Forum Allgemeine Themen Plaudereien Gebrauchsanweisungen

Plaudereien Gebrauchsanweisungen

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

ZWANGS-SCHAUKELN!
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf pucki vom 01.03.2009, 15:16:57
@pucki

Ich bin ehrlich entsetzt über diese "Schaukel-Anleitung"!

Das ist ja ne richtige Nazi-Schaukel! Was sollen aus diesen Kindern für Menschen werden, die so schaukeln lernen? Das ist ja regelrecht eklig! Auf meinen "sozialistischen" Spielplätzen gabs so einen Blödsinn niemals und wir hatten unseren Schaukelspaß ohne Bedienungsanleitung.

Mir tun die Kinder leid, die dort zu bestimmten uhrzeiten zwei Minuten lang laut plan schaukeln müssen!
Vielleicht dürfen die nichtmal laut lachen und jauchzen beim Schaukeln, weil das die Nachbarn stören könnte.

1x Lachen = zwei Wochen "vom Schaukeln ausgeschlossen"
2x Lachen = drei Wochen "vom Schaukeln ausgeschlossen"

In welcher Gegend gibts solche Idiotenregeln?

heijes
heijes
Mitglied

Re: ZWANGS-SCHAUKELN!
geschrieben von heijes
als Antwort auf dutchweepee vom 02.03.2009, 03:24:44
Ich dachte, ich bin im falschen Film, als ich die Gebrauchsanleitung für die Schaukel las. Vielleicht hätte die Schulleitung vorher überlegen sollen, ob eine andere Anschaffung von Spielgeräten für den Pausenhof sinnvoller gewesen wäre, als eine Schaukel mit diesen eigenartigen Benutzungsregeln.
--
heijes
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von eleonore
als Antwort auf astrid vom 02.03.2009, 00:08:39
@astrid,

gewiss meinst du fondue.
meines wissens wird raclette mit raclette käse gemacht, pellkartoffeln, schinken, gürkchen usw. dazu.

was die medikamenten beipackzettel angeht:

dies ausführliche zettel in packungen kamen nach der contergan skandal.
dadurch wollen sich die hersteller vor jede eventualität schützen.

ansonsten werden diese gebrauchsanweisungen erst aus dem deutschen in kirgisische, dann in eine inuit dialekt aus ost alaska, weiter in kisuaheli und zu gute letzt wieder in deutsch übersetzt.:o))
--
eleonore

Anzeige

wanda
wanda
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von wanda
als Antwort auf eleonore vom 02.03.2009, 07:07:01
Das ist eine Geschichte von mir, die aber zum Thema "Gebrauchsanweisungen" passt,


Auf keinen Fall Werbung

Auch im Alter möchte man sich fit-halten, das ist ja wohl klar. Und da sah ich doch neulich bei meiner Enkeltochter ein Gerät, dass mir rein optisch schon gefiel, es war nicht zu massiv, sah eher grazil aus, anmutig, ja sogar fast anheimelnd, also es war mir ausgesprochen sympathisch, so, wie es da stand.

Ich fragte meine Schwiegertochter nach dem Namen des Gerätes, dem Preis usw. und dann bestellte ich es mir eines abends nach den Spätnachrichten. Diese Bestellungen, die ich nach 22.30 tätige haben es meistens in sich.
Also, das Gerät hat eine steile Strebe, oben ist so etwas wie ein verkürzter Fahrradlenker, an dem man sich festhalten muss, unten gibt es zwei gewölbte Schalen, ca. 60 cm lang, jede, und auf jeder befindet sich ein freischwingender Fußstapfen. Schon das Aufsteigen auf das Gerät muss kurz entschlossen und heftig sein, zögert man, reißt es einen unter Umständen auseinander, dann nämlich wenn ein Fuß schon zwangsläufig "schwingt" während der andere noch Bodenhaftung hat. Es [i]gibt 10 Trainingsanweisungen, die beiden letzten enden mit folgenden Worten: "Wenn sie diese nicht befolgen, kann das zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen."[/i]So, wenn man dann zum Stehen gekommen ist, also das Aufsteigen - es ist schlimmer, als beim Pferd - geschafft hat, dann drückt das eigene Körpergewicht die freischwingenden Fußstapfen ruckartig auseinander - es zerreißt einen quasi - und man versucht nun, die Beine wieder zusammen zu bekommen. Das kann man nach einiger Zeit ganz gut. Jetzt wird es schwieriger, man muss in gewissen Positionen "Halten" können und bis 15 zählen, ich vergesse dann vor lauter Konzentration das Atmen und somit trainiere ich eben wirklich alles - auch sämtliche Schließmuskeln.Es ist ein Glück, dass es Konstrukteure gibt, die so etwas erfinden.Drei Tage konnte ich ohne starke Schmerzen überhaupt nicht laufen, jetzt geht es schon besser, allerdings laufe ich die Treppen zur Zeit noch rückwärts runter – aber was ist das schon gegen schwere Verletzungen oder gar den Tod.Bis zum Wochenende werde ich mich schonen, pausieren sozusagen, aber spätestens ab Montag geht es wieder rauf auf die Maschine – gut, dass es solche Konstrukteure gibt.



