Plaudereien Einfach so!

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf schorsch vom 02.09.2021, 16:53:04

...ach schorch...ich ahne, was du meinst aber denke selber mal an deine Jugendzeit zurück - ich sehe noch heute die super breiten Schlaghosen, lange Haare (oft ungepflegt und grauenhaft...)...es war auch nichts anderes, halt nur eben "anders"...😉

Kristine

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf werderanerin vom 02.09.2021, 16:25:11
......

Habe gerade vor 3 Wochen so eine Beispiel gehabt - unsere "Großen" hatten eine nachträgliche Jugendweihefeier für beide Jungs (14) ausgestattet und eingeladen.
Letztlich war es eine Art Sommerparty, wo wirklich alles zu sehen war und das war auch okay aber eines fand ich dann doch - unsere Jungs waren toll, salopp gekleidet aber schmuck...und haben Eindruck gemacht. Meine beiden Mädels (16 und 12) hatten sich ebenfalls ganz toll "rausgeputzt" - da merkte man eben auch, es war nicht egal, was sie anhatten, sie wollten schon auch auffallen.  

Die Gäste allerdings waren sehr unterschiedlich gekleidet aber es war alles okay und schön.

Ja, so unterschiedlich ist es heute, eigentlich wie das gesamte Leben - jeder kann alles machen und Normen o.ä. gibt es kaum noch..., nur dieses, ganz eigene Empfinden.
Ob das nun schade ist oder einfach auch nur die heutige Zeit widerspiegelt - das muss wohl jeder für sich entscheiden aber schön finde ich es auch, sich mal so richtig "rauszuputzen"...wann kann man das schon noch...


Kristine
Viel Freiheiten gibt es, liebe Kristine, und wie du schreibst, jeder kann alles machen und halten, wie er/sie will. Es ist eben eine andere Zeit, wer kann sagen, was besser war/ist. An deinen Enkel/innen hast du aber erlebt, dass auch ihnen, wie der Großmutter 😉, wichtig ist, gut auszusehen.

Hier in Freiburg gibt es über den Winter mehrere Bälle, oder im Moment muss man sagen gab, an denen große Garderobe getragen wird. Wenn man wollte, könnte man 😁, wenn sie wieder stattfinden.

Herzlichen Gruß
Roxanna

 
Jil
Jil
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Jil
als Antwort auf Roxanna vom 02.09.2021, 17:55:02

Hallo miteinander,

zunächst mal vielen Dank an @Simiya und @Der-Waldler für den Namen meines vor einiger Zeit eingestellten Früchtebaumes – dem Zierapfel. Diese Zieräpfel sind so wunderschön leuchtend gelb-rot, einfach ein Hingucker. Als ich dort war, sah das Bäumchen aber sehr mitgenommen aus (Hagelschäden) und sehr viele Früchte lagen im Gras, ich konnte auch kein besonderes Foto knipsen.

Jetzt komme ich an den Wunsch von @pippa – vom E-Wagen berichten.
Ich sitze jetzt in einem Computer ! Da ich noch nie Automatik gefahren bin, ist es eine große Umstellung, ich will immer mal kuppeln und schalten. Bin aber alles in allem ganz begeistert und werde das sicher niemals bereuen, dass ich auf ein Elektroauto gespart habe ! Mein erster Neuwagen ! Er ist so leise und ich habe das Gefühl, zu schweben, einfach schön. Von den Tests her hat er gut abgeschnitten. Inzwischen sind auch hier im Ort Ladestationen. Ich erfuhr nebenbei, dass doch einige hier E-Wagen bestellt haben, die Abneigung scheint abgenommen zu haben, die Preise bei den Kleinen sind erträglich. Mein kleiner, alter Benziner war vor 20 Jahren, als ich ihn als Jahreswagen kaufte, auch nicht gerade billig !
Heute hatte ich ein ganz merkwürdiges Erlebnis. Auf meinem Spaziergang sah ich eine ältere Frau auf mich zukommen, die winkte und irgendwas rief. Näher bei mir angekommen, sagte sie: „Hallo Silke, ich freu mich soo, dich endlich mal wieder zu sehen, Ist doch schon lange her. Und in dieser Zeit !“

Ich: „Ich heiße nicht Silke, ich glaube, sie verwechseln mich.“

Die Frau redete aber fröhlich weiter, als habe sie das nicht gehört. Von unseren (angeblichen) Treffen im Gasthaus Löwen, wo es immer so lustig war. Sie hätte sich nicht mehr gemeldet, weil ihr Mann vor 6 Monaten verstorben sei.
Ich hörte einfach zu, nickte mal, lächelte. Sie war so begeistert, dass ich sie weiterreden ließ, bis sie sich schließlich verabschiedete und nochmals ihre Freude über das Wiedersehen betonte. Eigentlich wolle sie mich jetzt umarmen, meinte sie, aber das ginge ja in der heutigen Zeit nicht mehr ….. Ich sagte auch tschüs und lächelte sie an.
Bedröppelt lief ich weiter. Mir war zum Heulen und ich überlegte, warum ?

