Forum Allgemeine Themen Plaudereien Harmonie - Frieden -

Plaudereien Harmonie - Frieden -

peter25
peter25
Mitglied

Re: Harmonie-Fieber
geschrieben von peter25
als Antwort auf astrid vom 02.09.2007, 23:45:55
Hallo astrid,
Wie kannst du sowas sagen!!
Ich fühle mich beleidigt.--Schon das Wort "goldig"
ist eine Unterstellung!!!--Es entspricht nicht der Wahrheit---
Siehste nicht wie ich aufgeregt bin, mein Tag ist versaut-----Was machst du nur mit mir??
Die Harmonie hast Du zerstört!!!---Nur wegen so ein Wort >>> "goldig" <<<< !!

Ich werde mich Beschweren, an höchster Stelle.!!

Schmunzel------ gg-----lach----gg

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Astrid,Du bist Ok-----und ich schätze dich !!
Ich hab mich gefreut und gelacht über das Wort "goldig"
Ich hoffe Du und andere verstehen den Beitrag??
astrid
astrid
Mitglied

Re: Harmonie-Fieber
geschrieben von astrid
als Antwort auf peter25 vom 03.09.2007, 12:40:44
Wir kennen uns,zwar nicht privat,
aber verstanden haben wir uns immer,grins.

Du das würde ich nun aber auch an Deiner Stelle machen,
mich beschweren. Wer weiß,was dabei rauskommt???
Zur Strafe,3 mal ums Haus rennen?
Ach Peter,mache ich doch glatt für Dich.

Lieben Gruß,Astrid
leanda56
leanda56
Mitglied

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von leanda56
als Antwort auf gila vom 02.09.2007, 21:41:58
Liebe Gila,
wichtig ist es doch,dass wir selbst mit uns in Frieden und Harmonie leben.Bekommen wir keine Anerkennung,dann schenken wir uns selbst die Anerkennung,die wir brauchen.Verwöhnen wir uns an Tagen,an denen es uns nicht so gut geht.
Und wenn wir unsere Meinung einmal sagen wollen,dann warten wir einen günstigen Zeitpunkt ab oder überlegen uns vorher,ob es sich überhaupt lohnt für uns und den anderen.Jede Veränderung kostet Energie.
Das"wie es sich gehört" habe ich vor kurzem erst aus meinem Wortschatz gestrichen und mit "so wie ICH es sehe" ersetzt.
Ich wünsche dir auch für die Zukunft Frieden,Harmonie und Gelassenheit.

--
Liebe Grüße leanda56

Anzeige

missi
missi
Mitglied

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von missi
als Antwort auf leanda56 vom 03.09.2007, 18:37:36
Leben und leben lassen.
Jeder hat seine eigene Meinung, wie er sein Leben leben will.
Sich gegenseitig zu acceptieren, so wie nun ein jeder ist.
Wenn das nicht moeglich ist
Heisst es.

"Gott, gib mir die Kraft zu acceptieren was nicht zu aendern ist
Den Mut, zu aendern was zu aendern ist.
Und die Weisheit das Eine vom Anderen unterscheiden koennen."

(unbekannt)
P.S. Freunde kann man sich aussuchen.....Familie leider nicht.

Dieses Gebet, hat mich durch mein Leben begleitet....und war mir oft ein grosser Trost.
--
missi
astrid
astrid
Mitglied

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von astrid
als Antwort auf katinka vom 03.09.2007, 12:10:00
Katinka ja,Dein Spruch sollte man sich merken,
ist echt gut und stimmt.

Liebe Grüße,Astrid
eko
eko
Mitglied

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von eko
als Antwort auf gila vom 02.09.2007, 21:41:58
Ich habe erst jetzt dieses Thema entdeckt, aber ich möchte gerne auch ein paar Worte dazu sagen:

Harmonie und Frieden zu haben ist eine schöne Sache, nur, wie kommen wir dorthin?

Ich bin der Meinung (und Erfahrung!), dass wir erst mit uns selbst ins Reine kommen müssen. Wir sollten uns so akzeptieren, wie wir sind. Und wir sollten so sein, wie wir selbst es möchten.

Falsch ist, nach der Meinung "der Leute" zu schielen und sein Leben nach der Meinung anderer auszurichten. Falsch ist auch, von seinen Mitmenschen Anerkennung erwarten zu wollen. Wir müssen uns freimachen von solchen Zwängen und das tun, was wir für richtig halten. Wenn wir nicht danach schielen, bekommen wir Anerkennung von selbst (oder auch nicht), aber das sollten wir nur als zusätzliche Bereicherung sehen. Die beste Anerkennung, die wir haben können, kommt von uns selbst! Dann sind wir auch unanhängig und dann wird sich Harmonie auch von selbst einstellen.

Wenn wir dann noch lernen, unsere Mitmenschen so zu nehmen, wie sie sind und sie nicht nach unseren Wünschen und Vorstellungen formen wollen, haben wir eine weitere Stufe zur Harmonie erklommen.

Dennoch bleibt es nicht aus, dass es auch Menschen gibt, die das unbedingt nicht wollen und nur Zerstörung anrichten wollen. Da hilft dann eben nur, sich von solchen Menschen fernzuhalten. Es geht nicht, dass wir mit allen Menschen Frieden haben können, auch wenn wir es wollen. Dann hilft nur noch Abstand.

Aber all das ist nur meine ganz persönliche Meinung.
--
eko

Anzeige

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf eko vom 04.09.2007, 12:24:26
Besser kann man es nicht erklären eko. Auch ich habe mich vor Jahren gefragt:
Will ich das Leben der Anderen leben oder will ich mein Leben leben. Ich habe mich für mein Leben entschieden.
Das heißt aber nicht, daß ich Andere nicht respektiere.

wikinger1
peter25
peter25
Mitglied

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von peter25
als Antwort auf vom 03.09.2007, 12:36:36
Siehe Beitrag von mir--03.09.07-12:40
Jeder sieht manches anders?
Ich sags mal so... die Gürtellinie fängt bei manchen schon am Hals an, bei manch anderen sitzt der Gürtel da wo er eigentlich sitzen sollte und bei manchen sitzt er ein Stück tiefer...
......Mit der "goldige" Antwort(von Astrid)habe ich so geantwortet, wenn meine Gürtellinie am Hals anfängt.

Jeder hat ein anderes Maß??
bartnixe
bartnixe
Mitglied

Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von bartnixe
als Antwort auf eko vom 04.09.2007, 12:24:26
eko - Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Dazu ein kleiner Beitrag - wenn Du erlaubst:

Solange Menschen noch träumen

Wünsche und Hofnungen
werden zu Träumen in mir
aus der Psyche geboren
stoßen sie auf eine Tür

Träume sind stärker
als Not und Hass
sie geben Dir Kraft
für das Ziel das Du Hast

Menschen die träumen
geben uns Glauben und Mut
daß am Ende für uns
es kann werden noch gut

Drumm laßt mich halt träumen
von einer anderen Welt
wo sich Menschen liebend verstehen
auf Harmonie eingestellt!
--
bartnixe
Re: Harmonie - Frieden -
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf bartnixe vom 04.09.2007, 14:08:21
Mehr - mehr!

schrieb der kleine Häwelmann!

--
andersbein& hubertoni

Anzeige