Forum Allgemeine Themen Plaudereien Homosexualität, Christopher Day

Plaudereien Homosexualität, Christopher Day

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf mart1 vom 21.07.2009, 11:07:47
Sauerei?


Es handelt sich bei Homophobie also um eine irrationale, weil sachlich durch nichts zu begründende Angst vor homosexuellen Menschen und ihren Lebensweisen. Daraus entstehende Vorurteile und Zerrbilder, bis hin zu Ekel und Hassgefühlen rufen wiederum Ängste und infolgedessen antihomosexuelle Aggression und Gewalt hervor.

Homophobie ist jedoch keine phobische Störung im klinisch-psychologischen oder medizinischen Sinne, sondern – aus tiefenpsychologischer Sicht – eine meist unbewusste Angst vor der Infragestellung der eigenen Identität. Diese Angst hat hintergründig mit den Lebensrealitäten von Lesben, Schwulen, Bisexuellen nichts zu tun, sondern verweist auf die Unsicherheiten der AggressorInnen selbst. In Bezug auf gleichgeschlechtlich Empfindende handelt es sich um eine Angst im Umgang mit der eigenen heterosexuellen Identität; d.h. der Angst vor den eigenen homoerotischen Anteilen, der Angst vor der Tatsache, dass Lesben die männerdominierte Gesellschaftsstruktur und Schwule patriarchale Männerbilder in Frage stellen, der Angst, dass Lesben eine selbstbestimmte weibliche Sexualität einfordern und Schwule der Sexualität an sich einen Sinn geben (im Sinne von Sexualität als Genuss und nicht nur in Bezug auf die Fortpflanzung), der irrationalen Angst, dass Lesben und Schwule die traditionelle Ehe ins Wanken bringen… Homophobie wird in den Sozialwissenschaften zusammen mit Phänomenen wie Rassismus, Fremdenfeindlichkeit oder Sexismus unter den Begriff der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit gefasst.
geschrieben von http://www.homophobie.at/wasisthomophobie/index.html


--
Wer hätte das gewusst........ gfg

Und welchen Schluss ziehst du aus diesen Erkenntnissen?

Dass die "Guten" nun mit Fug und Recht über die "Bösen" herfallen dürfen!? Wenn sie nur das ausdrücken, was in ihnen ist!?
Denn, hast du den feinen Unterschied nicht verstanden? Es wurde von Empfindungen gewissen Sachverhalten gegenüber gesprochen.

Und wenn das schon "strafbar" ist.... grusel.

Noch wird in diesem Staat niemand für seine Gedanken oder Gefühle bestraft, und seien sie noch so negativ, irrational und/oder schlicht den Mehrheitsempfindungen entgegen gesetzt!.
Erst wenn diese Gedanken in strafbare Aktionen umgesetzt werden, dann wird eingegriffen.

Und hier hat der mit der üblichen Begeisterung Verfolgte seine Empfindungen nicht als allgemeingültige Wahrheiten mit den entsprechenden Konsequenzen verkauft. Oder lese ich hier irgendwo etwas in Richtung: Jagt die Schwulen!?

Übrigens, ich vermute außerdem, dass diese Abneigung -hauptsächlich bei Männern- noch aus Urzeiten stammt und damals recht vernünftig war. Denn Homosexualität gefährdet die Arterhaltung. Meine ich mal so.
Ich würde diese Empfindungen daher nicht als menschenfeindlich ansehen. Nur als überflüssig angesichts der Weltbevölkerungszahlen.




meritaton
andaman
andaman
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von andaman
als Antwort auf engelsschuh vom 21.07.2009, 11:19:55
ist ja schrecklich, wenn man dich so liest hast du ja irgendetwas was dich laufend in die situation bringt GV in bahn und bus bewohnen zu muessen. nun auch noch im zug. esw stimmt mich nachdenklich, dass ich derartige verkehrsmittel noch nie benutzt habe.
ob andere dabei spass haben, wenn du dabei bist, na echt???????
--
andaman
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von pilli †
als Antwort auf andaman vom 21.07.2009, 12:53:22
...nun ja andaman

nicht jeder belästigt im chat die frauen mit merkwürdigen, geflüsterten nachrichten? da wird überdruck auch mal im bus abreagiert, nicht gewußt?

aber du weißt schon watt ein bus ist?