Gestern fiel mir im Zusammenhang mit dem zurzeit sehr oft genannten Wort „Egoismus“ ein, dass dieses Wort fast immer negativ besetzt ist. Und damit kam mir auch wieder ein Satz in den Sinn, den mir ein weiser Herr sagte, als ich so 17/18 Jahre alt war: „Du darfst, du musst egoistisch leben, aber so, dass du niemandem weh tust.“ Geht das ? Ich glaube schon. Sinngemäß habe ich den Satz gleich in mein Profil geschrieben- gefällt mir !

Heute ist ein total sonniger und warmer Tag, ich habe kein einziges Wölkchen gesehen. Gestern war es fast genauso. Ich hoffe, bei euch war es auch so !

Ist ja erst September, da können wir noch viele schöne, sonnige Tage haben. Manchmal ist es ja bis in den November warm und die Tulpenblätterspitzen schauen vor Weihnachten schon aus dem Boden - überleben aber den kalten Winter.

 


Ich wünsche euch alles Liebe und Gute
mit diesem vierblättrigen Kleeblatt !

20210902_170522.jpg
Soll euch Glück bringen !
(die wachsen wie wild in einem Pott auf meiner Gartentreppe).
Jil


Mein Foto nenne ich heute „Lichtblick“

20210901_161046.jpg

 

Anzeige

Lorena
Lorena
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Lorena
als Antwort auf Jil vom 02.09.2021, 19:32:28

Liebe @Jil

Danke für Deinen schönen Beitrag, Dein Erlebnis mit der fremden Dame und den klugen Satz bezüglich Egoismus.Dieser Satz beeindruckt mich so sehr, dass ich ihn gerne in mein Tagebuch schreiben würde.
Darf ich das liebe Jil? Ich hätte ein besseres Gefühl, Du würdest ja sagen.

Nun, werde ich mir noch Dein Musikstück anhören und überlegen, wie mein Abend sich weiter gestalten lässt.
Vielleicht später nochmal hier.

Alles Liebe und einen freundlichen Abend 
wünscht Dir Lorena 
🌼
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Jil vom 02.09.2021, 19:32:28
Es freut mich, liebe @Jil, dass du mal wieder vorbeigeschaut hast. Wunderschön ist dein Lichtblick, etwas, das wir von Zeit zu Zeit einfach brauchen. Dann hast du auch noch Glücksbringer mitgebracht, wenn das nicht hilft 😉.

Eine Begegnung der anderen Art hattest du und ich kann mir schon vorstellen, dass sich das merkwürdig angefühlt hat. Man weiß nicht, was manchmal in Menschen vor sich geht, wenn sie gar nicht „hinhören“ wollen. Aber unter dem Aspekt, dass sie sich so gefreut hat, könntest du es einfach als eine gute Tat von dir ansehen. Interessant wäre es vielleicht herauszufinden, warum es dich so bewegt hat, dass dir die Tränen gekommen sind.

Zum Autothema kann ich nichts beitragen, weil ich schon seit Jahrzehnten keines mehr besitze. In der Stadt kommt man ganz gut ohne klar, aber manchmal fehlt es eben doch. Nutzt man öffentliche Verkehrsmittel ist man immer zeitlich gebunden, spontan geht da nichts, vor allem wenn man weiter fahren will und nicht nur im Stadtgebiet.

In Freiburg war auch wunderbares Wetter und eben im Wetterbericht habe ich gehört, dass es nächste Woche wirklich noch einmal richtig sommerlich werden soll. Schaun mer mal 😉.

Was das Thema Egoismus angeht, so ist das ein weites Feld. Da gibt es viele Ansichten dazu, was als ungesund egoistisch angesehen wird und was als gesund. Würde man darüber diskutieren, gingen möglicherweise die Meinungen sehr auseinander 😉.

