Forum Allgemeine Themen Plaudereien Gedanken zum Tag ...

Plaudereien Gedanken zum Tag ...

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 20.07.
geschrieben von pilli †
als Antwort auf Medea vom 20.07.2009, 12:42:45
...Wie viele Jahre dauert es, bis ein Berg ins Meer gespült ist?

Wie lange können manche Menschen existieren, bevor sie endlich frei sein dürfen?

Und wie oft kann ein Mensch weggucken und so tun, als würde er nichts sehen?

Die Antwort, mein Freund, die Antwort weiß nur der Wind...
geschrieben von Blowin in the wind...


--
pilli
girard
girard
Mitglied

Gedanken zum Tag ... 21.07.
geschrieben von girard
als Antwort auf pilli † vom 20.07.2009, 13:00:37
Was geschehen ist,
ist vorbei und unwiederbringlich,
und der Weise hat genug zu tun
mit gegenwärtigen und zukünftigen Dingen ...


Sir Francis Bacon


... wünsche allen einen schönen Tag, Girard

... Sir Francis Bacon meinte auch:
Zuviel Zeit mit Studieren verwenden - ist Faulheit,
es nur als Schmuck zu verwenden - Affektiertheit;
nur danach zu urteilen - Gelehrtenwahn ...

Medea
Medea
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 21.07.
geschrieben von Medea
als Antwort auf girard vom 21.07.2009, 07:26:20
Dummheit, die man bei andern sieht,
wirkt meist erhebend aufs Gemüt.


- Wilhelm Busch -
--
M.

Anzeige

Britt
Britt
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 20.07.
geschrieben von Britt
als Antwort auf pilli † vom 20.07.2009, 13:00:37

Die Wahrheit siegt nur durch Leiden

Sören Kierkegaard


PS: pilli eine Frage: Bist du sicher, dass bei deinem Link der echte Bob Dylon singt?

britt
ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 21.07.
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf Medea vom 21.07.2009, 07:31:05
Ein Käufer ging beglückt vom Töpferstand
Und trug den schwersten Topf in seiner Hand.
Den Freunden rief der große Topf noch zu:
"Ich kehr zurück mit! Er ist mein Pfand!"

Omar Khayyâm, (1045 - 1122), persischer Naturwissenschaftler, Mathematiker und Spruchdichter, freigeistiger Skeptiker, seine Kalenderreform übertraf die des gregorianischen an Genauigkeit
miriam
miriam
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 21.07.
geschrieben von miriam
als Antwort auf ehemaligesMitglied47 vom 21.07.2009, 08:00:14
Es ist richtig, wenn Politiker immer wieder behaupten:
"Der Mensch ist Mittelpunkt."
Falsch ist nur die Schreibweise. Gemeint ist:
"Der Mensch ist Mittel.-Punkt."

Dieter Hildebrandt

--
miriam

Anzeige

girard
girard
Mitglied

Gedanken zum Tag ... 22.07.
geschrieben von girard
als Antwort auf miriam vom 21.07.2009, 09:02:35
Wenn dunkle Schatten auf dich fallen,
- stehst du vermutlich am falschen Ort.
Mach dich auf den Weg zum Licht ...


I. Kunath


... wünsche allen einen schönen Tag, Girard

... I. Kunath meinte auch:
Die Zufriedenen finden das Paradies auf Erden ...
Britt
Britt
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 22.07.
geschrieben von Britt
als Antwort auf girard vom 22.07.2009, 07:54:26

Alle denken nur darüber nach, wie man die Menschheit ändern könnte, doch niemand denkt daran, sich selbst zu ändern!
Leo Tolstoi

mit einem Gruß zum Tage
britt
miriam
miriam
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 22.07.
geschrieben von miriam
als Antwort auf Britt vom 22.07.2009, 08:01:17
Zum obigen Satz passend:

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komm ich so selten dazu.

Ödön von Horváth
österreichischer Dramatiker und Erzähler

--
miriam
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Gedanken zum Tag ... 22.07.
geschrieben von pilli †
als Antwort auf miriam vom 22.07.2009, 08:04:48

Man muß sich jetzt mit Asche bestreuen und ein großes Meßbuch vor sich hertragen. Und das ist nichts als Heuchelei, denn kaum ist das Meßbuch geschlossen, zünden sie alle um die Wette dem Teufel eine Kerze an. Natürlich ohne den Schleier abzulegen oder die Soutane aufzuknöpfen.
Aus: Jeanne, die Hure des Königs
geschrieben von Michel Tournier


--
pilli

Anzeige