Forum Allgemeine Themen Plaudereien Homosexualität, Christopher Day

Plaudereien Homosexualität, Christopher Day

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Danke
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf lara vom 22.07.2009, 12:49:16
Das ist eine schöne Antwort für mich, hoffe nun sind alle Ungereimtheiten beseitigt.
Wünsche dir einen schönen Tag.
--
lara
geschrieben von lara


--
Ich dir ebenso

meritaton
helga122
helga122
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von helga122
als Antwort auf digizar vom 18.07.2009, 15:38:21

--
helga122 Digezar, im Grunde genommen gebe ich Dir recht. Aber jetzt tritt in unserem Zeitalter noch etwas hinzu. Nach dem 2. Weltkrieg war die Generation physisch und psychisch vom Geiste ganz zu schweigen sehr geschwächt. Und wir die Kinder dieser Generation mußten dies alles mitansehen. Und haben recht und schlecht wiederum unsere Kinder erzogen. Das technische Zeitalter mit positiven und negativen Folgeerscheinungen begann außerdem. So, wer hat dann sich nach seiner Kommunion und Konfirmation anschließend mal mit der Bibel befasst? Bei mir war es auch Stückwerk.Zufälligerweise habe ich aber mal eine Stelle gelesen, die bedeutete, daß Gott es als Greuel ansieht, wenn widernatürliche Beziehungen zwischen Menschen stattfinden, aber ich sage, nicht nur das ist Gott ein Greuel, demnach könnte ein jeder zweite Mensch ein großer Sünder sein. Deshalb ich rede mit Sündern, denn ich weiß, daß ich auch einer bin.
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von schorsch
als Antwort auf helga122 vom 02.08.2009, 09:54:14
Nicht vergessen: Auch bei den Tieren ist Homosexualität normal.

Wer hat sie denn nun erschaffen, mit all ihren eigentümlichen Marotten? Gott?

schorsch

Anzeige

pilli
pilli
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von pilli
als Antwort auf helga122 vom 02.08.2009, 09:54:14
Zufälligerweise habe ich aber mal eine Stelle gelesen, die bedeutete, daß Gott es als Greuel ansieht, wenn widernatürliche Beziehungen zwischen Menschen stattfinden, aber ich sage, nicht nur das ist Gott ein Greuel


ach...und woher weißt du, dass es gott war, der die märchen & legendensammlung der bibel geschrieben hat? bissi vorschnell & einfältig gedacht, meine ich mal, denn wenn gott solche verbrecherischen und von wenig menschenliebe zeugenden gedanken niedergeschrieben hättte...

wäre er das personifizierte "Greuel"!

--
pilli
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

GayPride in Amsterdam
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf pilli vom 02.08.2009, 10:06:06
Jedes Jahr am ersten Augustwochenende findet auf den Straßen und Grachten die Schwulen- und Lesbenparty GAYPRIDE statt. Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen in diesem Jahr nicht dabei sein.

Das tut mir sehr leid, denn das ist die ausgelassenste, fantasievollste Party, die ich je erlebt habe. Hunderttausende Menschen - auch viele Heteros und Frigide - feiern Tag und Nacht auf den Straßen.

Ich kann nicht verstehen, wie man etwas dagegen haben kann!
Re: GayPride in Amsterdam
geschrieben von mart1
als Antwort auf dutchweepee vom 02.08.2009, 11:38:44
Homosexualität in 68 Ländern unter Strafe, Tränengasbomben, die gegen die Teilnehmer einer Parade geschleudert werden, Polizei, die die Sicherheit der Teilnehmer nicht garantieren kann,

Ja, warum müssen sich Homosexuelle und Sympathisanten in DIESER Weise outen? ..... eben deshalb!

LG mart

Anzeige

digizar
digizar
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von digizar
Wie sich die Geschichte doch wiederholt...

Mein Zitat:
Warum können sich Menschen derart entblößen,
Homosexualität öffentlich, krampfhaft?
zwanghaft? prahlend? bewußt zu demonstrieren?
Schaut mal her, wir sind anders.
Was soll der Rummel?

Wie zu erwarten war,
hat hier im Forum kein einziger auf die Frage geantwortet.
Stattdessen persönliche Beschimpfungen en mass.
Liegt das am Durchschnittsalter hier?

Danke dafür.
--
digizar


Nochmal fett:
hat hier im Forum kein einziger auf die Frage geantwortet.
Stattdessen persönliche Beschimpfungen en mass.
Liegt das am Durchschnittsalter hier?


Kein Wort wurde von mir erwähnt, daß ich
1) die 'Jungs' nicht tolierieren würde
2) ich mit vielen derart Gepolter nicht hervorragend ausgekommen bin
4) sie gar 'in den Ofen schieben' möge.

Aber Draufhauen auf ein gänzlich anderes Thema,
wohl bewusst an den Haaren herbeigezogen, hineidichtend, zwecks jemanden aufgrund seiner Ansicht plattmachen zu müssen.
Auf meine ganz persönliche Ansicht, dass ich das 'schade' finde.
Heute setze ich hinzu, dass ich es eklig finde.

