Plaudereien geschwätzigkeit

carlotta
carlotta
Mitglied

geschwätzigkeit
geschrieben von carlotta
ich war am wochenende zu einer geburtstagfeier eingeladen. wir waren fünf paare. einer hat eine frau mitgebracht, die er vor einem halben jahr kennengelernt hat. sie war ja sehr nett, hatte aber einen fehler. sie redete ununterbrochen, erzählte geschichtchen aus ihrer kindheit und jugendzeit, die niemand interessierte. es konnte sich kein gespräch entwickeln, keine diskussion. jeder sah nur mehr gelangweilt umher. die dame zu unterbrechen oder ein anderes gesprechsthema anzufangen brachte auch nichts. ein paar bemerkungen hin und her, und sie war schon wieder am zug. um ihr zu sagen sie soll endlich den mund halten, dafür war jeder zu höflich. wie bringt man solchen leuten bei, dass sie der tod jeder netten party sind?
--
carlotta
ehemaligesMitglied57
ehemaligesMitglied57
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von ehemaligesMitglied57
als Antwort auf carlotta vom 15.10.2007, 21:27:26
In solch hartnäckigen Fällen hilft oftmals nur noch die Hammermethode mittels Alkohol. Also, irgendein "Trinkfester" Aus der Runde säuft die Nervensäge schlicht und ergreifend unter den Tisch, wo sie den Rest des Abends lallend verbringen darf. Sollte sich keiner dafür finden - gemeinschaftlich die Ignore-Taste drücken.
--
gerald
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von Linta †
als Antwort auf carlotta vom 15.10.2007, 21:27:26

Carlotta,
seit Jahren schon führe ich Riservelisten, da werden solche
Gäste zunächst eingetragen.
n.

Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von Medea
als Antwort auf ehemaligesMitglied57 vom 15.10.2007, 21:34:22
In solchen extremen Fällen habe ich mir die Höflichkeit abgewöhnt: ich unterbreche inzwischen den Redefluß und frage ganz unschuldig die entsprechende Person "Was ist eigentlich ein Ektoparasit?" wer weiß es und kann es mir erklären? Und da selten gerade ein Biologe in der Runde ist, wird nach dem Lexikon gesucht, es entsteht eine gewisse Unruhe, es wird sich zugeprostet, Gelächter kommt auf und der redesüchtige Gast ist erst einmal außer Gefecht gesetzt.
Probiere es mal aus Carlotta.

Medea

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von Linta †
als Antwort auf Linta † vom 15.10.2007, 21:36:18

Carlotta,
seit Jahren schon führe ich Reservelisten, da werden solche
Gäste zunächst eingetragen.
n.
geschrieben von ninna


eleisa
eleisa
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von eleisa
als Antwort auf Linta † vom 15.10.2007, 21:59:56
Etwas witziges habe ich vor Jahren erlebt...
einer aus der Runde...lache...hob seinen Arm,mit ausgesreckten Zeigefinger und fragte,darf ich jetzt auch mal etwas sagen? Es hat gewirkt...
--
eleisa

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von pilli †
als Antwort auf carlotta vom 15.10.2007, 21:27:26
wenn ich dich richtig verstanden habe, carlotta

waren neun (!) leute nicht in der lage, eine nervlady und ihren redefluss zu stoppen?

sorry, dann haben sie es nicht anders verdient ; höflichkeit hat halt ihren preis und wenn offensichtlich niemand in der lage war, klartext zu verkünden, dann wird es wohl auch zuküftig schwierig werden?

vielleicht hätte nur eine kurze fragende bemerkung die lady aufmerksam gemacht:

"oh, Sie haben offensichtlich ein schwieriges schicksal; Ihr friseur ist zur zeit in urlaub, dass Sie uns zu Ihren vertrauten machen?"


--
pilli
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pilli † vom 15.10.2007, 23:15:50
Nicht jeder hat so ein loses Mundwerk wie du!
--
susannchen
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von Linta †
als Antwort auf susannchen vom 15.10.2007, 23:21:18

leise lächle
ninna
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: geschwätzigkeit
geschrieben von carlotta
als Antwort auf Linta † vom 15.10.2007, 23:30:55
lächle mit
--
carlotta

Anzeige