Plaudereien Ist das schlimm?

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf susannchen vom 15.05.2007, 22:02:13
ordinär, susannchen, ordinär ist vor allem das, was "mann" - oder die verehrten leserinnen - sich dabei DENKEN. Natürlich KANN man mittels verbaler Stilelemente den Eindruck erwecken, auf den hier erwähnten "Gossenjargon" zu verfallen - aber da irrt der Leser und die Leserin.

Um Dir aber den - inzwischen auch in der Literatur gebräichlichen - Ausdruck "Flachwichser" zu erklären: Es handelt sich dabei um die Spezie, die sich an 2dimensionalen Vorlagen - egal ob Bild oder geschriebenes Wort - unverhältnismässig aufgeilt und daraus nicht nur eine Pointe gezielt setzt, sondern eine wahre Schleimspur abstrus-ordinärer Phantasie hinterlässt. Nachlesen kannst Du das u.a. in dem hier im Thread geführten "Dialog" von zwei Herren, auf die ich lediglich konterte.

Wenn Du auch nur ansatzweise erkennst, was hinter den jeweiligen Beiträgen steckt und wo die Intension gelegen hat, dann solltest Du Deinen mir ggü. geäusserten Vorwurf vielleicht noch einmal überdenken?

Gedanken zu der Wortschöpfung hat such auch die Wiener Zeitung gemacht. Ich zitiere:

...quote...
Manch ein Wort ist uralt, und doch lässt sich seine Herkunft ableiten. Dann taucht plötzlich ein Wort auf, und niemand weiß, woher es stammt. Selbst seine Bedeutung ist vielfältig.

Ein solches Wort ist "Flachwichser". Da das Wort auch von Jugendlichen gern verwendet wird, habe ich für mein Jugendlexikon "Leet & Leiwand" gewisssenhaft recherchiert – im Freundeskreis, in Bibliotheken, bei befreundeten Sprachwissenschaftern.
Der zehnbändige Duden führt "Flachwichser" als derb abwertenden Ausdruck für eine männliche Person an, "deren Verhaltensweise oder Meinung nachdrücklich abgelehnt wird" – gemeint ist wohl primär von Frauen, damit wäre "Flachwichser" ein Schimpfwort im Sinn von "Alle Männer sind Schweine!" Auf der Suche nach den etymologischen Vorläufern kommt man rasch zu einem Punkt, wo sich die Wege gabeln. Der eine Weg führt zum Kinofilm "Bridget Jones. Schokolade zum Frühstück", der andere in unsere Mundart, wo sich ja auch noch deftigere Ausdrücke finden lassen.

Beginnen wir mit "Bridget Jones", einer herrlichen Kinokomödie mit Renée Zellweger in der weiblichen Hauptrolle. Eine 30-Jährige, wohl genährt und nicht auf den Mund gefallen, verzweifelt am männlichen Geschlecht. Sie will ihr Singledasein beenden und schreibt ein Tagebuch über ihre Männerbekanntschaften. Dort findet sich recht häufig der Ausdruck "emotionaler Flachwichser" – oder schlicht und einfach "Flachwichser".

Natürlich hat mich interessiert, wie das Wort im Original lautet – Basis war ja eine Kolumne von Helen Fielding in der britischen Tageszeitung "Independent". Später ist daraus ein Buch geworden. Dort findet sich das Schimpfwort fuckwit, ein Slangausdruck für "Idiot". Es handelt sich vermutlich um eine Verstärkung von halfwit und dimwit, die allesamt das Gegenteil von wit (= gescheiter, geistreicher Mensch) bedeuten.

Natürlich ist die Übersetzerin rasch gefunden – sie heißt Ariane Böckler und lebt in München. Sie reagiert auch recht schnell auf meine Anfrage, doch ihr E-Mail fällt enttäuschend aus: "Ich habe mich 1996 ziemlich schnell und ohne Alternativen zu erwägen für den ‚Flachwichser‘ als deutsches Äquivalent für fuckwit entschieden. Erfunden habe ich den Ausdruck sicher nicht, eventuell geht er auf belauschte Gespräche von Jugendlichen im Englischen Garten in München zurück."

Also zurück zum Start. Der andere Weg führt in die Mundart. Bei Schimpfwörtern haben ja wir Österreicher mit den Bayern einiges gemeinsam. Vielleicht hat Frau Böckler tatsächlich einen Dialektausdruck im Ohr gehabt? Die Bedeutung von to fuck und wichsen ist ja keineswegs ident, aber um häufig verwendete Ausdrücke aus dem Sexualbereich handelt es sich noch allemal. Umso erstaunter war ich, dass sich in keinem Mundartwörterbuch der Ausdruck "Flachwichser" finden lässt – nur jede Menge Erklärungsballast, wonach "wichsen" ursprünglich "mit Wachs bestreichen" bedeutet hat, dann "Schuhe putzen", dann "schnell hin und her fahren" und so weiter.

