Plaudereien Eva hat Mut

maggy
maggy
Mitglied

Re: Ein guter Link zum Thema
geschrieben von maggy
als Antwort auf ingo vom 11.10.2007, 10:54:34
Danke für den link kreuzkampus.

Der letzte Absatz trifft den Punkt:

Und die Moral von der Geschicht'?: Wer sich einmal in die rechtsextreme Ecke gequatscht hat, ob willentlich oder nicht, und nicht den Mut findet, das Gequatsche öffentlich wieder zurückzunehmen, hat ein Problem.

Anmerkung von mir:
E.H.´s Auftritt (habe mir das Ganze angeschaut) war mehr als schlimm.
Sie hatte ihre Chance, sie hat sie nicht genutzt.

--
maggy
uki
uki
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von uki
als Antwort auf uki vom 11.10.2007, 18:40:57
Zusatz: Natürlich habe ich auf "Video" geklickt.
--
uki
Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf uki vom 11.10.2007, 18:52:35
elo, der link hat bei mir geklappt und ich habe mir diese diskussion jetzt angehört. ich bin 1952 geboren, war also 16 jahre alt als die 68er loslegten. ich hatte bisher überhaupt nicht bemerkt, dass gerade die es waren, die die werte zerschlagen haben und das nur weil sie die drei k's nicht mehr haben wollten. ich habe mich während dieser diskussion immer wieder gefragt, wieso frau herman "nur" ein kind hat und nicht ihren werten entsprechend einen ganzen stall voll hat. diese diskussion war und ist nur schwer zu ertragen und ich finde - es reicht.
--
plumpudding

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von nasti
als Antwort auf vitaraw vom 11.10.2007, 14:07:40
Hi Witara!

Laut und aus den Herzen hast du geschrieen. Schön und gut. Ich habe auch gesagt dem die E.H. ist eine blöde aber schöne Tussi.
Ich habe ihr Buch nicht gelesen, das TV Sendung auch nicht, nur meine Intuition sagte das es unmöglich wäre Sie als eine Faschistische Verehrerin der NS Zeiten abstempeln.
Und siehe da, auch andere melden sich zum Wort, Promis und denkende Leute, der jüdische Publizist Henryk M. Broder schreibt:

„Es war keine der der üblichen Plauderstünden zu später Stunde, es war ein Tribunal mit Eva Herman in der Rolle der Angeklagten, Johannes B.Kerner als Ankläger und drei geschworenen……“

Hier in Forum hat sich fast das gleiche abgespielt, wer nur ein Wort sagte dagegen, sollte mit E.Herman sofort " nach Auschwitz deportiert sein oder gekreuzigt sein ," *g*
am bestens das Forum sofort verlassen.
Sag Witara aber ehrlich, stinkt Dir diese Methode nicht bissel nach die NS Zeiten?
Ich habe hier schon x Mal gelesen wie einige und ich auch waren mit dieser Kacke verdächtigt das wir sind die Sympathisanten. Ich finde es entsetzlich diese sofortige Verurteilung und gerade das nenne ich Massen denken nach Medien, obwohl einige Damen haben für sich die Privilegien der „kluge“ Frauen für sich beansprucht in Forum.


„Kerner brachte eine argumentative Kanone in Stellung um einen Spatzen abzuknallen. Das war so fair, als würde man einen Nichtraucher und Vegetarier zu einem späten Verbündeten
von Adolf Hitler erklären.“ /Broder/

Es gibt in Deutschland kluge Köpfe, die haben mehrere Augen, und ich die nach einigen Foristen „verblödete“ habe eine gesunde Intuition.

So laut aus der Herzen schreien habe ich aufgehört wenn ich 13 war. Damals explodierte eine Granate aus 2.-ten Weltkrieg an unseren Hof, mein bester Kamerad verlor seine rechte Hand dabei.
Ich versuche eher eine Komödie darauf zu machen, bin keine WELT VERBESSER tYP

Nasti
karl
karl
Administrator

Ist das mit Dummheit noch zu entschuldigen?
geschrieben von karl
als Antwort auf nasti vom 11.10.2007, 23:27:09
wer nur ein Wort sagte dagegen, sollte mit E.Herman sofort " nach Auschwitz deportiert sein oder gekreuzigt sein ," *g*


Das ist die größte Unverschämtheit, die mir bisher hier im Forum untergekommen ist. Dein *g* ist dann nur noch der Tüpfel auf dem i.

