Forum Allgemeine Themen Plaudereien Es geht auch anders / Macht das nicht Mut ?

Plaudereien Es geht auch anders / Macht das nicht Mut ?

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von eleonore
als Antwort auf Medea vom 05.06.2007, 10:47:33
ich begleite dich auf mein kamm, (hab ein neuen bass-kamm), wenn es meine aufgabe erlaubt, und ich nicht als background tänzerin agieren muss :o)


@simba,

ich finde es toll, wenn senioren und seniorinnen nicht in bude schimmel ansetzen.
natürlich wenn es gesundheitlich möglich ist.
--
eleonore
telramund
telramund
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von telramund
als Antwort auf simba vom 05.06.2007, 11:15:34
simba schrieb am 05.06.2007 um 11.15:
> Eigentlich find ichs ungerecht wenn ihr da von peinlich und lächerlich sprecht und dass die Enkelkinder sowas nicht sehen wollen. Das sind alte Menschen die einiges an Schicksal hinter sich haben, nimmer gesund sind und nicht mehr viel Leben vor sich haben. Warum sollen die nicht die Freuden der Musik oder was auch immer, unbeschwert geniessen, und mitmachen soweit sie noch in der Lage sind dazu? Ich sag: recht haben sie!
> --
> simba

Simba, man will den lebenslustigen oder sich krampfhaft lebenslustig geben Wollenden, keineswegs ihre Schau vermiesen.

Doch ist dies wie so vieles im Leben eben auch eine Frage des Geschmacks und der persönlichen Lebenseinstellung.

Wems gefällt der mag sich gerne so zu Schau stellen oder Ausleben. Solange niemand anderer darin verletzt oder beleidigt wird und dies ist ja nicht der Fall,
ist dies zu akzeptieren. Eine distanziertere und kritischere Einstellung gegenüber diesen Rentnerhobbys muß jedoch auch erlaubt sein.

Und wenn diese rüstigen Alten noch so quicklebendig und fröhlich ihren Alltag gestalten können, reduzieren sie möglicherweise auch noch die Kosten für die Behandlung seelischer und körperlicher Altersgebrechen.

--
telramund
Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Medea vom 05.06.2007, 10:47:33
Medea, die Triangel ist gut. Für öffentliche Auftritte besonders geeignet,
musst nicht so schwer schleppen *grins

Ansonsten glaube ich auch, daß das mehr unter dem Aspekt "Joke" abzulegen ist.
Peinlich irgendwie ist es allemal, ich denke, die Jugend wird es nicht nur belächeln, sondern auch "voll krass" finden. Und was das heisst, wissen wir ja.

--
karin2

Anzeige

gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf vom 05.06.2007, 12:05:28
...ich kann mir auch nicht vorstellen,dass darin oder in ähnlich gelagerten Aktivitäten eine Sinngebung für das "Seniorenleben" zu finden ist, vielmehr sehe ich eine "Vereinnahmung" durch die "Macher" und deren Gewinnmaximierung, mit eben etwas..., wie wurde es so trefflich formuliert..." ....Schrillem, bis ins Absurde gesteigerte Auftreten.."
..nun denn, ich will es mal positiv sehen...als "Spiel ohne Grenzen"...))

gutgelaunt
pilli
pilli
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von pilli
als Antwort auf telramund vom 05.06.2007, 10:16:47
telramund schrieb am 05.06.2007 um 10.16:

> Trotz aller Bewunderung für diese kreativen und agilen Alten, ist ihr Auftreten für mich doch etwas gewöhnungsbedürftig.<

ich bin mir nicht sicher, telramund

ob "bewunderung", eine für mich eher weniger gewählte form der anerkennung...egal ob bei alt oder jung... von den menschen, die den song mitgestaltet haben, gefragt und erwartet wird?

nur alleine weil etwas anders ist, ist es für mich nicht "gewöhnungsbedürftig" sondern ich versuche, die aussage, die getroffen werden soll, zu verstehen:

"watt will mir der künstler damit sagen?"

ist es vielmehr, dass ich hinterfrage.

> Jedenfalls würde ich - obwohl ja selbst der Seniorengeneration angehörend - wohl kaum ein diesbezügliches Spektakel besuchen oder mich in dieser Form selbst (ernsthaft) produzieren. Die ästhetische Grenze zum Peinlichen und Lächerlichen wird hier, nach meinem persönlichen Geschmack, manchmal doch etwas stark strapaziert.>

nun Telramund, so sind sie oder auch wir halt:

nicht immer mehr so schön, wie sie oder wir mal waren und oftmals nicht mehr so gelenkig, wie sie oder wir mal über tische und bänke hüpften und darum bin ich mir bewußt, dass ein alter mensch niemals peinlich sein könnte, nur weil äusserlichkeiten dem geforderten wunschdenken nicht mehr entsprechen?

auch käme mir nicht in den sinn, "übersteigertes Geltungsbedürfnis" anzunehmen, wenn menschen der dritten generation einen weg finden, sich mitzuteilen,

"Hintergrund der Band ist eine Dokumentation der BBC, in der auf die Situation älterer Menschen in unserer Gesellschaft hingewiesen wird, besonders auf die Vereinsamung im Alter und die Geringschätzung."

so zitiert aus wikipedia und da ist sie wieder... die geringschätzung ob des tun von menschen, die mir so häufig begegnet.

"enthält nicht jedes werk ein angebot an die zeitgenossen, mit mancherlei variationen, zeitgeschichte zu prägen?

