Plaudereien Eva hat Mut

gila
gila
Mitglied

Eva hat Mut
geschrieben von gila
Also,
ich finde, Eva hat Mut bewiesen. Sie sagt einfach, was Sache ist, auch wenn es viele nicht verstehen (wollen) - denn der Trend ist ja einfach herdenmäßig angelegt. Die Herde rannte Hitler hinterher - heute einfach dagegen. --- Na wo ist denn der Verstand geblieben?
--
fragt
gila

P.S.:
Dazu möchte ich nur sagen - ich persönlich hasse Hitler. Jedoch genauso hasse ich Schleimscheißer, die nix anderes zu tun haben als Menschen zu verurteilen, die ihre Meinuns sagen. So ist es und so sei es
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Eva hat Mut
geschrieben von eleonore
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26
prima.

eva herman zum 3. mal...........wie oft noch?
--
eleonore
pilli
pilli
Mitglied

wegbereiterin für E H ???
geschrieben von pilli
als Antwort auf eleonore vom 10.10.2007, 21:32:46
Kerner hatte den mut und hat die Hermann höflich verabschiedet; ich wünschte mir gleiches vom webmaster bei allzu unerträglichen worten.

dienen die foren des ST dazu, dass braune schwestern E H den weg bereiten dürfen? nachdem nasti in unsagbarer schlichtheit partei ergriffen hat; jetzt noch den wortbrei von gila zu lesen...

das ist schon heftig!


--
pilli

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: wegbereiterin für E H ???
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pilli vom 10.10.2007, 21:42:23
zumal jetzt zum 3. mal wegen eva angefangen wird.......und langsam nervt es.
--
eleonore
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Eva hat Mut
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26
?????????????hä??????
herde? gegenbewegung??? mut???

sorry aber was willst du denn genau sagen? dass die thesen der frau hermann, die sie selbst niemals gelebt hat, aber propagiert, gut findest? glückwunsch ...

Du fragst:

Na wo ist denn der Verstand geblieben?
geschrieben von gila


ich weiss nicht, ob Du je eines hattest - hier im ST hat man ihn noch nicht gesehen.

--
angelottchen
karl
karl
Administrator

Ist Dummheit Mut?
geschrieben von karl
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26
Wieviele Familien sind durch Hitler getötet worden?

Wenn ich Hitler höre denke ich an Kinderleichen, die sich zu Bergen türmen - nicht an Autobahnen und Familienwerte.

Wie krank - oder einfach, wie abgrund tief dumm muss man sein, um dem Geschwätz einer Hermann irgendetwas abgewinnen zu können?

--
karl

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Eva hat Mut
geschrieben von hafel
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26
Für Naziagitation sollte Nulltoleranz gelten. Der Webmaster sollte hier den Mut haben, Dich Gila, unmissverständlich zu verwarnen. Wem willst Du hier etwas beweisen? Der rechten Szene?

hafel
Re: Ist Dummheit Mut?
geschrieben von claude
als Antwort auf karl vom 10.10.2007, 22:02:35
Karl schrieb,
--
Wie krank - oder einfach, wie abgrund tief dumm muss man sein, um dem Geschwätz einer Hermann irgendetwas abgewinnen zu können?


Wohl wahr, es ist furchtbar das nach dieser Vergangenheit solche Debatten überhaupt geführt werden können.
Das was die Hermann sagt wird aber, davon bin ich überzeugt, von vielen Menschen täglich gesagt und auch gemeint, die sind nur nicht so prominent/bekannt wie diese Dame!!
Gruß Claude
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Eva hat Mut
geschrieben von carlotta
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26
gila, wenn ich nicht davon ausgehe dass eva hermann abgrundtief dumm ist (und das tu ich nicht) bleibt nur eines. sie will sich profilieren. nun ist sie in aller munde.
wenn ich den namen hitler höre, denke ich an konzentrationslager, an die vielen unschuldigen menschen die dort gestorben sind, an den krieg der auch meinen vater umgebracht hat. wenn ich den namen hitler höre denke ich daran das er österreicher war. mein kleines, humanes vaterland hat eine bestie hervorgebracht, eine ausgeburt der hölle, und nicht zuletzt, wenn ich den namen hitler höre, dann denke ich mit schaudern daran wie oft ich die worte höre
:"da gehört der hitler wieder her". geht es um unerwünschte ausländer, geht es um straftaten die zu milde bestraft wurden. diese worte bringen mich zum weinen, und lassen mich an der menschheit zweifeln. lernen die menschen wirklich NIE dazu?
--
carlotta
nasti
nasti
Mitglied

Re: Eva hat Mut
geschrieben von nasti
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26

Na jetzt wieder muss ich etwas sagen. Ich bin in einem kommunistischen Land geboren, wo Hitler und die NS Zeiten hassen wie Pest war das gleiche als Muttermilch trinken.
E.H. wie ich gesagt hatte scheint mir eher eine blöde Tussi sein, Sie möchte eine Karriere machen und hat sich schwer verkalkuliert, Ihr Fehler hatte Sie zugegeben.
Bei Verfolgung das Video mit Ihr habe ich gesehen die Absicht Sie reinzulegen und kreuzigen, bei Ihrer offensichtlichen Naivität hat Sie sich noch mehr in Ihren Fehler verwickelt, Sie möchte beweisen das sie das anders gedacht hatte, geling Ihr das nicht.
Die Fragen zu Ihr waren eindeutlich, Sie könnte nicht abweichen, für die gute Schauspielerin Senta Berger war ein Kinderspiel so tun, ob Sie wirklich eine erhörte Puls hatte, genauso die Schreinemakers.
Es tut mir E.H. nicht leid, aber kommt nicht mal in meinem Tram so ein Gedanke dass die E.H. wirklich die NS Zeiten verherrliche.
Kommt überhaupt bei mir nicht in Frage dass es solche Menschen gibt!!! Es war bei mir der ganze Faschismus in Kindergarten schon ausgelöscht und eindeutig zum Teufel verbannt, die kommunistische Propaganda hatte die Frage endgültig erledigt.
Wundert mich wie vehement kämpfen die Deutsche hier gegen die Zeiten und verdächtigen sich gegenseitig mit einer Vorliebe und Sympathien für Faschismus!!! Es ist absurd!
Wer hat die Bilder aus Konzentration Lagern nicht gesehen? Wer kann so etwas denken das die Zeiten für jemand vielleicht sympathisch waren?
Zum Glück habe ich noch keinem getroffen, deswegen wundert mich die ewige Verdächtigung auch hier in Forum.
Sogar ich war damit schon verdächtigt!!! Gerade ich, welcher gnadenlos könnte von Faschisten sofort Frikadellen machen. :O))))

Nasti


Anzeige