Forum Allgemeine Themen Plaudereien Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag

Plaudereien Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von dutchweepee
sicher wird sie mir eine klatschen, wenn ich sie URgestein nenne, aber sie gehört zum ST, wie der dirigent zum konzert. jeden beitrag von ihr müssen wir zweimal lesen und manche explodieren schon nach dem ersten mal. wenn sie annem beitrag von mir nicht rummeckert, fehlt mir was und deshalb wünsche ihr noch tausendmillionenmilliarden gesunde jahre. ALLES GUTE

....meiner freundin PILLI

http://www.poster.net/corrales-raul/corrales-raul-che-guevara-iii-2400656.jpg[/img]

[i]
(ich rauch ne dicke havanna auf dein wohl!)
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von eleonore
als Antwort auf dutchweepee vom 02.04.2008, 04:31:22
ich gratuliere ebenfalls den urgestein :o)))

dutch qualmt auf dich einen havanna, (bekomme ich auch eins?), ich schick dir ein schmucken knaben.

alles gute dir!!!!



(quelle: eine genehmigte foto)

eleonore
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von luchs35
als Antwort auf eleonore vom 02.04.2008, 06:43:57

Und von mir bekommt das "ST-Urgestein" nur einen schlichten, aber sehr herzlichen Glückwunsch ohne Bildchen und Verschen....sonst klatscht sie mir eine! Mach's gut, Pilli....
--
luchsi35

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von pilli †
als Antwort auf dutchweepee vom 02.04.2008, 04:31:22
STOP!

dutchie,

möchtest du schuld sein, wenn ich heute vor ärger wie Rumpelstilzchen auf einem bein hüpfe und mich in rauch auflöse?

ich hasse gratulationen zu meinem geburtstag und niemand meiner freunde oder ehemalige kollegen und sogar die familie wagt es, mir zu gratulieren...*zwinker*...kennen sie doch meine hochexplosive antwort auf dererlei gedönz!

wozu eine gratulation? wenn, sollte die an meine mum gehen, denn was habe ich dazu getan, geboren zu werden? nix!

dutchie, elo und luchsi

ich danke euch und werde am nachmittag mit Sophie, die heute drei jahre wird, kräftig den geburtstag von Sophie feiern.

aber wehe...es wagt noch jemand zu gratulieren...; meine rache wird euch durch alle foren verfolgen!

vielleicht könnten wir über den sinn oder den unsinn von gratulationen mal diskutieren? es könnte doch interessant sein, zu erfahren, ob ich mit meiner ablehnenden haltung zu allerlei gratulationsgedönz im ST jemand treffe, der gleiches meint?


--
pilli
Medea
Medea
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von Medea
als Antwort auf dutchweepee vom 02.04.2008, 04:31:22
Lach mich noch schief, Dutchweepee,
daß Du ein solcher Masochist bist, wußte ich in der Tat noch nicht.
Dann reichen doch "Watschen/Klatschen" gar nicht, dann muß wohl künftig doch die Peitsche her *zwinker*, damit du etwas spürst?
Nun ja, eben jedem das Seine.

Grüße von Medea
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf pilli † vom 02.04.2008, 08:40:24

was feiert man eigentlich am geburtstag??

Das Älterwerden??: Man wird jeden Tag ein Jahr älter
Die Geburt?? : Kann mich (zum Glück) nicht erinnern
Das Überleben??

wunschgemäß nicht gratulierend:

donaldd

Anzeige

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 02.04.2008, 09:04:33

donaldd - wenn du so alt wirst, ist es schlecht.

aber - wenn du nicht so alt wirst, ist es auch schlecht.

also nimm' es hin - wie es kommt.

feiere oder feiere nicht.


karin2
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 02.04.2008, 09:04:33
danke donaldd

eine gute frage, was wird am geburtstag gefeiert?

ich habe nach meinen überlegungen, die schon vor vielen jahren begannen, die meinung, mensch lässt sich feiern und wenn es denn doch bitte wenigstens an einem tage, dem Geburtstag, verbunden mit den glückwünschen, ist.

es fliessen die anerkennenden worte und die gratulanten strömen aus allen himmelsrichtungen...jedenfalls erlebte ich es als junge frau so. standardmässig öffnete sich morgens die türe im büro und hinter einem blumenstrauss erschien cheffe persönlich, gefolgt von den mitarbeitern, die natüürlich vorher emsig aber unheimlich heimlich gesammelt hatten! wie oft habe ich cheffe damals schon bedauert ob dieser ihm sicherlich lästigen pflicht.

in grösseren abteilungen entsteht so mit der zeit eine regelrechte sammelwut und willige helferlein wandern mehrmals monatlich von schreibtisch zu schreibtisch..gründe etwas zu feiern hat es reichlich.

dann waren da die zahlreichen bekannten: zwei kegelclubs, karnevalsverein und nicht zu vergessen die thekengemeinschaft! lange listen wurden geführt, es durfte doch niemand vergessen sein nach dem motto:

gratulierst du mir, gratuliere ich auch dir!

vierzig jahre musste ich werden, als ich an diesem Geburtstag für mich entschied:

nö...ich klinke mich da aus; bissel feiern mit lekker essen und trinken mit familie und guten freunden ist ja okay aber gratulieren lassen?

du darfst mir glauben, donaldd

das war und ist kein leichter weg; selbst heute noch erfahre ich verständnislosigkeit ob meines ausscherens vom gewohnten wege, weil ich mich eben nicht feiern lassen möchte mit gratulationen. sehr viel leichter wäre es vielleicht zu heucheln und höflich das annehmen, was mir an guten wünschen zugedacht ist; aber da ist sowatt, wie die unbequeme pillische konsequenz...

ich bin gespannt ob sich doch nicht noch andere melden, die ähnlich empfinden?

--
pilli
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von schorsch
als Antwort auf pilli † vom 02.04.2008, 09:56:38
danke donaldd

.....in grösseren abteilungen entsteht so mit der zeit eine regelrechte sammelwut und willige helferlein wandern mehrmals monatlich von schreibtisch zu schreibtisch..gründe etwas zu feiern hat es reichlich.

--
pilli
.....

Als Selbermalchefgewesener kann ich dazu Folgendes sagen: Auch in unserer Firma war es üblich, in den Abteilungen zu sammeln. Das Sammelergebnis richtete sich dann nach folgenden Kriterien:

Wie gross ist die Abteilung (wie viele Angestellte)?
War gerade Zahltag gewesen - oder gerade kurz davor?
Wie sympathisch war der Kollege?

Als ich dann Vorsitzender der Angestelltenkommission wurde, schaffte ich diese Einzeleinzüge ab und ersetzte sie durch einen jährlichen Obolus, der im Februar vom Lohn abgezogen wurde (nicht im Januar, weil dann sowieso Ebbe war in den Portemonnaies!. So bekam nun jeder sein gleichwertiges Geschenklein - und weniger enttäuschte Gesichter waren zu sehen.

Da du, pilli, ja keine Gratulationen wünschst, setze ich hier auch keine ein. Einfach diese Bemerkung möchte ich noch machen: Es braucht Pilli genau so wie die Chili, nämlich als Gewürz in der Suppe!

P.S. Einigen genügt schon das Salz darin.... (

--
schorsch
Re: Ich gratuliere einem Urgestein zum geburtstag
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli † vom 02.04.2008, 09:56:38

In Sachen Geburtstag denke ich genau wie du.
Da ich zum Glück in den "Sommerferien" Geburtstag habe, verreise ich seit Jahren an diesem Tag.

So geht man Allem und Allen aus dem Wege.


karin2

Anzeige