Plaudereien Einfach so!

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf Roxanna vom 25.10.2021, 08:34:54

Auch von mir wieder mal ein Herzliches Hallo in die "Einfach so Runde" und dir natürlich ein besonders Dankeschön, dass du schon einige Zeit im ST dabei bist und diesen mit gestaltest !

Solch ein Forum lebt ja von den unterschiedlichen Leutchen und Charakteren aber eben auch von Beiträgen, Kommentaren, Bildern und diversen anderen zwischenmenschlichen Begebenheiten.
Dabei spielen eben auch Worte eine ganz entscheidende Rolle, wie ich finde - bin selbst ein Mensch, der zwar gerne auch mal "streitet" aber im Grunde ein großes Mass an Harmonie bevorzugt (wer nicht...).

Ich sag mal so, liebe Brigitte - es ist schön, dass du im ST bist, dich immer wieder einbringst. Weiter so und vor allem aber, bleib gesund und munter !

Herzlichst


Kristine



20211012_114908.jpg

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Mareike
als Antwort auf Der-Waldler vom 25.10.2021, 07:59:02

Erst mal "Guten Morgen" in die Runde - ich habe Eure Beiträge gerne gelesen und es gäbe vieles dazu zu sagen 😃 - mal schauen wie schreiblustig ich werde 😉.

Lieber DW
Danke für Deinen Wilkommensgruss!
Mitte September löschte ich meinen Account mit der festen Absicht nicht wiederzukommen.
Luchs rief mich zurück.

Die letzten 6 Wochen waren, wie ich in solchen Zeiten zu sagen pflege "Durchwachsen".
Bitteres und Erbauendes hielten sich die Waage und es stimmt mich dankbar, dass ich das Erbauende zum Glück in vollen Zügen wahrnehmen und annehmen kann.
Vielleicht später mehr dazu.

Ich habe hin und wieder hier mitgelesen.
So auch Deine Aufzählung gelesen der Bücher, die das Thema Sterben und Tod behandeln.
Daraufhin habe ich mir Endloses Bewusstsein zukommen lassen.
Eigene Erfahrungen sagen mir: "Ja, es ist wichtig, auch diese Ebene des Menschseins zur Sprache zu bringen!"

Ob und wie das gelingen kann? Wir werden sehen.

Auf ein Neues
Mareike
 

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Mareike vom 25.10.2021, 10:15:06

Liebe @Mareike,

ich freue mich wirklich, dass Du zurück bist, das war eine liebe und gute Tat von Luchs, Dich zurückzuholen. Und ich finde es schön, dass Du Dich zurückholen ließt.

Dass Du Dir den Van Lommel gekauft hast, freut mich auch sehr. Obwohl natürlich nicht alles wissenschaftlich stichhaltig ist, so ist es doch das Buch, das mich an meiner "Theorie", dass nach dem Tod "nichts" sei, zweifeln ließ. Eine eindeutige Einstellung/Meinung habe ich noch nicht, aber vielleicht ist das auch gar nicht nötig, denn WISSEN können wir es erst (oder auch nicht), wenn...............

LG

DW

 


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Michiko vom 25.10.2021, 09:33:01
Es lacht der Querulant,
es weint drob der Clown.
Ich werde beiden, ganz ungalant,
zeit meines Lebens gar nicht trau`n!
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von schorsch

Den Einen lacht schon die Sonne,
den Anderen schlägt der Nebel aufs Gemüt.....

Nebelhexe frisst Dampffahne, jpg.JPG
....und inzwischen hat die Hexe gesiegt!

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Mareike
als Antwort auf Der-Waldler vom 25.10.2021, 10:23:28

Lieber DW

Der Van Lommel wäre vielleicht ein eigener Thread wert unter Geisteswissenschaften.
Eigene Erfahrungen sind so nachhaltig und Kraft spendend, dass ich keine "wissenschaftliche" Beweise brauche, das lässt sich aber leider nicht vermitteln allenfalls "ausstrahlen". Und das ist digital noch schwieriger als im direkten Kontakt ... 😉
 


Anzeige

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Mareike vom 25.10.2021, 10:37:44

Liebe Mareike,

ich denke auch, über dieses Thema kann man nur im direkten Gespräch etwas Authentiksches "rüberbringen".

*

Ich habe gerade mal meine Fotos durchgeschaut und eine hübsche Bank gefunden. Sie steht auf einem Friedhof, auf dem ich früher, am Niederrhein, sehr gern spaziert bin. Ich mag die Ruhe auf Friedhöfen sehr...


Bank-in-GH.jpg


Ferner möchte ich den aktuellen Blick aus unserem Wohnzimmerfenster zeigen. Von rechts ragen einige Äste eines Kastanienbaums ins Bild, der immer stärker seine Blätter verliert, und auf der Koppel, weiter unten, weiden die Pferde ruhig vor sich hin.


Herbst-auf-der-Koppel.jpg
Bitte nicht auf die Fotoqualität achten, ich bin nur ein "Knipser"...

LG

DW

RE: Einfach so!
geschrieben von Simiya
Mal wieder Mahlzeit! Ach, das ist ein Wetterchen draußen!!!

Meine Schwester schrieb einst in mein Poesie-Album:

"Schnell ist ein falsches Wort gesagt. Oh Gott, es war nicht bös' gemeint. Der Andre aber geht und klagt."

