Plaudereien Ist das schlimm?

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf hugo vom 10.05.2007, 09:22:17
hugo schrieb am 10.05.2007 um 09.22:
> Ich bin kein Herr, will gar keiner sein, sitze hier ganz leger am PC ohne Schlips und Kragen und mach mir so meine Gedanken,,,,gehts Euch auch so ? na denne schönen Tag heute noch und viiiieeel Spass,, *g*

lach...bin auch keine "Dame" und eher beleidigt, wenn dämliche damen datt von mir erwarten und gedanken mache ich mir wenig, watt wuli betrifft...

hilf' dir selbst, so hilft dir Gott! *zwinker* ist preiswert und erfolgversprechend beim gebrauch gesunder hände; wäre mein rat an wuli!

--
pilli
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eleonore vom 10.05.2007, 08:58:55
oweh.... da plaudert einer seine heimlichen Wünsche aus und schon wird altjungferlich losgezetert und der arme Kerl an die Wand gedrück.

Wer sich von den sonst so lockeren Damen hier so ereifert und echauffiert, dem traue ich ob einer so harmlosen, wenn auch plumben Wortmeldung aber eine ziemlich schmutzige Phantasie zu

Bleibt die Frage, ob eine in meinen Augen so völlig unerotische und harmlose Wunschäusserung gleich eine Aufforderung zum Tanz an alle rolligen Damen des ST ist???

Wer auch nur ansatzweise realistisch über Chats usw denkt, der weiss doch sowieso, wie es am anderen Ende meistens aussieht )

Nee also ehrlich, ne Anmache muss aber anders aussehen, um eine gestandene Frau aufzuregen - ob nun zum Meckern oder zum Austausch gemeinsamer Sehnsüchte...
--
angelottchen
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf angelottchen vom 10.05.2007, 09:51:35
..... noch ein passendes gedicht ....zur Belustigung und Erbauung (von wem oder was auch immer

von Gottfried August Bürger (1747-1794)



Männerkeuschheit

Wer nie in schnöder Wollust Schoß
Die Fülle der Gesundheit goss,
Dem steht ein stolzes Wort wohl an,
Das Heldenwort: Ich bin ein Mann!

Denn er gedeiht und sproßt empor,
Wie auf der Wies' ein schlankes Rohr;
Und lebt und webt, der Gottheit voll,
An Kraft und Schönheit ein Apoll.

Die Götterkraft, die ihn durchfleußt,
Beflügelt seinen Feuergeist,
Und treibt, aus kalter Dämmerung,
Gen Himmel seinen Adlerschwung.

Dort taucht er sich ins Sonnenmeer,
Und Klarheit strömet um ihn her.
Dann wandelt sein erhellter Sinn
Durch alle Schöpfung Gottes hin.

Und er durchspäht, und wägt, und misst,
Was schön, was groß und herrlich ist,
Und stellt es dar in Red' und Sang,
Voll Harmonie, wie Himmelsklang.

O schaut, wie er voll Majestät,
Ein Gott, daher auf Erden geht!
Er geht und steht in Herrlichkeit,
Und fleht um nichts; denn er gebeut.

Sein Auge funkelt dunkelhell,
Wie ein krystallner Schattenquell.
Sein Antlitz strahlt, wie Morgenrot;
Auf Nas' und Stirn herrscht Machtgebot.

Das Machtgebot, dass drauf regiert,
Wird hui! durch seinen Arm vollführt.
Denn der schnellt aus, wie Federstahl;
Sein Schwerthieb ist ein Wetterstrahl.

Das Ross fühlt seines Schenkels Macht,
Der nimmer wanket, nimmer kracht.
Er zwängt das Ross, vom Zwang entwöhnt,
Er zwängt das Ross, und horch! es stöhnt.

Er geht und steht in Herrlichkeit,
Und fleht um nichts; denn er gebeut:
Und dennoch schaut, wo er sich zeigt,
O schaut, wie ihm sich alles neigt!