"The Zimmers", deren video bereits vor veröffentlichung der cd mehr als eine million aufrufe im netz verbuchen können, prägen für mich die generation der alten, die nicht nur schweigend dulden und sich der neuen medien bedienen, zu zeigen:

"wir sind noch da; mitten unter euch!"

das schrieb ich heute in ein gästebuch und das meine ich, ist sicher bemerkenswert:

menschen wehren sich und nutzen die neuen möglichkeiten, auf ihre vereinsamung hinzuweisen und da dieses video bereits vor der veröffentlichung der cd mehr als eine million aufrufe erzielen konnte, zeige ich keine bewunderung; aber wohl respekt!

gefreut haben mich aber auch die vielen, vielen kommentare der jungen, die bei youtube zu diesem video zu lesen sind und die sich u.a. wünschen, solch flexible denke zu zeigen, wenn sie dereinst...

ja natürlich würde ich ein konzert besuchen, mitsingen oder klatschen und mit dem eintrittsgeld mithelfen wollen, dass ein neues freizeit-centrum für alte menschen entstehen kann; denn die schließung ihres bisherigen treffpunktes hat ja den anlass gegeben, aufmerksam zu machen? *zwinker*

--
pilli
Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli vom 05.06.2007, 12:20:39
Da fällt mir gerade ein:

Während der EXPO in Hannover traten die Sänger aus Havanna (Buena Vista Social Club) auf, der älteste von denen starb jetzt kürzlich im Alter von 95 (?). Die Konzerte waren immer rappelvoll, und die Begeisterung der Zuschauer- Zuhörer war groß.

Nun weiss man ja aber, daß die Kubaner sowieso Musik im Blut haben, die können singen und tanzen, bevor sie laufen lernen...
Der Engländer als solcher ist dagegen ja eher etwas "unterkühlt".

--
karin2

Anzeige

simba
simba
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von simba
als Antwort auf vom 05.06.2007, 12:33:44
Die Dubliners, von denen ich so ziemlich jede CD hab sind auch nimmer sehr jugendfrisch und schön - man könnt sie duchaus auch schon als alt und nicht mehr besonders ansehnlich bezeichnen. Aber wenn die singen und spielen, reissen sie noch immer ihr Publikum mit - Junge und Alte und ich glaub nicht dass da jemand schert ob irgendein guter Geschmack verletzt wird oder nicht
--
simba
Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 05.06.2007, 12:33:44
Dazu könnte man noch hoffen, daß es demnächst nicht noch ein Video gibt, wo diese
Leutchen dann strippen....*lächel

Aber ich denke mal, diese Engländer haben bekanntlicherweise doch einen guten Humor.
Sicher singen sie rein zum Spass, sind selbst über die Resonanz erstaunt.


--
karin2
pilli
pilli
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von pilli
als Antwort auf vom 05.06.2007, 12:33:44
jou karin

aber das wird gerne angenommen und meiner erfahrung nach immer dann, wenn das verallgemeinernde "die" ins spiel kommt: "die kubaner"; "die engländer" u.s.w.

zeigten denn die Beatles nur *real britische coolness*?
und sind nicht die Rolling Stones heute die "dienstälteste rockband" die dem vorurteil:

"der engländer an sich..."

ein gegenbeispiel liefern? *zwinker*

wenn du karin mehr von "Buena Vista Social Club" lesen möchtest, angelottchen hat auch hier ein thema in den foren des alten ST angeboten anlässlich seines todes; hier nur eine kurze leseprobe:

"Am Montag verstarb im hohen Alter von 95 Jahren der kubanische Musiker Compay Segundo, der erst vor wenigen Jahren durch den Dokumentarfilm "Buena Vista Social Club" eine Weltkarriere startete und mit über 90 Jahren noch Konzerte auf der ganze Welt gab. Der Film und seine Musik hat vor allem auch junge Leute begeistert und die CD, die zusammen mit anderen kubanischen Musikern wie Ibrahim Ferrer und Rubén González aufgenommen wurde, war viele Wochen in den Charts. Mit bürgerlichem Namen hieß Compay eigentlich Francisco Repilado und wurde am 18. November 1907 in Siboney nahe der ostkubanischen Stadt Santiago de Cuba geboren. Seine Musikerlaufbahn begann er in der städtischen Kapelle von Santiago, in der er Gitarre und Klarinette spielte. 1942 gründete er zusammen mit Lorenzo Hierrezuelo das Duo "Los Compadres" (Die Kameraden). Weil er im Duo der zweite war, blieb an ihm schließlich "Compay Segundo" als Spitzname hängen.

Mit 90 Jahren noch einmal durchstarten - das macht doch Laune! Er war zuletzt mit einer 50 Jahre jüngeren Frau verheiratet..."

dein thema, karin:

"Es geht auch anders / Macht das nicht Mut ?"

ist m.e. ein gutes angebot, ditt aber auch datt zu diskutieren; danke!

--
pilli
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf pilli vom 05.06.2007, 13:38:40
zum Thema "mit 90 noch mal durchstarten" .. da war ich vor kurzem tief beeindruckt von einer Japanerin, die weit über 80 war und schon einige Zeit sogar im Altenheim gelebt hat und einen Oberschenkelhalsbruch hinter sich hat ... sie hat sich aufgerappelt und eine Schule gegründet, in der sie eine sehr spezielle, alte japanische Webkunst lehrt - 12 Studentinnen hat sie und eine davon, so berichtete die resolute Dame stolz, sei schon so weit, dass sie die Schule in einigen Jahren übernehmen könne.. einfach toll ..

Karin nochmals vielen Dank, dass Du diese herrliche Rentnerband hier gepostet hast - ich hatte die Links in Pillis Gästebuch schon gesehen und die Band einige Male im TV gesehen .. einfach toll und ... gute Aussichten.. wenn man selbst mal im Altenheim landet, wird kein "lieb heimatland" mehr besungen sondern gerockt


--
angelottchen

Anzeige