Ein junger Wiener aus einer Hip-Hop-Band hat mir schließlich mit hintergründigem Lächeln einen erhellenden Beispielsatz vorgetragen: "Wea flach wixt, hat an klan. Wer an klan hat, is a Zniachtl."

Dann hat er im Internet nach Belegen gegoogelt. Der treffendste liest sich so: "Du Flachwichser! Deiner is so kla, dass d’ a Pinzettn brauchst!" Am Ende behauptet er im Brustton der Überzeugung, dass sein Vater den Ausdruck schon zu einem Zeitpunkt verwendet hat, als "Schokolade zum Frühstück" noch nicht erschienen war.

Bleibt die Frage an meine geschätzte Leserschaft: Wer kann bezeugen, dass Flachwichser schon vor dem Jahr 1996 verwendet worden ist? Und wie lassen sich die unterschiedlichen Bedeutungen miteinander in Einklang bringen?

...quote end...

übrigens irrt Sedlaczek: Der Ausdruck wurde nachweislich bereits 1986 auf einer Pressekonferenz mit dem Geschäftsführer der Bundesgartenschau Düsseldorf gebraucht, und der hat ihn bestimmt auch nur aufgeschnappt.


--
angelottchen
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf susannchen vom 15.05.2007, 22:02:13
susannchen schrieb am 15.05.2007 um 22.02:

> Leider muss ich wirklich von meinen Artgenossinnen eine ordinären und Männerverachtenden
> Stil erkennen.

warum "leider" susannchen?

hat da etwa die heuchelfeder am hütchen gejuckt?

wenn gockel im gespreizten federkleid meinen, flachwichsend und sich feige verbündelnd, krähen zu wollen und nicht einschätzen können, wem sie da meinen, die federn rupfen zu wollen, dann ist das doch deren problem?

wer denn da meint, "männerverachtung" zwischen den zeilen zu lesen...da dürfte in naher zukunft ein besuch beim augenarzt anzudenken sein?

Männer, besonders die wundervollen wesen, die es verdienen, als "Mann" geschätzt zu werden, weil sie eben eier in der hose haben, paroli bieten können und nicht gleich beim leisesten wortlaut heftig getroffen, quiecken und sich gegenseitig stützend,aufbauen davon flattern...

die hat es!

hätte ich ansonsten schätzenswerten männer erlaubt, mich eine zeitlang zu begleiten?

es hat halt eine zeit zu kommen und zu gehen, wer besser als ein mann wie Udo Lindenberg, der morgen seinen geburtstag feiert, könnte das vermitteln?
(siehe song im link)

--
pilli
musikerin
musikerin
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von musikerin
als Antwort auf angelottchen vom 16.05.2007, 09:20:37
Sorry Angellottchen,

wen willst du denn damit beeindrucken? Möchtest du dem geneigten Leser damit sagen, dass Frauen sich ruhig öfter einer derben Sprache bedienen sollten?

Ich finde es total daneben und gebe Susannchen völlig Recht: Auch ich möchte mich entschuldigen, für Einlassungen von Frauen hier, die es scheinbar nur darauf abgesehen haben, den Foristen hier eins "überzubraten". Das kann nicht Sinn eines Forums sein.

--
musikerin

Anzeige

musikerin
musikerin
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von musikerin
als Antwort auf pilli † vom 16.05.2007, 10:08:25
Hallo Pilli,

da wir hier ja schon längst off Topic sind, erlaube ich mir, dort weiterzumachen, denn die niedliche Bitte von wuli ist hier längst nicht mehr Thema.

Du schreibst u.a.:

"hätte ich ansonsten schätzenswerten männer erlaubt, mich eine zeitlang zu begleiten? "

Sie DURFTEN dich also begleiten. So, wie ein Hund dich begleitet? Dem du Kommandos gibst "sitz" "platz" "aus"?

Ich bin noch nicht lange hier im Forum, aber du bist mir aufgefallen. Nicht angenehm, nein, sehr sehr unangenehm. Du fällst über alle Foristen her und sezierst jeden Satz, jedes Wort und drehst es in Lächerliche. Das scheint dir Spaß zu machen. Da ist dir auch jedes Mittel Recht. Es darf nicht "gesagt" sondern "geschrieben" werden. Damit geht es los und du lässt nichts aus, um den Anderen zu vermitteln: "Ihr seid doch nur dumm".

