Plaudereien Eva hat Mut

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Dann will ich nochmal aufs Thema kommen
geschrieben von eleonore
als Antwort auf hafel vom 13.10.2007, 19:31:30
@hafel,

wir meinten die bücher von niklas frank.
--
eleonore
hafel
hafel
Mitglied

Re: Dann will ich nochmal aufs Thema kommen
geschrieben von hafel
als Antwort auf eleonore vom 13.10.2007, 19:34:59
oh sorry, ich bitte um Nachsicht. Ich hätte weiter zurück lesen müssen. Ich hatte mich nur am Thema informiert. Ich bessere mich.
--
hafel
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Dann will ich nochmal aufs Thema kommen
geschrieben von eleonore
als Antwort auf hafel vom 13.10.2007, 19:36:55
ich verzeihe dir :o))
die bücher von niklas frank kann ich dir aber empfehlen.

Niklas Frank, geboren 1939, Sohn des von Hitler als "Generalgouverneur" von Polen eingesetzten Hans Frank, der im Nürnberger Prozess wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Tode verurteilt und hingerichtet wird, wuchs im bayerischen Neuhaus am Schliersee und in Krakau auf.

seine bücher u.a.:

Der Vater
Meine deutsche Mutter

eine abrechnung mit seine nazi eltern.



--
eleonore

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Dann will ich nochmal aufs Thema kommen
geschrieben von hafel
als Antwort auf eleonore vom 13.10.2007, 19:40:17
ohh, danke für den Tipp.
--
hafel
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Dann will ich nochmal aufs Thema kommen
geschrieben von Linta †
als Antwort auf eleonore vom 13.10.2007, 19:40:17
Den " Vater" kenn ich nicht

aber " Meine deutsche Mutter" habe ich gelesen.
n.
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Dann will ich nochmal aufs Thema kommen
geschrieben von silhouette
als Antwort auf eleonore vom 13.10.2007, 19:28:08
beide bücher????
--
eleonore

Vorerst nur die Mutter, scheint nach den Rezensionen bei amazon noch interessanter zu sein. Und Frauen in dieser Rolle interessieren mich auch mehr als stramme, 200%-ige Nazischergen.

--
silhouette

Anzeige

welling
welling
Mitglied

Re: wegbereiterin für E H ???
geschrieben von welling
als Antwort auf pilli † vom 10.10.2007, 21:42:23

--
welling

Kerner, der mit den vielen Sendungen, hatte E.H. eingeladen, er kannte ihre Einstellung und wusste, was ihm und vor allem den Zuschauern da geboten wurde. Und die übrigen Gäste wussten das auch oder konnten es wenigstens wissen.
E.H. war Gast und sie hatte das Recht, ihre Meinung zu vertreten. Und wenn Herrn Kerner das nicht passte, hätte er die Gelegenheit nutzen sollen, auch dem schlichtesten Zuschauer noch klarzumachen, dass die von E.H. verwendeten Vergleiche abwegig sind. Er hätte belegen sollen, was von dem Gedankengut - ganz objektiv - unerträglich ist. Aber Rausschmiss war die schlechteste Lösung.
Mir scheint, dass Quotengier sowohl für die Einladung als auch für den Hinauswurf das Motiv war.
Welling

Anzeige