Forum Allgemeine Themen Plaudereien In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken

Plaudereien In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von hinterwaeldler
Das ist kein Witz. Seit einer Woche verkaufen ein Kiosk und eine Bäckerei in Hamburg-Ottensen keine BILD-Zeitung mehr. Es könnte der endgültige Anfang vom Ende des regierungsamtlichen Wurschblattes mit den großen Buchstaben für Bundes-Analphabeten sein



Man könnte eigentlich nur noch darüber diskutieren, weshalb ausgerechnet der Türke noch ein Blättle im Angebot hat, welches in jeder Ausgabe wenigstens in einen Artikel hat gegen seine Nationalität hetzt.

mradefeld
mradefeld
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von mradefeld
als Antwort auf hinterwaeldler vom 14.09.2010, 11:56:37
Geschäft ist Geschäft.
Der Inhalt der Zeitung interessiert den Verkäufer nicht. Der kann doch nicht jede Zeitung vorher lesen. Das machen noch nicht einmal kleine Buchhändler, bevor die die Kunden "fachgerecht" beraten.
Und außerdem: Soll sich ein Zeitungshändler zur Zensurbehörde machen? Bei uns, wo die Presse- und Meinungsfreiheit angeblich so hoch im Kurs stehen?
M.F.Radefeld
kirk
kirk
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von kirk
als Antwort auf mradefeld vom 14.09.2010, 12:26:48
Wieso ist das Zensur, wenn jemand ein Produkt nicht anbietet?
Es steht jedem Interessenten frei, sich das Produkt seiner Wahl bei einem beliebigen anderen Händler zu kaufen. Er wird von den beiden sicher nicht daran gehindert.

Ob diese Aktion von Dauer ist oder ob das ganze nur ein PR-Gag ist, wird die Zukunft zeigen.


Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf mradefeld vom 14.09.2010, 12:26:48
Soll sich ein Zeitungshändler zur Zensurbehörde machen? Bei uns, wo die Presse- und Meinungsfreiheit angeblich so hoch im Kurs stehen?
Das verlangt kein Mensch. Jedoch Meinungsfreiheit bedeutet auch nicht, das man Bürger der Bundesrepublik mit Wurzeln im Ausland oder einem anderem Glauben und einer anderen Kultur zum Buhmann aller Deutschen macht.

Was es Neues in der BILD zu lesen gibt, erfahre ich auf dieser Webseite täglich und was die BILD in zehn Jahren am Kiosk kosten wird, kann ich in dieser Tabelle und an fünf Fingern abzählen. Dazu muss ich sie mir nicht kaufen. Andersherum gesagt, die beiden Zeitungsverkäufer liegen voll im Trend. Selbstverständlich kannst du das Lebensende dieses regierungsamtlichen Blättle mit den großen Buchstaben für Analphabeten noch etwas hinaus zögern. Ob es dir jemals gedankt wird, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter erörtern.

Und dann noch was in Bezug auf Zensur: Du bist hier neu und darum bist du auch nicht über die Zensur in Deutschland informiert. Wie weit die offizielle Zensur schon heute geht, kannst du in diesem Bericht des Düsseldorfer Handeslblattes lesen
mradefeld
mradefeld
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von mradefeld
als Antwort auf hinterwaeldler vom 14.09.2010, 18:18:17
Da gehe ich sogar mit. Auch ich würde keinen einzigen Cent für diese Zeitung jemals ausgeben, zumal man deren "wichtigste" Artikel auch kostenlos im Netz verfolgen kann. Das ist eine Tendenz, die übrigens fast alle Tageszeitungen trifft. Aber das Bessere ist und bleibt stets der Feind des Guten. Das wird so bleiben. Ob da einige Protestler versuchen, ein wenig nachzuhelfen, ist letztlich ohne wirklichen Einfluss.
Doch sie machen sich wenigstens interessant. Das ist auch schon etwas, wer das braucht.........
Wenn man, meist OHNE das "anstößige" Werk des Thilo SARRAZIN gelesen zu haben, schon über den herfällt, so zeigt das doch deutlich, welchen Einfluss die Medien in unserem Lande haben.
Aber um die zu wählen oder abzuwählen muss man gottseidank nicht vier Jahre warten, das kann man täglicham Kiosk.
M.F.Radefeld
myrja
myrja
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von myrja
Ich finde es prima, dass die Bäckerei und der Kiosk in Ottensen keine Bildzeitung mehr verkaufen. Das ist zumindest mal ein Anfang und ich wünschte mir, viele, viele würden dies überall nachmachen. Dieses Revolverblatt hat schon so viel Unheil angerichtet mit seinen Lügen, hat sogar schon Menschen in den Selbstmord getrieben.

Ich empfehle allen BILD-Lesern das Buch von Günther Walraff "# Der Aufmacher – Der Mann, der bei „Bild“ Hans Esser war" mal zu lesen. Da stehen einem die Haare zu Berge!

Myrja

Anzeige

guana
guana
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von guana
als Antwort auf myrja vom 14.09.2010, 19:35:08
Hurra !!!
Wenn jetzt noch der Metzger und der Gemuesehaendler
den Verkauf einstellen, kann die Bloedzeitung
dicht machen.
julchentx
julchentx
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von julchentx
als Antwort auf guana vom 15.09.2010, 01:19:18
der Bloed-Zeitung wird es gehen wie vielen anderen Zeitungen
auch:

Sie wird im internet umsonst gelesen. Ist billiger im Papier!

Aber wenn die handfeste papier kopie nicht mehr ist, werden
alle Zeitungen im Internet Geld verlangen fuer's lesen.

Welches natuerlich den Zeitungen zugute kommt, denn im
internet braucht's kein Papier und keine Pressen, und weniger
geschultes Personal, und man kann den gleichen Preis verlangen...

...wenn nicht noch mehr, denn es gibt ja keinen Ausweich-Kiosk mehr dann fuer ein Handfestes Papier Blaettchen.

Kommt noch...warte nur

Merkwuerdig dass die hiesigen Verschwoerungs-Theoretiker
noch nicht auf den Trichter gekommen sind.

lol

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von Felide1
als Antwort auf julchentx vom 15.09.2010, 04:19:27

Julchentx,

diese Vorgangsweise ist nicht neu.

Die Hersteller, Exporteure, Zwischenhändler wenden diese Methoden doch schon lange an.
Zuerst werden die Märkte mit Gratis- od. Billigprodukten überschwemmt, wenn der Markt erobert ist, werden die Preise in die Höhe getrieben und die Armut des jeweiligen Volkes steigt.
Die Menschen durchschauen diese Taktik nicht oder verschließen davor die Augen.

Abgesehen davon um eine Bildzeitung braucht niemand nachzuweinen.

Keiner liest sie aber jeder weiß Bescheid.

Felide
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: In Ottensen gibt es die BILD nur noch beim Türken
geschrieben von schorsch
als Antwort auf mradefeld vom 14.09.2010, 19:26:47
@: "...Auch ich würde keinen einzigen Cent für diese Zeitung jemals ausgeben, zumal man deren "wichtigste" Artikel auch kostenlos im Netz verfolgen kann..."

Darf ich annehmen, dass dies deine Kernaussage ist?

Anzeige