Forum Allgemeine Themen Plaudereien Es ist zum Haareraufen!

Plaudereien Es ist zum Haareraufen!

Edita
Edita
Mitglied

Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von Edita
Mein Vorstellung, daß man mit umsichtigem und verantwortungsvollem Eigenverhalten die Welt wenigstens ein bißchen besser und schöner für alle Menschen machen kann, wurde heute morgen bei meiner zweiten Tasse Fairtrade-Kaffee , derbe erschüttert! Fairtrade - nur ein wertloses Siegel - um den ewigen Weltverbesserern trotzdem noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, aber eben fairtrademäßig abgesegnet, um sie ruhig zu stellen?
Ich stelle den Artikel absichtlich unter " Plaudereien " ein, in der Hoffnung, daß man ohne Zickereien und Streitereien diskutieren kann!
Mich würde interessieren, welches Fazit Ihr aus dem u.a.zweiteiligen Artikel zieht!

Wenn Kaffee bitter schmeckt

Edita
barbarakary
barbarakary
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von barbarakary
als Antwort auf Edita vom 19.08.2014, 09:33:56
Dein Titel trifft es genau, liebe Edita! Da ich kaum Kaffee trinke, ist dieser nicht mein Problem, ob fair oder nicht. Aber bei Bio-Angeboten habe ich auch immer so meine Zweifel. Dennoch kaufe ich Bio-Eier - bin aber nicht sicher, ob es diesen Hühnern wirklich besser geht! Hören wir etwas auf unser Bauchgefühl, unseren Geschmack (fair sollte wenigstens auch gut schmecken!) und lassen uns halt weiter beschummeln, da wir kaum eine Möglichkeit haben, die Wahrheit herauszufinden!

Trotzdem einen schönen Tag mit liebem Gruß
barbarakary
old_go
old_go
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von old_go
als Antwort auf barbarakary vom 19.08.2014, 11:19:54
Es scheint,als ob alles Augenwischerei ist und die Gutgläubigen nicht
"gefairtradet" sondern geneppt werden!

Heidaneiabbaauch !!

"Bioeier" kaufe ich nicht,denn,die armen Hennen haben möglicherweise gar keinen Freilauf !

Ich bin in der glücklichen Lage,die Eier in nächster Nähe in einem Hofladen kaufen zu können und weiß
--weil es zu sehen ist--
dass die Hühner dort wirklich genügend Auslauf im Freien haben!

Gemüse kaufe ich auch nur aus regionalem Anbau,
Tomatenpflanzen hab ich aus einer Spezialgärtnerei aus Norddeutschland kommen lassen ( auch für meine Ableger)
und alle sind begeistert über die dünne Schale und den herrlichen Geschmack!

Wäre ich Fleischesser,würde ich auch ausschliesslich dort kaufen,wo zu sehen ist,dass die Tiere nicht nur im dunklen Stall vor sich hin vegetieren!!!
Und schon gar nicht qualvoll durch die Gegend zu irgendeinem Schlachthof transportriert werden!

Ich finde es auch verbrecherisch,dass den Mutterkühen die Kälber nach oft schwerer Geburt fortgenommen und in kleinen Verschlägen gehalten werden,um dort aus einem Eimer mit Gumminuckel ihre Milch trinken müssen!

uswuswusw

Seit Tagen wird nun "Sommerloch?" immer wieder angeprangert,dass holzverbrennende Kamine Luftverschmutzer sind.

Und was sind dann die Kriegführenden????

für mich:

Mörder,Umweltzerstörer,Verbrecher!

old Grudrun

Anzeige

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von meli
als Antwort auf Edita vom 19.08.2014, 09:33:56
Klar, Edita, wir sind doch so weit ab vom Schuß...
Bis wir dahinter kommen, hat sich bereits eine Organisation aufgebaut und die will ja schließlich auch gefüttert werden.

Ich stehe dem allem sehr skeptisch gegenüber und kaufe bei Gemüse grundsätzlich die Ware, die aus Deutschland und, da im Grenzgebiet, noch aus Frankreich kommt.
Ich sehe nicht ein, warum ich Zwiebeln aus Zypern nehmen soll...

Mit dem Fairtrade Kaffee, das habe ich probiert und bin zu meiner Marke zurückgekehrt, weil ich den Fairtrade Kaffee nicht vertragen habe - Magen!!!

Ich kaufe nach Möglichkeit viel auf dem Münstermarkt ein, ein wenig teurer, das ist klar und ich bin froh, dass ich es mir leisten kann. Dort habe ich "meine" Bauern, deren Hofläden ich früher (noch mit dem Wagen unterwegs) besucht habe.
Den Unterschied, allein zum Geschmack, Abfall und Haltbarkeit sehe ich sehr deutlich...

Meli
Edita
Edita
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von Edita
als Antwort auf meli vom 19.08.2014, 12:31:55

Mit dem Fairtrade Kaffee, das habe ich probiert und bin zu meiner Marke zurückgekehrt,
Meli
geschrieben von meli


Genau das werde ich jetzt auch wieder machen, aber nicht wegen "Magen", sondern wegen " Geschmack ", ich Doppelduppel habe mich beim Geschmack schier gar kasteit, und die Geldsäcke reiben sich ihre Krallenpfote, mit mir nicht mehr!

Edita
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf old_go vom 19.08.2014, 12:20:24
Wir hatten mal eine Nachbarin, die immer 1 mal pro Woche auf dem Markt Bio-Eier verkaufte. Sie verkaufte aber doppelt so viele Bio-Eier, als sie einkaufte!
Malinda
Malinda
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von Malinda
als Antwort auf schorsch vom 19.08.2014, 15:51:48
Edita, und wieder ist eine Illusion geplatzt.
( Aber das war für mich nicht neu )

Seit vielen Jahren bietet unsere Kirchengemeinde Produkte von GEPA an. Das sind Pioniere der sog. 3. Welt Läden.
Eine Zeitlang habe ich mich dort engagiert. Mir schmecken die Produkte nicht, weder Kaffee noch Schokolade.

Wenn man ehrlich ist: Die Ernten brauchen größere Absatzmärkte, aber wir wissen alle, dass Discounter keine Gutmenschen sind. Es sind knallharte Geschäftsleute.
Da beißt sich der Hund in den Schwanz.

Wenn selbst bei uns - in einem reichen Land - immer noch Fleischskandale, Tierquälerei, Betrügereien zuhauf an der Tagesordnung sind, was soll man da noch glauben?!
Der Kommerz ist die wahre Religion unserer Zeit.
Manchmal denke ich, wir rückentwickeln uns wieder zu Barbaren.
Keine Ahnung, wohin das führt.

LG Malinda
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen!
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Malinda vom 19.08.2014, 17:35:05
So, nun haben wir es mal wieder.

Es ist alles dazu gesagt. Was soll ich noch weiter schreiben?
Es ist eine Schande.

Es wird doch mit allem Schindluder getrieben, wenns nur
den Zaster vermehrt.

Dennoch: allen einen frohen Sonnentag!
Ingeborg-Clematis

Anzeige