Plaudereien "EWIG"

In diesem Fall kein Unwort
geschrieben von marina
als Antwort auf lotte vom 10.03.2008, 21:11:15
Als langjähriger Kantorei-Sängerin fällt mir da natürlich sofort Händel ein: „Und er regiert auf immer und ewig!“
Hier wunderbar hörbar, eingestellt von Bertha, merkwürdigerweise unter „Rezepte“ (Rezepte gegen Depressionen vielleicht? ) Das habe ich schon etliche Male mit großer Begeisterung mitgesungen, auch wenn ich mir des Inhalts nicht mehr ganz so sicher bin. Das ändert aber nichts daran, dass es große Kunst ist im Gegensatz zu manchen Liebesgedichten oder Groschenromanen, die von „ewiger Liebe“ faseln und damit ein verkitsches Bild bedienen, das keiner Realität standhält.
--
marina
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von sonja47
als Antwort auf herrlehmann vom 10.03.2008, 20:59:53
[color=green][/color]
wer predigt "uns" das sonja?
mir niemand!
grüßchen zum abend
sybille
--
herrlehmann



herrlehmenn

Mit predigen meine ich, es wird gesagt! (Predigen wird im schweizerdeutsch auch für sagen, sprechen gebraucht!

--
sonja47
herrlehmann
herrlehmann
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von herrlehmann
als Antwort auf sonja47 vom 10.03.2008, 22:15:15
wird es heute auch noch gesagt?
ich glaube das "für immer und ewig" ist längst überholt.
aber wie gesagt, ich finde es irre und beneide jeden,der das durchgezogen hat.*chapeau*
ich bin ja nicht unglücklich, dadurch das ich mich von dem "für immer und ewig" verabschiedet habe.
sybille
--
herrlehmann

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

ewig...:-)
geschrieben von pilli †
als Antwort auf therese vom 10.03.2008, 10:45:06
wer kennt sie nicht die melodien von Peter Kreuder, von denen ich nur einen titel nennen möchte, der m.e. den unsinn fördert, es sei etwas für die ewigkeit gedacht:

Immer und ewig
trag ich im Herzen heimlich dein schönes Bild,
wenn ich auch von dir geh und dich nie wieder seh.
geschrieben von Kreuder/Beckstein


welch hanebüchene denke, in so zahlreichen schlagermelodien präsentiert, im voraus wissen zu wollen, es sei etwas für die ewigkeit gedacht?

im best anzunehmenden falle könnte ich mir fehlende logische einsicht in zusammenhänge vorstellen, wenn jemand meint, etwas ewig empfinden zu können; schon morgen könnte sich die situation ändern und was ist dann? bin ich dann meinen ewigkeits-versprechungen weiterhin verpflichtet oder klopp ich die in die tonne zu dem anderen müll, der dort schon lagert?

mag es dem anderen womöglich nicht verlogen erscheinen, wenn ich solch wülle worte finde, ihn an mich zu binden?

aus dem u.a. link:


Ludwig Wittgenstein Tractatus 6.4311:

Wenn man unter Ewigkeit nicht unendliche Zeitdauer, sondern Unzeitlichkeit versteht, dann lebt der ewig, der in der Gegenwart lebt.
geschrieben von wikipedia


das mag ich gerne lesen...lebe und liebe gegenwärtig!


--
pilli
nasti
nasti
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von nasti
als Antwort auf herrlehmann vom 10.03.2008, 22:23:03

Sei froh Herrlehmann

so eine Sysiphosi Arbeit ist nicht für jeder geeignet,

"Die uneträgliche Leichtigkeit zu sein" *g*

hat auch seine Vorteille und Nachteille wie alles.

Nasti
tessy
tessy
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von tessy
als Antwort auf herrlehmann vom 10.03.2008, 22:23:03


Natürlich haben viele der älteren Generation die Erfahrung gemacht - machen müssen!! - daß eine Bindung nicht "ewig" hält, aber ist das ein Grund verbittert zu sein? Ich denke nein.
Allen der Jüngeren sollen wir die Illusion gönnen daß ihre Liebe die Ausnahme sein wird.
Ohne diese Hoffnung wäre die Menschheit auf ein Minimum geschrumpft.
--
tessy

Anzeige

herrlehmann
herrlehmann
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von herrlehmann
als Antwort auf nasti vom 10.03.2008, 22:49:38
jupp, das ist ja auch mal ne feine auslegung))
danke
sybille
--
herrlehmann
herrlehmann
herrlehmann
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von herrlehmann
als Antwort auf tessy vom 10.03.2008, 22:58:50
oh, ich wollte nicht verbittert rüberkommen. das bin ich ganz und gar nicht.
ich bin happy so wie alles ist.
grüßchen
sybille
--
herrlehmann
tessy
tessy
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von tessy
als Antwort auf herrlehmann vom 10.03.2008, 23:06:19

Herr Lehmann, das ging nicht an dich!!
Wenn ich richtig lese im ST weiß ich daß es dir gut geht und ich wünsche dir daß es so bleibt!!!!

--
tessy
nasti
nasti
Mitglied

Re: Unwörter...
geschrieben von nasti
als Antwort auf herrlehmann vom 10.03.2008, 23:04:06

Wir bauen keine Pyramiden,

und denken nicht daran wie lange etwas dauern sollte.
Es dauert so lange wie es auch dauert, wenn auch das Tot uns scheiden sollte, das Leben für einen geht weiter immer.
Liebes Verträge nützen auch nichts. Nur für die Katz. *g*


Anzeige