--
pilli

Anzeige

andaman
andaman
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von andaman
als Antwort auf engelsschuh vom 21.07.2009, 11:19:55
ist ja schrecklich, wenn man dich so liest hast du ja irgendetwas was dich laufend in die situation bringt GV in bahn und bus bewohnen zu muessen. nun auch noch im zug. esw stimmt mich nachdenklich, dass ich derartige verkehrsmittel noch nie benutzt habe.
ob andere dabei spass haben, wenn du dabei bist, na echt???????
--
andaman
hasi
hasi
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von hasi
als Antwort auf digi vom 18.07.2009, 15:38:21
digi ich bin entsetzt über deine meinung und alle derer sich ihr anschliessen.

--
hasi
andaman
andaman
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von andaman
als Antwort auf engelsschuh vom 21.07.2009, 11:19:55
ist ja schrecklich, wenn man dich so liest hast du ja irgendetwas was dich laufend in die situation bringt GV in bahn und bus bewohnen zu muessen. nun auch noch im zug. esw stimmt mich nachdenklich, dass ich derartige verkehrsmittel noch nie benutzt habe.
ob andere dabei spass haben, wenn du dabei bist, na echt???????
--
andaman

Anzeige

klaus46
klaus46
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von klaus46
als Antwort auf mart1 vom 21.07.2009, 11:34:21
Ich habe mich lediglich an dich drangehängt und eine allgemeine Information zum Thema "Homosexualität...Sauerei ....nur persönliche Meinung" liefern wollen.

Vorspiele und Vögeln in der Öffentlichkeit sind sowohl für Homo- als auch für Heterosexuelle schlechtes Benehmen, denke ich.
--
mart1



--

Die Quellen deiner Informationen sind so einseitig,wie deine Antwort.

Das kommt mir so vor,als wenn ein Zeuge Jehovas mich mit der Bibel in der Hand von der Richtigkeit seiner Ansichten überzeugen will.


klaus46
Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von nina
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 21.07.2009, 12:42:03
Hallo Meritaton,
irgendwie lese ich Marts Beitrag anders als Du.
Ich lese über (unbewußte) Ängste und daraus ev. resultierenden Abneigungen.
Ein Erklärungsversuch und kein Angriff.

Noch wird in diesem Staat niemand für seine Gedanken oder Gefühle bestraft, und seien sie noch so negativ, irrational und/oder schlicht den Mehrheitsempfindungen entgegen gesetzt!.
geschrieben von meritaton

Gottseidank!

nina

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf nina vom 21.07.2009, 13:45:48
Hallo Meritaton,
irgendwie lese ich Marts Beitrag anders als Du.
Ich lese über (unbewußte) Ängste und daraus ev. resultierenden Abneigungen.
Ein Erklärungsversuch und kein Angriff.

Gottseidank!

nina

geschrieben von nina


--
Da verweise ich auf marts Beitrag von 10.49 Uhr:

"Nur eine harmlose, persönliche Meinung?"

und, auch wenn dabei warum auch immer auf Sarkasmus hingewiesen wird.

"Ich bekenne, dass ich Schwarzsein
a) als Sauerei
b) als schade empfinde."



meritaton
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Homosexualität, Chrstopher Day
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 21.07.2009, 14:06:59
gerne möchte ich dich und deinen text verstehen, meritaton

aber leider ist aus deinem beitrag auf den ersten blick nicht ersichtlich, wer nun watt geschrieben hat?

altes kriegsleiden, nicht richtig zitieren zu können?

--
pilli

Anzeige