Forum Allgemeine Themen Plaudereien Irgendwie nervig, oder ?

Plaudereien Irgendwie nervig, oder ?

rosine
rosine
Mitglied

Re: Irgendwie nervig, oder ?
geschrieben von rosine
als Antwort auf vom 13.01.2008, 08:29:05

mein mann liest hier auch schon mal im forum. Über deinen beitrag musste er den kopf schütteln. Er meint du hättest nur das vergnügen im kopf. Man kann doch nicht nur auf der juchhei sein und an sich denken, wenn man mann und familie hat. Hobbys und was für körper und seele tun ist ja ok aber wenn man deinen beitrag liest, klingt es, als würdest du daheim ausreissen wollen. Nichts für ungut aber dass ist meine meinung. Vielleicht liege ich ja falsch.
Klavierspielen lernen in deinem alter, ist das nicht ein wenig spät?
rosine
Re: Irgendwie nervig, oder ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf rosine vom 13.01.2008, 12:05:19
@ rosine
Erstens habe ich nicht nur Vergnügen im Kopf, zweitens koche ich jeden Mittag, nur nicht am Wochenende. Da gehen wir seit Jahr und Tag ins Restaurant.
Drittens, ich kann Klavier spielen, will es nur noch besser können.
Ob DEIN Mann wohl jetzt zufrieden ist?
Viertens....was heisst "in deinem Alter"?
Wer sagt dir, wie alt ich bin?
Und zum Dazulernen ist man nieeee zu alt!!!

Wer sagt denn, daß eine Frau Vergnügen beim Kochen haben MUSS ???
Dieses alte Klischee ist wohl von anno soundso.

Wie alt ist denn dein Mann, wenn er so antiquierte Meinungen hat?


karin2
pilli
pilli
Mitglied

Re: :-)
geschrieben von pilli
als Antwort auf vom 13.01.2008, 09:15:21
es wird so sein karin,

dass unter dem aspekt, täglich kochen zu müssen von dem du berichtest und das ich auch erwähnt habe, die sinnlichkeit wenig raum findet. so empfindet halt jeder anders und für mich wird schon das einkaufen für eine bestimmte mahlzeit nicht zur pflicht sondern zur freude.

meine kinder haben sich den stadteil Sülz von Köln zum wohnsitz gewählt, in dem ich viele jahre gelebt und von kind an gewohnt habe; hier bin ich zur schule gegangen und auf den spielpätzen, die ich heute mit Sophie besuche, haben schon ich und später meine tochter gespielt. nur wenige gehminuten hat es zweimal in der woche einen wochenmarkt und eine einkaufstrasse, die Rue de la Sülzburg , die alles bietet, watt frau datt einkaufen angenehm macht.

beidseitig mit parktaschen ausgestattet, bietet diese strasse gleich drei backläden natürlich mit der möglichkeit vor den geschäften gemütlich einen kaffee zu trinken und freunde zu treffen oder bekannten mal eben zuzuwinken. es hat einen teeladen, den metzger und zwei buchläden, friseure, drei dogeriemärkte, banken und einen supermarkt, das schuhgeschäft, klamottenäden für sie und ihn, Tschibo und zwei obst/gemüseläden. Biolek hat mal eine der ladies vom obststand in seiner kochsendung vorgestellt als die gemüsefrau seines vertraues in der nähe dieser strasse hat es die büros der Wise Guys und der Bläck Föös und es ist nicht ungewöhnlich, den jungs beim einkaufen zu begegnen. es hat hier sogar noch einen Kaffeeladen, der nur Kaffee anbietet und auf wunsch verschiedene kaffeesorten zusammenstellt und gleich nebenan den feinkostladen, dessen angebot Scharzwälder Delikatessen verführt, dort einzukehren um den duft der verschiedenen schinken und käsesorten zu schnuppern um mal abwechslung zu erfahren von den schinkensorten der gleich gegenüber etablierten Aldi filiale. hach...ja und den italienischen eissalon, gleich zwei apotheken, zwei fotoläden, ein internet-cafe und...und...und...

wenn da das einkaufen nicht vergnügen bereitet!

--
pilli

Anzeige

eko
eko
Mitglied

Ich koche gerne !
geschrieben von eko
als Antwort auf eleonore vom 13.01.2008, 08:31:11
Ja, ich koche sehr sehr gerne, es macht mir einen Riesenspaß. Wenn ich es als "muss" anschauen würde, täts mir auch keinen Spaß machen.

Ich halte es allerdings als eine völlig falsche Vorstellung, wonach jedwede Frau, so sie sich in ein irgendwie geartetes Partnerschaftsverhältnis begibt, dann grundsätzlich den Part der Köchin zu übernehmen hat. Es soll immer so aufgeteilt sein, dass jeder zufrieden ist.