--
wanda
pea
pea
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von pea
als Antwort auf wanda vom 02.03.2009, 08:37:30
Diese Bestellungen, die ich nach 22.30 tätige haben es meistens in sich.



Tell us more... ))


--
pea
astrid
astrid
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von astrid
als Antwort auf eleonore vom 02.03.2009, 07:07:01
Nein Eleonore meinte schon Raclette,
habe das Fleisch dafür ja hauchzart geschnitten zum
auflegen.
In die Pfännchen kam dann schon Gemüse,Nudeln und Reis.



Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf oessilady vom 01.03.2009, 22:53:38
Tja ,dieses Thema ist mehr als aktuell ! Auch ich finde diese Gebrauchsanweisungen entweder so daß sie ein jeder Depp lesen, oder keine Mensch verstehen kann.Ist wie mit den Beipackzetteln bei den Medikamenten,eine Litanei ohnegleichen und kaum zu verstehen.Nur da könnte man sagen schlagen sie den Verkäufer oder den Hersteller.
Je mehr man liest ,desto weniger kapiert man diese Anleitungen und oft fehlen auch noch Teile oder schrauben oder sind zu wenig Bohrlöcher da.
(geschehen bei Ikea Möbeln)Ich denke solche beipackanleitungen sind eher ein rezept zum "Aus der Haut fahren"Unverständlich-kompliziert.
Wer sowas erfunden hat muß ein Mann sein,der die Meinung hat,alle seine Geschlechtsgenossen seien Tausendsassa.Von Frau ganz zu schweigen.
das meine Meinung zum Thema Gebrauchsanleitungen.

--
oessilady


Mit Aufbauanleitungen von Ikea hatte ich noch nie Schwierigkeiten. Die sind so einfach gehalten, dass müsste jeder verstehen können. Anhand dieser Anleitungen habe ich schon kleinere Kleiderschränke, Stühle, Küchentische und diverse Regalschränke alleine aufgebaut. Dafür brauche ich keine männliche Hilfe. Die ist mir dabei sogar hinderlich. Ich kann das alleine schneller.

--
woelfin
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von susannchen
als Antwort auf Drachenmutter vom 02.03.2009, 11:53:25
Oft werden Gebrauchsanweisungen auch nur zu kompliziert gelesen,man erwartet es schwieriger als es ist.
--
susannchen
Re: ZWANGS-SCHAUKELN!
geschrieben von klaus
als Antwort auf dutchweepee vom 02.03.2009, 03:24:44
@dutchweepee,
"Das ist ja ne richtige Nazi-Schaukel!"

Die Anweisung zum Schaukeln ist schon reichlich sinnlos - aber wieso das nun eine "Nazi-Schaukel" sein soll, will sich mir nicht erschließen.
--
klaus
astrid
astrid
Mitglied

Re: Gebrauchsanweisungen
geschrieben von astrid
als Antwort auf Drachenmutter vom 02.03.2009, 11:53:25
Hallo Woelfin,
auch ich habe damit keine Probleme.
Wenn Mann/Frau weiß wo welche Schrauben
hineinkommen. )

Lieben Gruß,Astrid

Anzeige