Mag sein, dass einige hier nicht an deinen Intellekt herankommen. Und? Muss man sie deshalb so lächerlich machen? Bei dir vermisse ich Herzenswärme, Toleranz und noch so einige Eigenschaften, die ein Zusammenleben zwischen Menschen erst möglich machen.

Ich schenke dir ein Lächeln.

--
musikerin
simba
simba
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von simba
als Antwort auf musikerin vom 16.05.2007, 11:38:00
Aber die Einleitung des Threads, dass Wuli gern mit einer Frau schlafen möchte, findest schon ok Musikerin? In einem Forum, dass eigentlich nicht für Männer die Sex brauchen gedacht ist? Für sowas gibts eh genug anderes, wo Mann fachgerecht und sachkundig geholfen wird. Hier hat man sich also dieses Herren ob seiner Probleme respektvoll anzunehmen? Vielleicht wärst ja du die richtige für ihn?

Bei anderen Frauen muss er halt damit rechnen, dass auf seine arg blöde Frage auch arg blöde Antworten kommen..
Und sich für andere entschuldigen... na ich weiss net
--
simba
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf musikerin vom 16.05.2007, 11:38:00
musikerin schrieb am 16.05.2007 um 11.38:
> Sorry Angellottchen,

> wen willst du denn damit beeindrucken? Möchtest du dem geneigten Leser damit sagen, dass Frauen sich ruhig öfter einer derben Sprache bedienen sollten?

> Ich finde es total daneben und gebe Susannchen völlig Recht: Auch ich möchte mich entschuldigen, für Einlassungen von Frauen hier, die es scheinbar nur darauf abgesehen haben, den Foristen hier eins "überzubraten". Das kann nicht Sinn eines Forums sein.>

....


auch wenn du angelottchen persönlich geantwortet hast, du musikerin der verzerrten klanglaute,

möchte ich dich, weil du von der mehrzahl geschrieben hast und meinst dich für "Frauen" entschuldigen zu müssen, klar und deutlich fragen:

wer bist du, dass du meinst, dich entschuldigen zu dürfen für andere?

mit welcher wackliger stimmlage meinst du krächzen zu dürfen, was der "Sinn eines Forums" sei?

watt du findest, es sei "total daneben", darfst du gerne behalten aber ohne finderlohn von mir!

ich "finde" weniger; aber meine mal ganz vorsichtig, spare deine verschwenderisch genutzten energien; wir werden nicht jünger!

hüte dich, zu glauben, dir stünde ein recht zu, dich für andere zu entschuldigen.Punkt.

noch bin ich...und sicherlich andere frauen ebenfalls... nicht entmündigt!

--
pilli

Anzeige

wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von wikinger
als Antwort auf musikerin vom 16.05.2007, 11:52:39
hallo musikerin
Ich bin ganz Deiner Meinung, treffender kann man es nicht sagen ( Für Pilli: Schreiben :-D ). Du mußt Dich auch nicht für Einzelne entschuldigen. Wissen doch alle das von sehr wenigen Damen einzuschätzen, die so einen Mist verzapfen.
Lieben Gruß
wikinger
wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von wikinger
als Antwort auf pilli † vom 16.05.2007, 12:05:26
und Pilli was gibt dir das Recht ständig an Anderen rumzunörgeln und zu beurteilen? Eingebildeter und von sich selst überzeugter kann man doch garnicht sein
--
wikinger
musikerin
musikerin
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von musikerin
als Antwort auf simba vom 16.05.2007, 12:00:27
Liebe simba,

egal, wie wuli es nun gemeint hat, ob zunächst ernsthaft oder doch als Gag: man (frau) muss doch nicht darauf eingehen. Ich habe es als "Seufzer" aufgefasst und es hat mir ein Lächeln entlockt. DENN: er hat es lieb geschrieben und ist nicht derb ausfällig geworden.

Was meine Person angeht: ich bin in festen Händen und auch treu. Darum fühlte ich mich auch in keinster Weise angesprochen *zwinker*. Somit auf deine Frage, ob ich DAZU die passende Frau bin, ein eindeutiges NEIN von mir.

Ich wünsche dir einen zauberhaften Tag.

--
musikerin
musikerin
musikerin
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von musikerin
als Antwort auf pilli † vom 16.05.2007, 12:05:26
Pilli, meine Gute *fg*

du schreibst: "noch bin ich...und sicherlich andere frauen ebenfalls... nicht entmündigt!"

Frage: Warum antwortest du denn für Angelottchen?????? *fg*

Ich schenk dir ein Lächeln.

--
musikerin

Anzeige