Plaudereien Entkalken

peter25
peter25
Mitglied

Entkalken
geschrieben von peter25
Von Zeit zu Zeit sollten Geräte entkalkt werden...Kaffeemaschinen,Rohrleitungen,Waschmaschinen usw. also alles was so mit Wasser zu tun hat.
Da der menschliche Körper auch viel Wasser enthält,wäre es doch auch sinnvoll ihn mal zu entkalken. Denn dann verschwindet z.B. die "Verkrustete Sichtweise" in manchen Beiträgen was hinein zu interpretieren was nicht ist.----Das nimmt hier in letzter Zeit zu,so mein Eindruck.
So , nun soll bitte keiner schreiben, ich soll mit dem entkalken bei mir anfangen.......dass mach ich nämlich regelmäßig.
Peter




eko †
eko †
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von eko †
als Antwort auf peter25 vom 08.08.2010, 15:42:21
Dann verrate mir doch bitte mal, welches Mittel Du dafür einsetzt, vielleicht hilft es bei mir auch!
peter25
peter25
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von peter25
als Antwort auf eko † vom 08.08.2010, 15:47:17
Dann verrate mir doch bitte mal, welches Mittel Du dafür einsetzt, vielleicht hilft es bei mir auch!
geschrieben von eko



Eko,
Essig ist ein guter Entkalker......(richtige Dosierung) ..........oder 1mal wöchentlich vor eine Tür laufen....da platzt der Kalk ab.

Peter

Anzeige

eko †
eko †
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von eko †
als Antwort auf peter25 vom 08.08.2010, 18:30:52


1mal wöchentlich vor eine Tür laufen....da platzt der Kalk ab



Aha, jetzt wird mir so manches klar!
caya
caya
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von caya
als Antwort auf eko † vom 08.08.2010, 22:33:41

Sobald die Tür allerdings geöffnet ist, kannst du dagegen laufen, so oft du willst .... es bringt nichts!!

Es muss heißen : eine Flasche Essig-Essenz trinken und gegen die geschlossene Tür laufen!

Dann siehst du klarer....ähhh, Sterne.

Caya
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf caya vom 08.08.2010, 23:12:53
Ähm, kleiner Einspruch. Vor die Tür laufen heißt nicht gegen die Tür laufen. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Vor die Tür laufen heißt, zumindest für mich, kurz davor stehen bleiben. Gegen die Tür laufen heißt für mich, dagegen knallen und einen Hirnschaden in Kauf nehmen.

Nun stellt sich die Frage, wie war das gemeint, das vor die Tür laufen. War eigentlich ein gegen die Tür laufen gemeint, dann kann ich Eko nur zustimmen, mit seiner Einschätzung, dass das manches klarer macht.

War aber ein vor die Tür laufen mit rechtzeitigem Stehenbleiben gemeint, dann stellt sich die Frage, wie dabei Kalk abfallen soll.

Fragen über Fragen.

woelfin

Anzeige

heide †
heide †
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von heide †
als Antwort auf caya vom 08.08.2010, 23:12:53
@ Caya......Es muss heißen : eine Flasche Essig-Essenz trinken und gegen die geschlossene Tür laufen! 


Aber Caya, willst Du den lieben Eko töten. Er kann doch nicht Essig-Essenz ( pur) trinken.

Heide
kirk
kirk
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von kirk
als Antwort auf Drachenmutter vom 08.08.2010, 23:22:47
Allenfalls durch die bekannte physikalische "Trägheit der Masse". Da aber der Rest des menschlichen Körpers, an dem sich der Kalk festgesetzt hat zu flexibel ist, wird das sicher nicht funktionieren. Also bleibt nur das "gegen die Tür rennen" übrig. Aber da muss man die von dir geschilderten Nebenwirkungen mit berücksichtigen.
Das Ergebnis wird wohl in beiden Fällen (nicht entkalken, bzw entkalken und gegen die Tür rennen) geistesmäßig das gleiche sein
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf heide † vom 08.08.2010, 23:27:00
Wie wäre es, einfach die Flasche Essigessenz gegen die Tür zu werfen?

Nur mal so als Vorschlag.

woelfin
caya
caya
Mitglied

Re: Entkalken
geschrieben von caya
als Antwort auf heide † vom 08.08.2010, 23:27:00
NEIN, Heide

doch nicht Eko, der mit dem Essig-Rat war doch Peter

aber umbringen will ich den doch auch nicht
nur son bißl den Kalk abspringen lassen...... weisse Bescheid???

Caya

Anzeige