Schreibe aber auch fett hinzu, dass das MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ist.
Und da braucht mich niemand! als rückständig oder sonstwie zu betiteln.
Zu diesem Thema gibt es mehrere Threads (Heiraten). In allen wird meine Meinung dazu stehen, und da können sich noch hundert Leute drüber aufregen.

Was ja (hier) typisch ist, wie wieder mal bewiesen wurde mit dem Thread von Tina1

An sich brauchte und bräuchte ich gar nichts mehr zu sagen zu dem Thema, aber ich tue es -werde hinterlistig dazu genötigt-, damit niemand auf die Idee kommt, ich sei schwul veranlangt, oder intolerant.
Natürlich ist mir das eigentliche Thema nicht fremd, und so muss ich auch ausdrücklich betonen, dass jeder nach seiner Facon selig werden mag.

Natürlich wurde dieser Thread wieder hervorgeholt, und dafür danke ich, dass nicht nur in einem einzigen Thread auf Leute mit anderer (für mich normaler) Denke eingeschlagen wird. Und das ist doch auch was.
Mindestens lehrreich:
Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir die Rübe ein. Alles wie gehabt, also ganz normal:
Jeder Beitrag
lässt vor allem
auf eines schliessen:
auf den Character
des Verfassers;
deshalb Bedachtsamkeit
mit Boshaftigkeiten,
Besserwissen und
Beleidigungen.
digizar
digizar
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von digizar
als Antwort auf digizar vom 14.04.2013, 14:01:05
Wie sich die Geschichte doch wiederholt...

Mein Zitat:
Warum können sich Menschen derart entblößen,
Homosexualität öffentlich, krampfhaft?
zwanghaft? prahlend? bewußt zu demonstrieren?
Schaut mal her, wir sind anders.
Was soll der Rummel?

Wie zu erwarten war,
hat hier im Forum kein einziger auf die Frage geantwortet.
Stattdessen persönliche Beschimpfungen en mass.
Liegt das am Durchschnittsalter hier?

Danke dafür.
--
digizar


Nochmal fett:
hat hier im Forum kein einziger auf die Frage geantwortet.
Stattdessen persönliche Beschimpfungen en mass.
Liegt das am Durchschnittsalter hier?


Kein Wort wurde von mir erwähnt, daß ich
1) die 'Jungs' nicht tolierieren würde
2) ich mit vielen derart Gepolter nicht hervorragend ausgekommen bin
4) sie gar 'in den Ofen schieben' möge.

Aber Draufhauen auf ein gänzlich anderes Thema,
wohl bewusst an den Haaren herbeigezogen, hineidichtend, zwecks jemanden aufgrund seiner Ansicht plattmachen zu müssen.
Auf meine ganz persönliche Ansicht, dass ich das 'schade' finde.
Heute setze ich hinzu, dass ich es eklig finde.

Schreibe aber auch fett hinzu, dass das MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ist.
Und da braucht mich niemand! als rückständig oder sonstwie zu betiteln.
Zu diesem Thema gibt es mehrere Threads (Heiraten). In allen wird meine Meinung dazu stehen, und da können sich noch hundert Leute drüber aufregen.

Was ja (hier) typisch ist, wie wieder mal bewiesen wurde mit dem Thread von Tina1

An sich brauchte und bräuchte ich gar nichts mehr zu sagen zu dem Thema, aber ich tue es -werde hinterlistig dazu genötigt-, damit niemand auf die Idee kommt, ich sei schwul veranlangt, oder intolerant.
Natürlich ist mir das eigentliche Thema nicht fremd, und so muss ich auch ausdrücklich betonen, dass jeder nach seiner Facon selig werden mag.

Natürlich wurde dieser Thread wieder hervorgeholt, und dafür danke ich, dass nicht nur in einem einzigen Thread auf Leute mit anderer (für mich normaler) Denke eingeschlagen wird. Und das ist doch auch was.
Mindestens lehrreich:
Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir die Rübe ein.

Alles wie gehabt, also ganz normal:
Jeder Beitrag
lässt vor allem
auf eines schliessen:
auf den Character
des Verfassers;
deshalb Bedachtsamkeit
mit Boshaftigkeiten,
Besserwissen und
Beleidigungen.
Elisabet
Elisabet
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von Elisabet
als Antwort auf digizar vom 14.04.2013, 14:01:05
ey Digizar, bei so einem schönen Wetter ärgerst Du Dich am PC,
raus in die Natur,
heut ist Frühling pur,
die Spessartwälder rufen,
komm schleif die Kuven.

Grüße aus dem Südspessart, Elisabet
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von Gillian
als Antwort auf Elisabet vom 14.04.2013, 14:11:26
Ich war es nicht, die diesen Uraltstrang wieder raufgeholt hat! G.

Wenn über eine dumme Sache
mal endlich Gras gewachsen ist,
kommt immer ein Kamel gelaufen,
das alles wieder runterfrisst.

Soll es nun von vorn losgehen mit dieser unsäglichen Diskussion?

Anzeige