Ein Liedchen  habe ich noch mitgebracht und wünsche euch allen eine gute Nacht

 

Roxanna
RE: Einfach so!
geschrieben von Ufera
als Antwort auf Roxanna vom 02.09.2021, 21:29:02

und ich dachte, ich hätte alle Lieder von Hannes. Schönes Lied


Anzeige

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von JuergenS

Guten morgen erst mal.😉

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
Guten Morgen Ihr Lieben alle,

es freut mich, lieber @Ufera, dass du hierher gefunden hast. Das ist eines meiner Lieblingslieder von Hannes Wader, nicht so sehr bekannt, durch Zufall habe ich es mal gefunden. Du bist also auch ein Fan von ihm 😉. Da schiebe ich noch eines nach, das ich auch sehr gerne höre.

 

und wünsche dir und euch allen einen guten Tag

Roxanna


 
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Jil vom 02.09.2021, 19:32:28
Gestern fiel mir im Zusammenhang mit dem zurzeit sehr oft genannten Wort „Egoismus“ ein, dass dieses Wort fast immer negativ besetzt ist. Und damit kam mir auch wieder ein Satz in den Sinn, den mir ein weiser Herr sagte, als ich so 17/18 Jahre alt war: „Du darfst, du musst egoistisch leben, aber so, dass du niemandem weh tust.“ Geht das ? Ich glaube schon. Sinngemäß habe ich den Satz gleich in mein Profil geschrieben- gefällt mir !
 
geschrieben von Jil

Guten Morgen, liebe @Jil,

ich glaube, dieses "Egoismus-Verbot" gibt es vor allem in christlich sozialisierten Gesellschaften. Zumal sich kaum jemand daran hält, denn unsere Gesellschaft wird ja zunehmend egoistischer; aber das "Egoismus" zu nennen, ist nicht erlaubt. Seltsam.

Im Buddhismus gibt es eine wunderbare Meditation, die sogenannte "Mettâ-Meditation", was so viel wie "Meditation der liebenden Güte" bedeutet.

Dafür setzt man sich an einen stillen Platz und versucht, viele gute Gefühle für den Menschen zu entwickeln, den man am liebsten hat. Man kann dabei denken "Ich wünsche Glück und Liebe für meine Frau" oder für den Mann oder für das Kind usw. Das fällt in der Regel nicht schwer.

Wenn man das eine zeitlang versucht hat, tief innerlich zu fühlen, geht man auf die nächste Stufe: Diese Gefühle für gute Freunde und Verwandte zu empfinden, die man gern hat. Auch das ist noch nicht sehr schwer...

Die nächste Stufe: Diese Empfindungen für Nachbarn und/oder Kollegen zu empfinden. Das ist schon nicht so leicht, weil einem diese Menschen emotional nicht so viel bedeuten.

Dann sollte man versuchen, gute Gefühle, für Menschen zu entwickeln, die man "irgendwie" "irgendwoher" kennt, z.B. den Menschen im Supermarkt, die an der Kasse sitzen. Das ist schon eine ganze Spur schwerer, denn diese Menschen sind einem doch meistens emotional egal...

Die vorletzte Stufe ist die zweitschwerste: Das Empfinden sehr guter Gefühle für den oder die Menschen, den/die man absolut nicht ausstehen kann. Das ist ein harter Brocken und an dieser Stufe der Meditation sitzt man meistens wochenlang, bevor es in Ansätzen "gelingt".

Und dann kommt die schwerste Stufe: Glück und Liebe und bedingungslose Zuneigung für sich selbst zu wünschen und zu empfinden, aber so, dass es nicht gierig, nicht habenwollend, nicht vorteilsuchend, kurz: nicht  negativ klingt bzw. sich anfühlt. Dieses Gute für sich selbst Wünschen, ohne dass es etwas mit Nutzen, Vorteil, Gier, Überhöhung usw. zu tun hat, ist richtig schwer! Eben weil die meisten Menschen damit den "negativen Egoismus" des Habenwollens, des Übertrumpfenwollens assoziieren. Aber genau DAS meint der Buddha nicht.

Warum darf man sich z.B. im Christentum nicht selbst liebhaben, wo doch eines der schönsten Forderungen Jesu ist, den Nächsten so zu lieben "wie sich selbst". Auch dieses Gebot einzuhalten, ist extrem schwer, wenn man unter Egoismus Vorteil, Gier. Bevorzugung usw. assoziiert. Kann man diese Assoziationen weglassen, so wird beides ganz leicht: Den anderen und sich selbst zu lieben.

Sorry für diesen Exkurs in den Buddhismus, aber das fiel mir gerade dazu ein.

Danke für Film und Fotos und sei mit den anderen hier lieb gegrüsst

vom Waldler
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Der-Waldler vom 03.09.2021, 09:34:31
Danke, lieber @Der-Waldler für diesen wertvollen Beitrag.

Lieben Gruß
Roxanna

Anzeige