Aber nun: Diese ewig ätzende Kritik hier an diversen Fernseh-Köchen, dieses überheblicher Heruntergeschaue auf Leute, die Spaß am Kochen haben, das ist nun wirklich nicht erbaulich. Warum, Ihr lieben "Allesverächterinnen" lasst Ihr nicht jedem seinen Spaß? Warum muss angelottchen das gleich mit hochnäsiger Kritik überziehen, wenn ich mir meine Rezepte auf Exel schreibe. Von Hand? Da hat sie mich völlig falsch verstanden! Es ist doch eine Aufstellung der Gerichte (wenn ich die Technik beherrschen würde, tät ichs mal hier einstellen), die ich zu kochen gedenke. Da steht dann z.B folgendes:

V 148 11.10.2007 Gemüse - Couscous 1-2
V= Vegetarisches Kochbuch
148 = Seite
11.10.2007= wann gekocht
1 - 2 = Benotung

Davon werden nun ca.8 Gerichte aus dem Exel-Plan auf ein A4 - Blatt gedruckt und ausgehängt. Und wenn ich mir die Zutaten zusamenstllen muss, dann kommt der bekannte Einkaufszettel zum Tragen. So einfach ist das!

Und was das soll, diverse Fernsehköche mit ätzender Kritik zu überziehen, ist mir auch schleierhaft. Man muss z.B. den Lafer nicht lieben, der ist halt so, wie er ist und es sollte sich jede/r mal an die eigenen Nase fassen und sich vorstellen, wie er/sie sich im TV darstellen würde. Aber die Rezepte von Lafer sind schon etwas Besonderes. Natürlich muss man da beim Einkaufen oft so manchen Weg gehen, für gewisse Zutaten wie etwa Safran müssen wir z.B. halt nach Köln fahren ( aber nicht nur des Safrans wegen!) und wenn ich richtigen Parmesan will oder Risotto-Reis, ja, dann muss ich eben zum Italiener. Mit ein bisschen Fantasie geht das alles.

Krautwickel (so heißen sie im Schwäbischen) mit Wirsing und "feiner Füllung" mit "Wald"-Pilz-Soße, na gut, wenn man die feine Füllung selbst herstellt, mag das sicher gut schmecken, mein Fall ist es jedenfalls nicht.

Also, lasst den Fernseh-Köchen ihren Spleen, geht ins Wirtshaus, wenn Ihr keine Lust zum Selberkochen habt (was man da manchmal vorgesetzt bekommt, ist keinesfalls immer "datt Jelbe von's Eei"), mein Fall ist es nicht und wenn, dann wähle ich mir die Speisemeisterei sehr genau aus und da kommts dann auf ein paar Euronen mehr oder weniger nicht an.

Essen ist eine sinnliche Angelegenheit, Spötter meinen sogar, es sei der Sex des Alters, und kochen kann großen Spaß machen, wenn man es gerne tut und auch die erforderliche Ausrüstung in der Küche zur Verfügung hat. Nichts Schlimmeres als stumpfe Messer und das Fehlen sonstiger Schneideinrichtungen. Und auch der Herd muss stimmen, und die Töpfe und und und..

Weiterhin guten Appetit. (Der Beitrag sollte nicht so lang werde, es ist halt von selbst so geworden.)
Und noch schönen Sonntag wünscht der
eko
hafel
hafel
Mitglied

Re: Ich koche gerne !
geschrieben von hafel
als Antwort auf eko vom 13.01.2008, 12:42:43
Ich sehe das sehr ähnlich wie Eko und Pilli. Ich koche sehr gerne, mache das mit viel Liebe und Sorgfalt und kaufe somit auch sehr gerne ein (leider immer mehr, als auf meinem Zettel steht).
Ich würde es mir wünschen, ich hätte auch so eine schöne Einkaufsatmosphäre wie Pilli in ihrem gezeigten Video... aber man kann eben nicht alles haben ((

Eine meiner beiden Töchter, denkt und handelt wie Karin2; es gibt eben auch solche Denkweisen. Jeder muss und kann eben nicht alles mögen.

