Forum Allgemeine Themen Plaudereien Höchst sonderbare Erlebnisse ........

Plaudereien Höchst sonderbare Erlebnisse ........

florian
florian
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von florian
als Antwort auf angelottchen vom 12.06.2007, 19:50:30
Das ist was schönes.

Es gibt doch noch aufmerksame und nette junge Leute :)
--
florianwilhelm18
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von eleonore
als Antwort auf jolli vom 12.06.2007, 20:06:39
jolli,

diese ringe sind immer noch in umlauf.
ich sollte vor 2 monaten eins verloren haben, am bülowbogen.
nur dass ich nie ein ehering besass, trotz lange ehe.
--
eleonore
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf florian vom 12.06.2007, 21:08:40
tja Florian - da kannst Du nur von lernen
--
angelottchen

Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von Medea
als Antwort auf eleonore vom 12.06.2007, 22:07:11
Eleonore,

das Ganze ist ja auch eigenartig, war deshalb noch einmal hier in meiner Nähe beim Juwelier und habe den Ring "vorgestellt" - Ergebnis:

echt, 585 Gold.


Medea.
oldtimerin
oldtimerin
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von oldtimerin
als Antwort auf eleonore vom 12.06.2007, 22:07:11
Ach ja, beim lesen viel mir gerade so eine Geschichte ein.

"Nur ein kleines goldenes Kettchen"

Ein junges Mädchen, schenkte ihrem Verlobten, als er in den Krieg ziehen musste, als Talismann ein goldenes Kettchen (333) mit einem kleinen Herzchen daran mit einer kurzen Inschrift.
Eines Tages kommt der Verlobte in Urlaub. Das Kettchen hatte er in seiner Geldbörse, weil der Verschluss
kaputt war. Nun ja, nun muss eben ein neuer Verschluss angebracht werden.Leider geklärte der Juwelier Gold gibts nicht mehr, aber Silber evt. Gut dann eben ein Silberteil.
Als der Krieg zu Ende war, verwarte man das Kettchen als Andenken.

Plötzlich war´s verschwunden.

Noch vielleicht 2 Jahren kam Besuch.
Die Dame trug ein Goldkettchen.
Und was viel der Hausfrau auf?
Das Kettchen hat einen Silberverschuss.
*Das ist unser Kettchen*.

Psst, das kannste nun wirklich nicht behaupten.
Doch, wo gibt´s denn das sonst?
Nach langem hin und her, wurde dann doch
die peinliche Frage gestellt, wo haste denn das Kettchen hier?

Gekauft.

Auch ja, gibt´s da etwas besonderes daran?
Nein wieso?
Die junge Frau sagte ihrem Besuch dann was das besondere daran ist.

So kam das das Kettchen wieder zurück, leider ohne das Herzchen.
--
oldtimerin
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Medea vom 12.06.2007, 13:29:53
Als ich etwa 17 war, gefiel mir ein Mädchen, das ich an einem Fest getroffen hatte, ausnehmend gut. Ich plauderte und schäkerte ein bisschen und hatte sogar den Mut, sie zu einem Rendevous zu bitten.
In dieser Zeit fand ich auf einem Kiesweg einen silbernen Ring mit einem roten Stein. Im Ring, der ziemlich verbogen war, war etwas Undefinierbares eingraviert. Ich nahm den Ring an meinen Arbeitsplatz, formte ihn mühsam wieder zu einem perfekten Rund und schliff und polierte ihn; er sah wieder wie neu aus.
Diesen Ring schenkte ich meiner neuen Freundin (ich glaubte wenigstens, dass sie das sei!).
Wir gingen und fuhren noch ein parmal aus. Da ich aber damals noch sehr scheu war, getraute ich mich nicht, sie mal so richtig abzuschmusen - oder gar weiteres.
Eines Tages, als ich sie wieder bei ihr zuhause abholen wollte, sagte sie, wir hätten keine gemeinsame Zukunft; es sei besser aufzuhören....
......ob sie den Ring behalten dürfe?

Sie durfte.....
--
schorsch

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von eleonore
als Antwort auf Medea vom 13.06.2007, 09:23:16
medea,

ich meinte jollis erlebnis, mit den ring :o)
--
eleonore
heide
heide
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von heide
als Antwort auf Medea vom 12.06.2007, 13:29:53
Hallo medea,

also ich finde, dass Du nicht nur ein "goldiges" Geschenk erahlten hast, sondern mit Deinem Bericht darüber auch noch eine Welle reizender Geschichten ausgelöst hast. Mir ist bislang leider nichts Ähnliches widerfahren, deshalb mein Tipp an Dich: Trage den Ring - auch vor dem Hintergrund einiger neg. Hinweise hierzu. Uns sollte es Dir dennoch gänzlich unmöglich sein, dieses "Schmuckstück zu tragen, dann schick' es mir zu. Ich nenne Dir gerne meine Anschrift. ( Spaß, hm, hm, hm

--
heide
florian
florian
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von florian
als Antwort auf angelottchen vom 13.06.2007, 08:53:35
Wenn du meinst...

Kannst es auch nicht lassen...
--
florianwilhelm18
Medea
Medea
Mitglied

Re: Höchst sonderbare Erlebnisse ........
geschrieben von Medea
als Antwort auf heide vom 13.06.2007, 15:58:09
Hallo Heide,

ich habe mir tatsächlich kurz überlegt, ob ich dieses mir so unverhofft zugefallende Geschenk auch tragen sollte - ich habe mich für "ja" entschieden und werde es zu meinem Talisman machen, schließlich ist es auf ungewöhnlichen Wegen zu mir gelangt.

Sollte mir noch einmal Ähnliches widerfahren, bekommst Du ihn. )

Grüßle von Medea.

Anzeige