Forum Allgemeine Themen Plaudereien Es geht auch anders / Macht das nicht Mut ?

Plaudereien Es geht auch anders / Macht das nicht Mut ?

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von eleonore
als Antwort auf angelottchen vom 05.06.2007, 13:50:48
yeahhh!!!!
--
eleonore
telramund
telramund
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von telramund
als Antwort auf pilli † vom 05.06.2007, 12:20:39
pilli schrieb am 05.06.2007 um 12.20:


> ich bin mir nicht sicher, telramund

> ob "bewunderung", eine für mich eher weniger gewählte form der anerkennung...egal ob bei alt oder jung... von den menschen, die den song mitgestaltet haben, gefragt und erwartet wird?


Damit gehe ich einig, anstatt von "Bewunderung" eher von "Anerkennung" zu sprechen. Allerdings wäre mir tolerante Beachtung noch lieber. Aber das sind da Wortklaubereien.
 
> ....., ist es für mich nicht "gewöhnungsbedürftig" sondern ich versuche, die aussage, die getroffen werden soll, zu verstehen:

> "watt will mir der künstler damit sagen?"

> ist es vielmehr, dass ich hinterfrage.


Für mich ist hier der Ausdruck "gewöhnungsbedürftig" schon richtig getroffen. Und bei dieser Art von Zurschaustellung oder nennen wirs verständliche und berechtigte "Lebensfreude", habe ich Schwierigkeiten mit der Frage, "watt will mir der künstler damit sagen"?

Heute wird ja jede Art von dilettantischer, provozierender oder auch abstoßender Darstellung und Lustbarkeit, gerne schon als "Kunst" tituliert. Bloß damit habe ich dann schon meine Schwierigkeite, die ich mir auch gerne erhalten möchte..


> nun Telramund, so sind sie oder auch wir halt:

> nicht immer mehr so schön, wie sie oder wir mal waren und oftmals nicht mehr so gelenkig, wie sie oder wir mal über tische und bänke hüpften und darum bin ich mir bewußt, dass ein alter mensch niemals peinlich sein könnte, nur weil äusserlichkeiten dem geforderten wunschdenken nicht mehr entsprechen?

> auch käme mir nicht in den sinn, "übersteigertes Geltungsbedürfnis" anzunehmen, wenn menschen der dritten generation einen weg finden, sich mitzuteilen,


Nun, nach dem etwas banalen Grundsatz "Leben und Lebenlassen", habe ich auch nichts gegen diese Art von Lebensäußerung einzuwenden. Wenn jedoch - wie Du ja zugestehst - der ältere Mensch nicht mehr so gelenkig und attraktiv, wie die Jugend ist, dann muß er, meiner persönlichen Auffassung nach, auch nicht in allem Rumgehüpfe, albernem Sinsang (pardon) oder gar Striptease der Jugend nacheifern wollen. Als - wie bereits betont - eher etwas konservativer Mensch - gilt es m.E. auch im Alter eine etwas (grins) der hoffentlich größeren Erfahrung und Lebensweisheit und nicht zuletzt der sonstigen alterbedingten Einschränkungen gemäße Ausdrucksform und Beschäftigung zu finden....

 
> "Hintergrund der Band ist eine Dokumentation der BBC, in der auf die Situation älterer Menschen in unserer Gesellschaft hingewiesen wird, besonders auf die Vereinsamung im Alter und die Geringschätzung."



Natürlich ist es begrüßenswert, wenn diese Band mit ihren Darbietungen in seriöser Weise auf die Situation älterer Menschen in unserer Gesellschaft hinweist und ein Nachdenken und notwendige Besserungen bewirkt. Möglicherweise sind jedoch auch hier die kommerziellen Aspekte ausschlaggebend.

Und pilli, wenn Du diese Darbietungen jederzeit besuchen und mitmischen würdest, so gestatte mir, daß ich - obwohl auch kein Kind von ausschließlicher Traurigkeit - diesem, dem Zeitgeist entsprechenden, lautstark geäußerten Altersfrohsinn eher fernbleiben würde.

Die Gschmäcker send halt a weng verschieda... 


Gruß

Telramund 

--
telramund
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von pilli †
als Antwort auf simba vom 05.06.2007, 13:37:28
wer whiskey liebt und Irland mag, wird "The Dubliners" kennen und mögen; auch noch nach dem "40." jahr der bandgründung!

die doppel-cd "25 years Celebration" habe ich fix gesucht und lausche jetzt mitsingend und swingend den folksongs wie:

"Leaving Nancy" aber auch dem lied "The Last of the Great Whales":

...

"My soul has been torn from me and I am bleeding
My heart it has been rent and I am crying
All the beauty around me fades and I am screaming
I am the last of the great whales
And I am dying

Last night I heard the cry of my last companion
The roar of the harpoon gun and then I was alone
I thought of the days gone by when we were thousands
But I know that I soon must die
The last leviathan

This morning the sun did rise crimson in the north sky
The ice was the colour of blood and the winds they did sigh
I rose for to take a breath, it was my last one
From a gun came the roar of death
And now I am done

Now that we are all gone there's no more hunting
The big fellow is no more, it's no use lamenting
What race will be next in line all for the slaughter
The elephant or the seal
Or your sons and daughters

as sung by The Dubliners / Sean Cannon)
(C) 1986 FRIENDLY OVERTURES LTD / (The Last Leviathan)"

liedtext gefunden bei: http://www.mysongbook.de/msb/songs/l/lastlevi.html
...

--
pilli

Anzeige

bongoline
bongoline
Mitglied

Re: alter; sprudelnde quelle der freuden...:-)
geschrieben von bongoline
als Antwort auf pilli † vom 05.06.2007, 12:20:39
Also ich finde die Zimmers gut;
von wegen schrill - da kann ich nichts entedecken, ganz normale Strassenkleidung, sie stehen in Reih und Glied.

Wenn ich mir heute Gospelchöre, Kirchenchöre und Volksmusikchöre anschaue - auch nicht die jüngsten. Italienische Männerchöre mit diesen fantastischen Stimmen - großteils Senioren.

Und wenn ich mir die Senioren anschaue, wenn sie bei Silbereisens Florian schunkeln und winken und aufspringen und genauso zahnlos in die Kamera sich drängen - dann finde ich das weit eher schrill.

Falls jedoch die Musik als schrill betrachtet wird - dieses Musikstück gehört doch auch schon zu den Oldies

--
bongoline

Anzeige