Natürlich sind nicht alle Fernseh-Koch-Sendungen "das Gelbe vom Ei". Mich interessiert dabei selten das Rezept als solches, als dass ich jedesmal (in der Machart) eine Kleinigkeit (kleine Kniffe und Tricks) lerne. Das reicht, um nicht alle Sendungen und Köche zu verdammen.
--
hafel
heide
heide
Mitglied

Re: Irgendwie nervig, oder ?
geschrieben von heide
als Antwort auf eko vom 13.01.2008, 01:11:20
Anstelle von Kohlrouladen gibt es heute, serviert auf edlem Porzellan und exakt eingedeckt von....., begleitet mit Klaviermusik von Karin, nachfolgendes Gericht:

Geschmorte Rinderroulade mit Schafskäse und nachfolgenden
Zutaten:

*
4 Schnitzel vom Rinderrücken (Beiried)
*
Salz, Pfeffer
*
Senf
*
4 Wirsingblätter
*
350 g Schafskäse
*
50 g Rosinen
*
100 g Zwiebel
*
80 g Karotten
*
50 g Sellerie
*
20 g Mehl
*
etwas Tomatenmark
*
1/8 l Rotwein
*
1/2 l Suppe
*
30 g Öl
*
Thymian
*
1 Knoblauchzehe
*
16 Kirschtomaten
*
40 g Selchspeck


Zubereitung:
*
Wirsingblätter blanchieren, den Mittelstrang flach schneiden, mit Schafskäsewürfel und Rosinen bestreuen und zu Rouladen formen.
*
Die Schnitzel klopfen, leicht einschneiden, salzen und pfeffern, mit Senf bestreichen.
*
Die Wirsingrouladen in das Fleisch einrollen und binden, außen würzen und rasch von allen Seiten braun anbraten. Wurzelwerk, Zwiebel und Selchspeck in Würfel schneiden und mitrösten, Tomatenmark beigeben, mit Mehl stauben und mit Rotwein ablöschen.
*
Mit Suppe aufgießen, Gewürze beigeben und alles zugedeckt weich dünsten. Wenn das Fleisch weich ist, herausnehmen und in einer Kasserolle warm stellen.
*
Die Sauce passieren, abschmecken und kurz vor dem Servieren die Kirschtomaten dazugeben.
*
Die Rouladen in schräge Scheiben schneiden, auf den Tellern anrichten, mit Sauce und Tomaten umgießen und mit kleinen Kartoffeln, Spätzle, Nudeln, Knödel oder einem knackigen grünen Salat servieren.

TIPP
Nur gut abgelagertes Fleisch verwenden, um die Garzeit zu verkürzen, da der Schafskäse sonst weich wird und ausfließt.
--
heide

Anzeige

Re: :-)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli vom 13.01.2008, 12:23:57

Danke, pilli, für den Einkaufsmeilen-Link. Da hast du es ja wirklich gut, solche
Atmosphäre animiert zum Sehen, Riechen und Schmecken.
Leider wohnen wir am Stadtrand, haben viel Grün und Natur pur, aber solche lebhafte
Einkaufszeile eben nicht. Jedenfalls müsste ich dazu mindestens eine halbe Stunde mit
dem Auto fahren, um zu einem ähnlichen Einkaufsparadies zu kommen, was es hier natürlich auch gibt. Es liegt leider am anderen Ende der Stadt.

Von Zeit zu Zeit - falls es mich überkommt - mache ich natürlich auch derartige Einkaufsbummel, keine Frage.


karin2
Linta
Linta
Mitglied

Re: :-)
geschrieben von Linta
als Antwort auf vom 13.01.2008, 14:41:46

Anstelle von Kohlrouladen gibt es heute, serviert auf edlem Porzellan und exakt eingedeckt von....., begleitet mit Klaviermusik von Karin, nachfolgendes Gericht:


Heide, von Dir hatte ich das auch nicht anders erwartet.
Sehe Dich dafür an, dass Du ein Händchen für Schönes hast und nicht so strickmuskariert eindeckst wenn Gäste kommen.

ninna
nasti
nasti
Mitglied

Re: :-)
geschrieben von nasti
als Antwort auf pilli vom 13.01.2008, 12:23:57

OOhhh, das Lebensfreude pur,

das muss ich besuchen diesen Markt in sulz , einkaufen tue ich lieber als kochen,
obwohl ich koche spontan manchmal ganz gut, wirklich.

Nasti
herrlehmann
herrlehmann
Mitglied

Re: :-)
geschrieben von herrlehmann
als Antwort auf nasti vom 13.01.2008, 16:47:35
guten morgen,
ich muß jeden tag kochen. manchmal auch 2 mal.kommt drauf an wie hungrig die kids nach ihrem training oder tunier sind.
ich mag nicht mehr gerne kochen, weil ich es muß und ich koche "kinderessen" aber durchaus auch für erwachsene genießbar.der eine mag dies nicht, der andere das nicht.einer mäkelt immer.
wenn ich beim dutch bin, kocht er meistens und dann bereitet er speisen zu, die ich zu hause für mich alleine nicht koche, weil es die kids nicht essen.oder ich lade freunde ein,dann wird auch fein gekocht.
kochsendungen guck ich ab und an,einfach zum abschalten und weil auf den anderen kanälen auch nur bullshit läuft.

grüßchen
sybille
--
herrlehmann

Anzeige