Die edelsten der Jungfrau'n blühn,
Sie blühn und duften nur für ihn.
O Glückliche, die er erkiest!
O Selige, die sein genießt!

Die Fülle seines Lebens glänzt,
Wie Wein, von Rosen rund umkränzt.
Sein glücklich Weib, an seiner Brust,
Berauscht sich draus zu Lieb' und Lust.

Frohlockend blickt sie rund umher:
"Wo sind der Männer mehr, wie Er?"
Fleuch, Zärtling, fleuch! Sie spottet dein.
Nur Er nimmt Bett und Busen ein.

Die steht und fodert auf umher:
"Wo ist, wo ist ein Mann, wie Er?"
Sie, ihm allein getreu und hold,
Erkauft kein Fürst mit Ehr' und Gold.

Wie, wann der Lenz die Erd' umfäht,
Und sie mit Blumen schwanger geht:
So segnet Gott durch ihn sein Weib,
Und Blumen trägt ihr edler Leib.

Die alle blüh'n, wie Sie und Er,
Sie blüh'n und duften um ihn her,
Und wachsen auf, ein Zedernwald,
Voll Vaterkraft und Wohlgestalt. -

So glänzt der Lohn, den der genießt,
So das Geschlecht, das dem entsprießt,
Der nie in schnöder Wollust Schoß
Die Fülle der Gesundheit goss.


--
angelottchen

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf angelottchen vom 10.05.2007, 09:51:35
"heimlich"; angelottchen ?

und wennz "altjüngferlich" sein sollte, sich dazu herzugeben, das jemand "druck ablassen möchte"...

trage ich datt federchen gerne am kecken kompotthut!

natüüürlich widme ich mich in stillen stunden auch mal meiner "schmutzigen fantasie"; warum auch nicht? ein forum wie den ST denke ich da wohl eher nicht an; es hat doch genug andere im netz?

--
pilli , die zwinkernd Marina virtuell winkt...recht hattest du!
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf angelottchen vom 10.05.2007, 10:11:25
vor erregung glatt vergessen angelottchen,

dir für die anregung lyrisch zu danken; jetzt aber mit Kurt Tucholsky:

"Da sprach der Landrat unter Stöhnen:
"Könnten Sie sich an meinen Körper gewöhnen?"
Und es sagte ihm Frau Kaludrigkeit:
"Vielleicht. Vielleicht.
Mit der Zeit...mit der Zeit..."
Und der Landrat begann allnächtlich im Schlafe
Laut zu sprechen und wurde ihr Schklafe.
Und er war ihr hörig und sah alle Zeit
Frau Kaludrigkeit - Frau Kaludrigkeit!

Und obgleich der Landrat zum Zentrum gehörte,
wars eine Schande, wie daß er röhrte;
er schlich der Kaludrigkeit ums Haus...
Die hieß so - und sah ganz anders aus:
Ihre Mutter hatte es einst in Brasilien
Mit einem Herrn der bessern Familien.
Sie war ein Halbblut, ein Viertelblut:
Nußbraun, kreolisch; es stand ihr sehr gut.
Und der Landrat balzte: Wann ist es soweit?
Frau Kaludrigkeit - Frau Kaludrigkeit!

Und eines Abends im Monat September
War das Halbblut müde von seinem Gebember
Und zog sich aus. Und sagte: "Ich bin..."
Und legte sich herrlich nußbraun hin.
Der Landrat dachte, ihn träfe der Schlag!
Unvorbereitet fand ihn der Tag.
Nie hätt er gehofft, es noch zu erreichen.
Und er ging hin und tat desgleichen.

