Forum Allgemeine Themen Plaudereien Geistig fit mit der Bahn

Plaudereien Geistig fit mit der Bahn

gerry
gerry
Mitglied

Geistig fit mit der Bahn
geschrieben von gerry

--Urlaub verblödet! Das ist leider so, auch wenn's keiner gern hört oder liest. 20 Punkte im IQ verliert jeder, der sich lediglich den ganzen Tag in der Sonne brutzeln läßt - das haben Wissenschaftler festgestellt. Deshalb gehen auch gewisse Nervensägen aus dem TV nie in den Urlaub, uns dagegen den ganzen Tag auf den Sender - sie möchten einfach nicht, daß ihr IQ in's Minus rutscht.
Doch das ist nicht mein Problem.
Aber man kann in Urlaub fahren und sein Hirn trainieren! Wie? Mit der Bahn natürlich! Das stellt höchste Anforderungen an die Intelligenz!

Die Aufgabe könnte darin bestehen, den niedrigsten Tarif für den besten Reisezeitpunkt unter Berücksichtigung des günstigsten Termins für die Bestellung der Fahrkarten herauszufinden.
Außerdem sollte man feststellen, wo es diesen Tarif überall gibt - am Automaten, am Schalter, per Telefon oder Internet oder beim Schaffner.
Natürlich müssen eventuelle Sonderangebote und Ausweichrouten einbezogen werden.

Oder aber es ergeht uns wie unseren Bekannten. Die wollten von einer Kleinstadt im Oldenburger Land nach Bremen fahren. Über die preiswerte Fahrkarte, die sie nach langem Studium der Übersicht am Automaten gezogen hatten, freuten sie sich. Einfach nur "Bremen" stand darauf. Da kam die Schaffnerin und klärte sie auf, daß sie eine Straßenbahnfahrkarte für die Hansestadt gekauft hatten. Auch, wenn das Logo der Bahn darauf wäre. Und schon hatte man mal wieder ein paar "Schwarzfahrer" erwischt.
Was sagt uns das? Mit der Technik ist nicht zu spaßen, daher: Üben, üben, üben.
_________________
Gerry
poldi
poldi
Mitglied

Re: Geistig fit mit der Bahn
geschrieben von poldi
als Antwort auf gerry vom 16.08.2007, 11:46:40
Was heißt BRD? "Büroktratische Republik Deutschland!"













chris
chris
Mitglied

Re: Geistig fit mit der Bahn
geschrieben von chris
als Antwort auf gerry vom 16.08.2007, 11:46:40
--
Was sagt uns das? Mit der Technik ist nicht zu spaßen, daher: Üben, üben, üben.




Gerry,

ich empfehle mindestens 2 Jahre Training auf einem Nintento... vorher kann man
die Automaten nicht richtig bedienen.

Aber ich kann auch was positives berichten.
Ich wollte nur von Würzburg nach Bamberg mit der Bahn. Also dachte ich
versuchs mal mit dem Automat. Kopfschüttelnd stand ich davor, was soll ich wo
drücken und wo gibt man das Fahrziel ein. Ich muss wohl wirklich oft den
Kopf geschüttelt haben, denn plötzlich kam eine Fee, klärte mich auf und zog
mir in wenigen Sekunden die richtige "verbilligte" Fahrkarte.

Ich hätte mit Sicherheit die falsche Fahrkarte gekauft.

Auch sowas soll es geben, ich hab das als Glückstag betrachtet.

Chris
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Geistig fit mit der Bahn
geschrieben von Linta †
als Antwort auf chris vom 25.08.2007, 16:05:20

Chris,
mit nem Nintendo habe ich nischt im Sinn.

Ich habe ja schon Reisefieber wenn´s mal per Bus mit der Fähre rüber ans Festland geht.........Das klappt sogar mit der Fahrkarte, weil, da hat es ja nen Busfahrer der mich aufklärt.......))

In Hamburg neulich fand ich eine gute Fee. Sie hatte den totalen Durchblick.

Doch in München, diese sturen Bayernköppe vor kurzem, die liessen mich alte Schachtel total auflaufen.
Gelacht haben so junge Dinger über mich und ich bin auf die los, habe mir einen davon rausgepickt und am Ärmel gezogen und dann stand dieses Bürschchen an dem Automat und gluckste und schluckte und ich habe ebenso schallend gelacht.
Plötzlich waren seine Kumpels bereit mir zu helfen.

Geht doch........!!!!!
ninna

Anzeige