Plaudereien Eva hat Mut

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: ?????
geschrieben von eleonore
als Antwort auf gutgelaunt vom 11.10.2007, 13:05:13
inzwischen gibt es 3!!!!!! themenstränge zu E.H.

wenn man die alle gelesen hat, und die äusserungen einige user/Innen, dann sind pillis gedanken nicht weit hergeholt.


--
eleonore
nasti
nasti
Mitglied

Re: ?????
geschrieben von nasti
als Antwort auf eleonore vom 11.10.2007, 13:05:12

eine antwort für WB

und ich bin auch privat eine Eva Keine Herman.
:O))))
vitaraw
vitaraw
Mitglied

wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf nasti vom 11.10.2007, 12:55:02

hallo ,


ich rede nicht von besonderen foristinnen , eine unart die mir eh hier nicht gefällt , sondern spreche euch jetzt mal direkt an ......

nasti gila uki susannchen ....erklärt es mir ! wo bleibt euer aufschrei ?

wo bleibt der aufschrei das da jemand euch vorschreiben will wie ihr euer leben als ehefrau und mutter zu führen habt ?

habt ihr nicht das leben eurer mütter und großmütter noch vor augen , es können doch nicht alle künsterlische gebildete emanzipierte frauen gewesen sein , meine oma war es leider nicht ..denn bildung wurde von ihren eltern als eher schädlich angesehen ......ein eigener willen höchstens bei der auswahl der tischwäsche und der farbe der gardinen gestattet ........

ihr seid doch vom alter noch ein bischen näher dran an dieser zeit als ich ........

ihr seid auch näher an der zeit als ein kleiner dunkelhaariger unsportlicher mann , frauen auszeichnete die viele blonde große sportliche kinder zur welt brachten !!!!!

hätte man damals die dummheit früher bekämpft , wäre es vielleicht nicht so weit gekommen ....!

wo bleibt also euer aufschrei ? ich lese nicht davon , im gegenteil !

von daher zerreist es mich nasti ,wenn ich lese eva hermann ist blond und schön , dann darf sie dummes zeug reden . wäre sie dick hässlich , wer sagt im übrigen das dicke hässlich sind , hätte sie mehr kritik bekommen .....

es zerreißt mich wenn ich lese das du gila solche dummen gedankenlosen und meiner ansicht gefährlichen äusserungen unterstüzt und es unverschämt findest das frau hermann das recht auf freie meinungsäußerung beschnitten wird .

es zerreißt mich wenn ich dich lese susannchen , die mit unserer geschichte umgeht als ob damals einfach eine rechtschreibreform durchgeführt wurde , und sich belästigt fühlt durch erinnerungen an ein massensterben das nie eine bombe erreichen würde .... die es leid ist damit konfrontiert zu werden ....

es zerreißt mich uki , das du nicht auch aufschreist wenn du liest und hörst in welche rolle frau hermann uns frauen drängen will , samt vorwürfe das kriminalität und drogenkonsum der jungen generation davon kommen , das mütter sich in den 68 zigern emanzipiert haben .ich finde es richtig das frau hermanns einstellung bezüglich ihrer einstellung der rolle der frau unmut erzeugt.

und es zerreist mich besonders nasti wenn ich lese das du neonazismus als koketterie einiger hundert bezeichnest !

und wieder frage ich mich WO BLEIBT EUER AUFSCHREI ? hätte man in den zwanzigern des letzten jahrhundert früh genug laut aufgeschrien ............


jutta
--
vitaraw

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von eleonore
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
liebe jutta,

mein ehrliche applaus!!!!!!
--
eleonore
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
bravo!
--
angelottchen
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
ich lese und weine vitaraw,

plötzlich löst sich die anspannung und ich weiß, es kann nicht verkehrt sein: STOP zu rufen, wenn derart verwinkelt und verdreht argumentiert wird.

danke!

--
pilli

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
@vitara

das war eine tolle antwort und ich vertrete voll und ganz deine meinung. vielleicht haben die meisten der hermmann-freunde einfach schon vergessen, welche unterdrückung die reduzierung der frau auf ihre mutterrolle bedeutet hat - oder sie haben nie etwas anderes erlebt, was ich nicht hoffen möchte: dann hätte ich nur mitleid.
webmaster
webmaster
Administrator

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von webmaster
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
Danke!
--
webmaster
uki
uki
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von uki
als Antwort auf webmaster vom 11.10.2007, 15:23:53
vitaraw, wird nicht schon genug geschrieen?
Ich möchte keine Einmischung in mein Privatleben und keine Beurteilung, denn
wen geht es was an, ob ich berufstätig bin, war, wie lange oder nicht. Wen geht es was an, ob ich einen Ehepartner, mehrere hintereinander natürlich, oder Lebensabschnittspartner vorziehe, wie viele Kinder ich haben will oder habe.
Das geht doch wohl keinen etwas an. Damit meine ich,
dass mich keine E.H., noch die Meinung der Frauenrechtlerinnen beeinflussen.
Ich bin für Gleichberechtigung in jeder Hinsicht und die hört nicht da auf, wo jemand nicht in diese oder jene Rolle passt.
So gesehen, müsste ich ohne Unterlass schreien. Au weia, mein Hals würde schmerzen und die armen Mitmenschen die es anhören müssten.

Na, und was denkst du über den Werbespot von Kerner?
„mit . . . . . . .. geht´s uns gut“
Seine Frau spielt das Hausmütterchen, das ihm, den Kindern und Nachbarskindern die . . . .. .- häppchen geschmiert hat, während er sich außer Haus sportlich vergnügte und froh gelaunt nach Hause kommt?
Welche Rolle spielt da seine Frau, welche er?
Soll ich da auch aufschreien?

Doch du darfst mir gerne die genaue Stelle zeigen, die dich besonders an meinem Beitrag stört.

Mein Alter, nun ja vitaraw, ich glaube, ich sollte mal das Bild aus meiner HP entfernen. Es scheint mich älter darzustellen als ich bin.
Die Kriegszeiten habe ich zwar noch, etwa ab 1944, ziemlich in Erinnerung, doch mehr noch die Nachkriegszeit. Kenne noch von damals Hausfrauen die teilweise berufstätig waren und andere die im Haus blieben.
Damals hatte ich dazu noch keine Meinung, heute ist meine Einstellung, sie oben.

--
uki
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von susannchen
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
Aufschrei wo gegen?
Hat hier nur einer die Verbrechen aus der Nazizeit gutgeheissen?
Kannst du differenzieren?

Auch in der Nazizeit wie in der DDR- Zeit gab es gutes, nicht nur Verbrechen!

Ich habe kein Grund aufzuschreien,wogegen auch.

Ich schrieb bereits das die Deutschen, insbesondere die Älteren, nicht mit der vergangenen Geschichte umgehen können.
Sobald das Wort Nazi fällt wird man in die rechte Ecke gestellt.

Das ist dumme krankhafte Hysterie.

Ps: Die Aktion bei Kerner war inszeniert,der Buchverkauf der E.H. stieg um 38 000%.
So blöd kann doch kein Mensch sein das nicht zu erkennen!


Anzeige