Forum Allgemeine Themen Plaudereien Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus

Plaudereien Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus

subasio
subasio
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von subasio
als Antwort auf digi vom 27.08.2009, 12:22:26

--
subasio

Machts doch nicht soviel Gedöns.Merkel u. Ackermann müssen auch Nahrung aufnehmen,wie wir.Was wo wieviel und wann das kann sicher nur Neider juken.
hafel
hafel
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von hafel
als Antwort auf digi vom 27.08.2009, 12:22:26
Das sehe ich auch so.
--
hafel
olga64
olga64
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von olga64
als Antwort auf digi vom 27.08.2009, 12:35:43
Die Begriffe Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer scheinen Ihnen völlig fremd zu sein (um nur einige zu nennen). Recht wirr, was Sie da so von sich geben.
Sicherlich ist es Bestandteil einer Kalkulation für den Verkaufspreis alle entstehenden Kosten einzurechnen. Firmen, die dies nicht sauber machen, gehen nun ja reihenweise in Konkurs.
--
olga64

Anzeige

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf subasio vom 27.08.2009, 12:36:19
Da les ich doch heute in der lokalpresse die aussage eines am essen beteiligten, der von A eingeladen wurde.
A hat nur etwa 6 personen persönlich eingeladen, alle anderen wurden von M ausgewählt und eingeladen.
Übrigens arbeitsessen und betriebsfeiern hab ich auch einige mehrere zu buche stehen gehabt.
Ist nun mal übliche geschäftspraxis im geschäftsleben.
--
gram
rello
rello
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von rello
als Antwort auf olga64 vom 27.08.2009, 14:42:18
Und digizar hat doch recht. Alle Gewinne von Unternehmen kommen aus den Taschen ihrer Kunden, ergo die zu zahlenden Steuern auch, egal, wie sie heissen.
--
rello
olga64
olga64
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von olga64
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 27.08.2009, 14:49:48
Bei mir war es umgekehrt: ich war jahrzehntelang Zentraleinkäuferin und wurde national und international naturgemäss oft zu solchen Arbeitsessen eingeladen. Die Kosten hierfür übernahmen die Lieferantenfirmen und setzten sie im Nachhinein von der Steuer ab. Vermutlich regen sich hier wieder mal all die auf, die nie in ihrem Leben eingeladen wurden, bzw. selbst einladen durften, weil ihre Positionen in den Betrieben dazu nicht geeignet erschienen.
Für jeden anderen dürfte es so normal sein, dass er diese verspätete Aufregung des deutschen Volkes für eine Sache, die seit Monaten bekannt ist und vor einem Jahr praktiziert wurde, nur als kleinkariert empfinden kann.
--
olga64

Anzeige

digi
digi
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von digi
als Antwort auf olga64 vom 27.08.2009, 14:42:18
Sicherlich ist es Bestandteil einer Kalkulation für den Verkaufspreis alle entstehenden Kosten einzurechnen

Eben genau deswegen.

Alle Steuern zahlt immer der Endverbraucher.

Eine Firma nimmt sie beim (Ver-) Kauf von ihm ein
-zusätzlich zum Rohpreis der Ware-,
und dann führt sie diese Steuer(n) lediglich ab.


Woher sollten Firmen denn die 'Geschäftssteuern' zahlen?
Aus der eigenen Tasche?

Deine anderen 'Bemerkungen' habe ich zu Deinen Gunsten mal nicht so wirklich ernsthaft gelesen,
und sie damit schmunzelnd übergangen.


digizar
olga64
olga64
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von olga64
als Antwort auf digi vom 27.08.2009, 15:16:37
Der Endverbraucher hat es ja in der Hand und soll halt dann nichts kaufen. Diese Diskussion mit Ihnen entspricht leider nicht meinem Niveau. Bitte suchen Sie sich einen anderen Partner - ich auch.
--
olga64
hafel
hafel
Mitglied

Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von hafel
als Antwort auf olga64 vom 27.08.2009, 15:35:05
Olga, das ist umgekehrt auch so. Du entsprichst auch nicht dem Niveau der meisten Mitdiskutanten. Finde Dich damit ab.
--
hafel
Re: Frau Merkel richtet die Geburtstagsfeier von Herrn Ackermann aus
geschrieben von klaus
als Antwort auf hugo vom 27.08.2009, 12:01:12
"Du denkst du wählst CDU und Merkel,,aber in Wahrheit wählst Du irgendwelche Unternehmer und deren Vorstellungen,,,du denkst Du wählst Schröder, Clemens SPD aber ,,,geirrt, wieder nix,,"
geschrieben von hugo


Vielleicht ist ja eine gute Verbindung der Parteien zu den kleineren und größeren Unternehmungen/Arbeitgebern - zu den Gewerkschaften( ich beziehe die mal mit ein, weil sie auch einen gewissen Einfluss auf die Arbeitsweise der Unternehmen haben) ... nicht so schlecht.
Da sie international vernetzt sind und für die produzierten Dinge solvente Abnehmer brauchen, werden sie doch bestrebt sein, die Löhne und Gehälter so hoch zu halten, dass die Waren auch einen Abnehmer finden. Der vergleichsweise sehr hohe deutsche Lebensstandard ( Kaufkraft, Bruttosozialprodukt,Lebenserwartung, Bildungsstandard,private Bankguthaben, Immobilien...)ist doch offensichtlich.

Wen eigentlich wählen wir denn , wenn wir die LINKE wählen?
Geht das ev. so ?

Die Linken übernehmen die Macht !!!!!
Deutschlands Unternehmer sind "glücklich", erst mal ordentlich Unternehmenssteuer, Reichensteuer... zusätzlich zahlen zu dürfen, worauf sie schon lange gewartet haben - Lafontaine verteilt kräftig Knete unters Volk ( hat er ja versprochen ) - dann haben die weltweit verknüpften Unternehmungen die Nase voll und verziehen sich (falls die Grenzen noch offen sind und sie den richtigen Zeitpunkt nicht verpasst haben ).
Die Betriebe werden "vom Volk" übernommen - unter Führung der Partei natürlich - und dann weiter - wie schon weltweit sehr "erfolgreich" ausprobiert ?

Oder ? Was meinst du ?


--
klaus

Anzeige