Forum Allgemeine Themen Plaudereien Gutmensch nicht gleich guter Mensch

Plaudereien Gutmensch nicht gleich guter Mensch

myrja
myrja
Mitglied

Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von myrja
Im Januar 2012 erhielt das Wort bei der Wahl zum Unwort des Jahres 2011 in Deutschland den zweiten Platz. In der Begründung gab die Jury an, mit dem Wort werde „insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren“, und kritisierte die aus ihrer Sicht 2011 einflussreich gewordene Funktion des Wortes als „Kampfbegriff gegen Andersdenkende“.
Bedeutung von Gutmensch

Immer wieder wird in Diskussionen der Ausdruck "Gutmensch" benutzt. Kaum jemand regt sich darüber auf - ich schon. Er wertet den angesprochenen User ab, macht seine Meinung und Beiträge lächerlich.

Manche scheinen aber das Wort zu benutzen, weil sie glauben, dass es tatsächlich aussagt, der Angesprochene sei ein guter Mensch.

Ich hoffe sehr, dass diese Art der Abwertung durch das Wort "Gutmensch" endlich mal aufhört.

Myrja,
die manchmal ein guter Mensch ist, aber auch ein richtiger Stinkstiefel sein kann.
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von luchs35
als Antwort auf myrja vom 05.10.2014, 17:05:22
Myrja, das empfinde ich ebenso. Es steckt ein unglaublicher Zynismus dahinter,
dass das Wort "Gutmensch" auf eine derart hämische Weise missbraucht wird, und ich stufe auch jeden, der es in dieser Weise anwendet , auch entsprechend ein.

Luchs
karl
karl
Administrator

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von karl
als Antwort auf myrja vom 05.10.2014, 17:05:22
Hallo myrja,

ich kenne diesen Missbrauch des Begriffs "Gutmensch" zur Genüge. Er wurde schon oft verwendet, um zu versuchen meine Argumentation für z. B. Friedensinitiativen als naiv abzustempeln. Ich weiß seitdem, was ich von Menschen zu halten habe, die "Gutmensch" abwertend verwenden. Persönlich ist es mir allerdings immer noch lieber als Gutmensch diffamiert zu werden als als "Bösmensch"

Karl

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Edita
als Antwort auf karl vom 05.10.2014, 17:13:40
Die meisten Benutzer dieses Begriffes gebrauchen ihn, ohne zu wissen, was er wirklich bedeutet, drum unterstreichen sie somit nur ihre eigene Dummheit und Unzulänglichkeit, Gutmenschen fühlen sich aufgrund ihrer eigenen, angeblich höherwertigen Einstellung und Lebensart, moralisch über die anderen Menschen gestellt, und diffamieren sie als nichtkultiviert, unmenschlich oder untauglich für bestimmte Aufgaben, zweifelsohne gibt es solche Menschen, aber nicht in der Masse, wie der Begriff mißbraucht wird, und schon gar nicht in einem für " die Allgemeinheit unproduktiven Seniorenforum "!
Als ich angefangen habe, hier von Mausi und mir zu erzählen, wurde ich auch so beschimpft, und daß das alles gar nicht so sein könnte, was ich da erzählte, und daß ich das nur erzählte um mehr Aufmerksamkeit im Forum zu bekommen, aber ich denke, daß das nur Neid war, denn für eine Zeit waren diese Personen außerhalb des Gemeininteresses, denn es sind auch narzistisch veranlagte Menschen, die es nicht ertragen können, nicht immer selber im Mittelpunkt zu stehen!
Das war aber für mich der Hauptgrund damals, mich beim Treffen in Stuttgart " bemerkbar " zu machen, und um ein Treffen bei mir zu bitten, bei der nächsten " Attacke " hätte ich dann " Zeugen " gehabt, aber es hatte sich dann wohl, aufgrund der vielen
" Rückmeldungen " hier im Forum, von selber erledigt!

Edita
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf Edita vom 05.10.2014, 18:03:10
Wer die Bezeichnung "Gutmensch" benutzt, der tut das sehr wohl und ganz bewusst um jemanden, dem Ideale noch etwas bedeuten, zu diskriminieren und seine Anschauungen lächerlich zu machen.
Mich kann man damit nicht treffen, ich stelle mir einfach vor, dass er der deutschen Sprache nur bedingt mächtig sei und mich als guten Menschen bezeichnen möchte.

justus
Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von meli
als Antwort auf justus39 † vom 05.10.2014, 19:11:50
Wann immer ich diesen Begriff hier gelesen habe, war er von Häme und Spott begleitet und diente der häßlichen Abwertung eines Mitmenschens.
Ich bin froh, dass das hier einmal zur Sprache gebracht wird.

Meli

Anzeige

rehse
rehse
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von rehse
als Antwort auf luchs35 vom 05.10.2014, 17:13:25
Luchs, da schließe ich mich vollständig an. Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen. Danke.
uki
uki
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von uki
als Antwort auf justus39 † vom 05.10.2014, 19:11:50
Das glaube ich soooo nicht, inzwischen weiß wohl jeder, dass das Wort "Gutmensch" einen gewissen Beigeschmack hat.

Es soll ausgedrückt werden, dass das Argument, die Meinung, dieses guten Menschen keine Gegenargumentation zulässt,
er nicht bereit ist, sich auf die realistischen Denkansstösse des Diskussionspartners einzulassen, stattdessen diese sofort als nicht akzeptabel darstellt u.s.w.

Irgendwie hat aber auch der Realist meist seine eigene Vorstellung und lässt sich nicht so leicht durch Argumente umstimmen.
So gesehen erübrigt sich eigentlich von vornherein eine Diskussion.

-uki-
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf myrja vom 05.10.2014, 17:05:22
Den Ausdruck Gutmensch kannte ich viele Jahre meines Lebens überhaupt nicht. Erst hier im ST habe ich ihn kennengelernt, und noch später erst erkannt, dass er negativ besetzt war.

Ein eigentlich positives Wort so negativ zu verdrehen, ist nach meinem Empfinden dem heutigen Zeitgeist geschuldet, wo vieles positiv umschrieben wird, aber eigentlich negativ gemeint ist. Schrecklich solche Verdrehungen.

LG,

woelfin
beresina
beresina
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von beresina
als Antwort auf justus39 † vom 05.10.2014, 19:11:50
Wer die Bezeichnung "Gutmensch" benutzt, der tut das sehr wohl und ganz bewusst um jemanden, dem Ideale noch etwas bedeuten, zu diskriminieren und seine Anschauungen lächerlich zu machen.
Mich kann man damit nicht treffen, ich stelle mir einfach vor, dass er der deutschen Sprache nur bedingt mächtig sei und mich als guten Menschen bezeichnen möchte.

justus


ja, justus, ich gebe dir recht, auch mich kann man damit nicht treffen
dieses "neudeutsche" wort geht mir irgendwie sonstwo vorbei, es gehört m.e. nicht in unsere sprache, erinnert mich vielmehr an "dunkle zeiten"..................

b.

Anzeige