Forum Allgemeine Themen Plaudereien Es ist zum Haareraufen......

Plaudereien Es ist zum Haareraufen......

luchs35
luchs35
Mitglied

Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von luchs35
So wie mir geht es vermutlich vielen im ST, deshalb möchte ich das Thema mal anschneiden.

Immer mehr greifen die Streiterein um sich. Manche User/Innen können einfach nicht miteinander und tragen das ohne Rücksicht auf Verluste in diversen Threads aus.
Ok, man kann ja ausweichen, sich raushalten, in anderen, auch eigenen Threads schreiben, wenn da nicht eine dumme "Kleinigkeit" wäre:
Es gibt Freundschaften - ich möchte sie rein virtuell betrachtet wissen, real ist was anders - ,die kreuz und quer zu den verschiedensten Leuten im ST laufen.
Mit andern Worten , man ist mit den unterschiedlichsten Usern/innen befreundet , die aber ihrerseits entweder zerstritten sind mit jenen Leuten, mit denen man dummerweise auch befreundet ist, oder die einfach nicht die gleiche Wellenlänge haben.

Also, fast wieder wie im richtigen Leben!
Freunde sind hoffnungslos zerstritten oder mögen sich einfach nicht ,und selber hängt man dazwischen, ist dauernd im Konflikt: Mische ich mich ein oder mach ich die Augen zu und durch!
Von mir direkt aus betrachtet: Manchmal möchte ich mit einer Kleberolle dazwischen gehen und die Tasten zukleben, damit nicht alles eskaliert, dass nicht weiter gegiftelt wird. Aber welche Tasten dann?
Und dann kommt hinzu, dass manche Kontrahenten sich (und das GB) scharf im Auge behalten, wer nun wie mit wem...???
Also bleibt nur :Heraushalten , sollen die sich alleine die Köppe einschlagen??? Ist aber auch nicht befriedigend!

Nun mal meine Gretchenfrage: Wie haltet ihr es mit den virtuellen Freunden/innen, die sich untereinander partout nicht ausstehen können?
--
luchsi35
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von bongoline
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:29:58
luchsi,

ich leiste mir im Forum den Luxus, mir keine zu halten

Das ermöglicht mir, meine Meinung unumwunden schreiben zu können, ohne auf Gefühlen irgendwelcher Freundschaften rumzutrampeln oder mir Vorwürfe machen lassen zu müssen.

--
bongoline
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von susannchen
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:29:58
Meinst du das erneute auffrischen bringt Vorteile?

Ich würde es mal ruhen lassen bis sich die Emotionen etwas gelegt haben und ggf, wenn nötig später darauf zurück kommen.

Nur meine bescheidene Meinung.
--
susannchen

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von luchs35
als Antwort auf bongoline vom 27.07.2008, 17:35:10

Bongo, Freundschaften "halten" geht sowieso nicht. Aber es ist doch unbestritten so, dass man nach langer Zeit den einen oder andern näher kommt, vor allem, wenn man gleiche Interessen oder gleiche Wellenlänge feststellt. Alles andere wäre doch unnatürlich oder verkrampft! Und betrachte auch das Wort "Freundschaft" nicht als real, vielleicht kann man es auch als "guten Kontakt" bezeichnen.
--
luchsi35
peter25
peter25
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von peter25
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:29:58
Nun die "Hänsel" Antwort:
Ich verhalte mich neutral, ergreife keine Partei für jemand--

--
peter25
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von bongoline
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:40:19
drum hatte ich ja das hinter halten gesetzt. Als halten habe ich es deshalb bezeichnet, weil es viele gab/gibt, die um die virtuelle Freundschaft buhlen/gebuhlt haben und wenn ich da zugestimmt hätte, würde ich sie halten wie einen zugelaufenen Hund - lieb sind sie und sind halt da. Allerdings bei Klartext, warum ich keine virtuelle Freundschaft wünsche, war nix mehr von lieb zu merken. Dafür ist mir Freundschaft einfach zu wichtig, als so locker damit umzugehen.

Gleiche Wellenlänge bedeutet für mich noch lange nicht, daß ich mich bei jemandem virtuell ansiedeln sollte. Wie Peter richtig schrieb - neutral zu sein. Das bedeutet, daß ich mich nicht aus Sympathie in irgend einer Aussage zurückhalten muss, weil eben grad da mehr Sympathie rüberkommt, das heißt aber auch, mal jemanden positiv bei einer Antwort gelten zu lassen, von dem überhaupt keine Sympathie rüberkommt.

Es ist so schön, frei zu sein in Meinung und Handlung.

--
bongoline

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von nasti
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:29:58
Haha Luchsi,

ich habe den Salat meistens life. Meine Kolleginnen und fast Freundinnen sind „dick“ befreundet, immer nur kurze Zeit, danach ist Krach und Tratsch und Quatsch angesagt, gegenseitige Beschuldigungen, wo ich spreche ganz harte Worte, also ich gieße das kalten und „saubere“ Wasser in Glas, und das ohne eine minimale Diplomatie.
Statt Beruhigung breite ich das Feuer, ist mir gesagt worden, danach PLÖLTZLICH BIN ICH DIE Schuldige, was mir nichts ausmacht, immer finden sich resolute Frauen welcher dick beim mir halten. Die verfeindete versöhnen sich wieder,
mir ist alles verzeihen, mich kennen scho, und fängt alles von vorne an.
Momentan weiß ich nicht wo ich stehe, „seid Ihr herrlich falsch“ sind meine Worte, und wieder verschwinde ich wie gewöhnlich für 2-3 Wochen.
Was mir als „Falscheit“ scheint ist das normale. Ich nenne es---„Normalisierung des abnormales.“
Mit männlichen Kollegen -fast Freunden habe ich null Problem, deswegen trinke ich mein Caf eher mit Männer was ist wieder eine Gesprächs Thema. *g*

Nasti


Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von Linta †
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:40:19

Luchsi,

echte Freundschaften gibt es meinerseits nur im realen
Leben. Virtuell ist das einfach nicht möglich für mich.

Alles hier im Forum sind penpals. Zugegeben, da entwickelte sich ein recht reizender und unterhaltsamer Schriftverkehr mit einigen wenigen im Laufe der Zeit, aber das ist auch alles. So soll es für mich auch bleiben.

Was allerdings auch dazu gehört ist der nötige Respekt vor
dem anderen, nur so kann virtuelles Miteinander funktionieren.

ninna



luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von luchs35
als Antwort auf nasti vom 27.07.2008, 17:57:00
Ach, nasti, die Variante kenne ich auch.Ich sagte ja: Fast wie im richtigen Leben ) es bleibt trotzdem eine schwierige Situation, egal ob die befreundeten Männlein oder Weiblein sich in der Wolle liegen. Meist renkt sich irgendwie ja auch alles wieder ein, aber es bleibt immer etwas zurück und sei es das Misstrauen, bis wann es wieder kracht )

Ninna, das ist schon richtig, was du sagst. Aber es geht nicht um unsere problematischen Kontakte, sondern die der befreundeten Personen untereinander. Und wir hängen dazwischen.

--
luchsi35
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von Linta †
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 18:07:48

Eben Luchsi, da ich hier keine Freundschaften besitze
kann ich mich frei und ungezwungen äußern, was ich allerdings eher selten tue, da mich diese ständigen
Streitereien entsetzlich nerven.
Für mich soll Forum Entspannung sein und kein Streß und
Streit mit anderen Usern.
n.

Anzeige