Pause

Sie lag auf den Armen und atmete kaum.
Ihr Pyjama flammte, ein bunter Traum.
Er glaubte, ihren Herzschlag zu spüren.
Er wagte sie nicht mehr zu berühren...
Er sann, der Landrat. Was war das, soeben?
Sie hatte ihm alles und nichts gegeben.
Und obgleich der Landrat vom Zentrum war,
wurde ihm eines plötzlich klar:
Er war nicht der Mann für dieses Wesen.
Sie war ein Buch. Er konnt es nicht lesen.
Was dann zwischen Liebenden vor sich geht,
ist eine leere Formalität.

Und so lernte der Mann in Minutenfrist,
daß nicht jede Erfüllung Erfüllung ist.
Und belästigte nie mehr seit dieser Zeit
Die schöne Frau Inez Kaludrigkeit."

--
pilli
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von eleonore
als Antwort auf angelottchen vom 10.05.2007, 09:51:35
angelottchen schrieb am 10.05.2007 um 09.51:
> oweh.... da plaudert einer seine heimlichen Wünsche aus und schon wird altjungferlich losgezetert und der arme Kerl an die Wand gedrück.

> Wer sich von den sonst so lockeren Damen hier so ereifert und echauffiert, dem traue ich ob einer so harmlosen, wenn auch plumben Wortmeldung aber eine ziemlich schmutzige Phantasie zu

> Bleibt die Frage, ob eine in meinen Augen so völlig unerotische und harmlose Wunschäusserung gleich eine Aufforderung zum Tanz an alle rolligen Damen des ST ist???

> Wer auch nur ansatzweise realistisch über Chats usw denkt, der weiss doch sowieso, wie es am anderen Ende meistens aussieht )

> Nee also ehrlich, ne Anmache muss aber anders aussehen, um eine gestandene Frau aufzuregen - ob nun zum Meckern oder zum Austausch gemeinsamer Sehnsüchte...
> --
> angelottchen


angelottchen,

ich bin weder altjüngferlich, noch prüde, geschweige rollig.
das manche herren, und auch damen wünsche haben, ob offen oder in stille kemenate, ist mir auch klar, da bin ich keine ausnahme.

wie weit wulis wunsch ernst ist, oder ist das nur ein testballon, um paarungswillige damen zu testen, ich habe keine ahnung.
mich hat allerdings diese dumpfe kommentar *dampf ablassen* peinlich berührt.

ansonsten soll und kann von mir aus jede kopulieren, ob real oder via buchstabensex.........wohl bekomms.


--
eleonore

Anzeige

simba
simba
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von simba
als Antwort auf wuli vom 09.05.2007, 23:28:37
Also wennst so schön bittest wuli solltest mal deine Wünsche konkreter äussern...
Willst wirklich nur schlafen, oder "sonstiges" auch? Und bist überhaupt noch in der Lange sonstiges auch zu tun? Nicht dass sich frau dann enttäuscht von dir abwendet... Dann solltest mal ein Foto von dir ins Forum stellen, damit frau schon mal vorgewarnt ist. Auch wäre wichtig zu wissen wo du wohnst, nicht jede ist bereit hunderte von Kilometern zu fahren - womöglich für nix und wieder nix. Ansonsten würd auch ich dir raten: wenn du eine hilfreiche Hand suchst, dann suche sie am Ende deines rechten Armes
--
simba
wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von wikinger
als Antwort auf simba vom 10.05.2007, 11:34:02
hallo simba
was macht er denn, wenn er Linkshänder ist, ist sicher etwas umständlich
Aber im Ernst, (an Alle ). Ob die Frage von Wuli ernst oder spaßig gemeint ist.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten
Es grüßt freundlich
wikinger
simba
simba
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von simba
als Antwort auf wikinger vom 10.05.2007, 13:00:15
Es gibt Fragen, wo man einfach keine gscheiten Antworten geben kann soll er halt das Flirtprofil ausfüllen und schreiben was und wie ers gern hätte...
simba
wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Ist das schlimm?
geschrieben von wikinger
als Antwort auf simba vom 10.05.2007, 13:05:29
Das wäre auch eine Möglichkeit simba
--
wikinger

Anzeige