oben.

LG

DW

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf ladybird vom 28.07.2021, 11:47:47

Liebe @ladybird,

Schnecken mit Gehäuse sind auch wichtig: Sie futtern z.B. liebend gern das Gelege von Nacktschnecken, und selbst kleine (!) Nacktschnecken verputzen sie gern. Nacktschnecken dulden wir im Garten, aber über Gehäuseschnecken freuen wir uns immer riesig!

LG

DW


Anzeige