Diese Verleumdungen hier kann ich nicht mehr ertragen und dann noch in Anführungszeichen als habe jemand anders hier im Forum solches geschrieben. Falls du hier aus dem Forum fliegen solltest, würdest du erfahren, dass dies keineswegs mit einer Deportation nach Ausschwitz vergleichbar ist. Auch du solltest den Unterschied erkennen können, denn soviel Hirn hat jeder.

--
karl
nasti
nasti
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von nasti
als Antwort auf karl vom 11.10.2007, 23:37:53


Hallo Karl,

nicht für ein Moment gelten meine Worte für Dich!!!

Du hast mir nieee gedroht damit und kenne Dich als der gutmutigste Webmaster alle Zeiten.


Mea Culpa wenn du das so nimmst, du beleidigst keinem.

Nasti

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von adam
als Antwort auf nasti vom 11.10.2007, 23:27:09
Hallo nasti,

ich habe mich in einem Parallelthread (oh tempora, oh mores) zum Thema Eva Herman geäußert und damit soll es für mich gut sein. Hier werde ich mich nicht einmischen.

Aber zu deinem Beitrag muß ich was sagen:

Mit Intuition kannst du hier gar nichts ausrichten. Du weißt ja gar nicht, über was du schreibst! Informier dich endlich und dann wirst du merken, was für entsetzliche Fehler dir unterlaufen sind. Wer hat denn in diesem Thread das Wort "Auschwitz" geschrieben? Das warst du allein und ich finde das so gut wie unverzeihlich! Würdest du mir so kommen, bekämst du jede Menge Ärger!

Nasti, zu deiner "Intuition" muß ich sagen, daß es gerade die Intuition ist, die den Diskutanten, die Frau Herman verteidigen, den Ärger beschert hat. Sie haben aus dem Bauch heraus ihre Meinung gebildet und haben sich von den Thesen und den Äußerungen der Frau H. zur Nazizeit einlullen lassen. Mit den selben Mitteln arbeiten Demagogen! Sie sprechen das Bauchgefühl an, setzen damit Scheuklappen gegen den Überblick ein und erreichen so einen leichten Sieg . Das Erwachen der Opfer kommt meist zu spät!

Gerade merke ich, daß Karl auch schon reagiert hat. Aber egal, von mir den dringenden Ratschlag: Erst informieren, dann schreiben! Sonst gibt es ein böses Erwachen!

rät

--

adam
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Eva hat Mut
geschrieben von carlotta
als Antwort auf gila vom 10.10.2007, 21:31:26
ich glaube nicht dass eva hermann dumm ist. wie ich schon an früherer stelle schrieb, wollte sie sich nur profilieren. bald wird die aufregung vergessen sein, und sie geht mit einem dicken gewinn nach hause. dafür kann man schon allerhand einstecken.

für gila möchte ich noch eine lanze brechen. ich glaube, dass sie nur das thema nicht richtig durchdacht hat. hat wohl ohne böse absicht einfach drauflosgeschrieben.
wer ohne fehler, der werfe den ersten stein.
carlotta

hafel
hafel
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf nasti vom 11.10.2007, 23:27:09
@ nasti: mit Deinem Auschwitz-Zitat hast Du Dich derart disqualifiziert, dass Du wirklich dem Forum den Rücken kehren solltest. Du wirst eine Belastung.
--
hafel
nasti
nasti
Mitglied

Re: wo bleibt der aufschrei ?
geschrieben von nasti
als Antwort auf adam vom 12.10.2007, 00:11:32

Hallo Adam!

Und wieder eine Entsetzung höchste Grade nur für das Wort Auschwitz! In Titanic /Satiren Magazin/ kann man das Wort sehr oft lesen:

„…... frischen Lachs an Trüffelparfait aus der Kantine holt: Der Außenminister spricht von der Verletzung seiner Menschenwürde und einem "zweiten Auschwitz" und ißt aus Frust eine halbe Ökosau, quatsch: eine ganze Karotte…….. „

Ich habe das Wort in einer übertriebenen Sinne verwendet, ja, ich habe schon x mal erlebt wie sie sich gegenseitig die Foristen damit verdächtigen, werde mich nicht wiederholen womit.
Ja, wir verwenden manchmal dieses Wort auch witzig, obwohl wir wissen was ist dort passiert.
Ich habe auch die amerikanische Dokumente angeklickt uns gespeichert, meine Entsetzung damit kennt keine Grenzen, trotzdem bin ich fähig dieses Wort als eine Synonyme verwenden, habe ich dabei keine Schuldgefühle.


Nasti




Anzeige