Ich finde, wir sind alle sehr dünnhäutig geworden. (Deshalb lese ich auch jede kleine Bemerkung, die ich schreibe, mehrmals durch. Und finde, wenn ich abgeschickt habe, sogar noch einen Rechtschreibfehler. Verflixt und zugenäht!) Die meisten von uns kennen sich doch nur aus dem Forum und wissen nicht, wie jeder wirklich tickt. Was für den einen ein Scherz ist, ist für den anderen schon eine Beleidigung. Und es liegt ja auch an der Tagesform. Worüber ich gestern noch lachen konnte, bereitet mir heute Kopfschmerzen.

Naja, es gibt auch Leute, die fühlen sich schon angegriffen, wenn man nur ihren Post liest, da muss man erst gar nicht antworten. Aber diese sind zum Glück in verschwindend geringer Anzahl unterwegs. Das sind Naturerscheinungen, da kann man nichts machen.

Im Großen und Ganzen sind wir doch alle lieb miteinander und das soll auch so bleiben.

Simiya (die tatsächlich 2 Fehler gefunden hat)
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf Simiya vom 25.10.2021, 12:29:18

"Die meisten von uns kennen sich doch nur aus dem Forum und wissen nicht, wie jeder wirklich tickt. "

da hast du was Wahres gesagt, ich weiss aber aus Erfahrung, dass zusätzlich zum virtuellen Treffen und den Einschätzungen anderer persönliche Begegnungen, im Gegensatz zu "einfach so", völlig verschiedene Ergebnisse bringen können.
Stufte man "den anderen", "die andere" sagen wir mal (6 Stufen angenommen) mit 2 ein, kann durchaus eine 5 oder 6 werden oder auch eine 1.
Man darf also ruhig annehmen, dass virtuell durch persönlich begegnet ergänzt jede(r) anders einschätzen kann. Eine Illusion kann also durchaus durch eine neue ersetzt werden.

Und nun: 😉

Nicht umsonst existiert der hartnäckige Spruch zurecht:
was dem einen sein Uhl, ist dem andern die Nachtigall.

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Mareike
als Antwort auf chris33 vom 24.10.2021, 21:12:19

Liebe Chris 33

ich möchte zu meinem Zitat von Jung etwas berichten.
Es ist ein sehr trauriger Bericht, wenn auch die Hoffnung bleibt, dass das Ende letztlich doch den notwendigen Ausgleich bringt.

Ich berichte von einer langjährigen Freundin.
Wir lernten uns kennen im meinem 2. Jahr meiner Berufszeit.
Kitty war ein Jahr jünger als ich.
Wir waren 53 Jahre lang eng befreundet.
Sie war mit Leib und Seele Lehrerin und nach ihrer Pensionierung weiterhin ehrenamtlich an ihrer Schule tätig.
Sie war aber auch ein Familienmensch durch und durch.
Ich war immer willkommen in ihrer Großfamilie - selten habe ich einen solchen Zusammenhalt der Geschwister erleben dürfen, als in dieser Familie.

Kittys Mutter war ausgesprochen schwierig, hatte einen seltsamen Hass auf ihre Älteste und dennoch war es Kitty, die bis zum Schluss dafür sorgte, dass die Mutter bis ins hohe Alter von 95 in ihrer eigenen Wohnung gut versorgt leben konnte.
Kitty hatte 2 Töchter und 5 Enkel, alle so in etwa im gleichen Alter als meine Töchter und Enkel - somit ging uns der Gesprächsstoff nicht aus. Höhen und Tiefen konnten wir mit-teilen, miteinander teilen, fühlten uns verstanden.
Kurz bevor es mit Corona los ging verstarb Kittys Mutter.
Kitty tat sich schwer mit dem Verarbeitungsprozess.
Die Isolation durch Corona-Lockdowns verschärfte dies.
Sie wurde depressiv, fühlte sich von Ehemann und Töchter nicht mehr verstanden,
unsere Kontakte waren durch Corona auf lange Telefonate beschränkt - ich spürte ihre Verzweiflung und konnte nur zuhören.

Am 15. September rief Kittys jüngste Tochter an und teilte mir mit, dass Kitty verstorben war.

Die letzten Wochen vor ihrem Tod waren die Hölle: Kitty hatte sich über Monate geweigert einen Arzt aufzusuchen, dann kam letztlich die niederschmetternde Diagnost: Krebs im Endstadium.
Sie verweigerte jeglichen ärztlichen Beistand, zog sich in ihrem Zimmer mit Fotoalben und Rosenkranz zurück, WOLLTE NIEMAND SEHEN - unbegreiflich wenn man sie all die Jahre als ausgesprochen kontaktfreudig erlebt hat.

Ihr Ehemann hat sich dennoch nicht wegschicken lassen, blieb bei Ihr, hilflos diesem physischen und psychischem Leiden ausgesetzt ...

Ganz am Ende ihrer Kraft hat Kitty dann doch die Nähe zu ihrem Mann gesucht, sich an ihm angelehnt und ist dann sanft eingeschlafen. Daraus schöpfen er und die Töchter nun ihre Kraft ...

Warum erzähle ich das hier im "Einfach so"?

Vielleicht in der Hoffnung, dass wir uns alle etwas mehr bemühen, etwas mehr Geduld mit-einander und für-einander aufzubringen.

Bevor ich meinen ST-Account löschte, verabschiedete ich mich von einem ST-Mitglied.
Dieses Mitglied schrieb als Entgegnung: "Sein heißt wahrgenommen werden."

Wahrnehmen und wahrgenommen werden.
Versuchen wir es!

Herzliche Grüße an allen, die hier mitlesen.
Mareike


Anzeige