Forum Allgemeine Themen Plaudereien Kölner Lichter 2009

Plaudereien Kölner Lichter 2009

rena123
rena123
Mitglied

Kölner Lichter 2009
geschrieben von rena123
Ich habe soeben auf WDR den Abschluss der „Kölner Lichter 2009“ gesehen und war beeindruckt. Das Prädikat einzigartig ist sicher nicht übertrieben.
Eine wundervolle Kombination von Feuerwerkstechnik und Cinema-Musik, beeindruckend und Gefühle, Erinnerungen weckend.
Sicher, es entsteht auch der Gedanke nach den Kosten… aber das ist bei andren Events auch der Fall.

Schön, dass mit tatkräftiger Unterstützung von Sponsoren so etwas in Köln stattfinden kann. Ich mag zwar solche Riesenveranstaltungen mit vielen Menschen nicht, aber das würde ich gern mal live sehen wollen. Sicher ist Köln nicht nur deswegen eine Reise wert.

Mir hat es gut gefallen; danke vitara, für den TV-Tipp.

--
rena123
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von eleonore
als Antwort auf rena123 vom 12.07.2009, 00:54:16
wir hatten in berlin in vergangene 3 tage den *pyromusikale* auf der gelände der flughafen tempelhof.

freitag abend haben die berliner symphoniker mit händels *feuerwerksmusik* es eröffnet, begleitet von ein grandiosen feuerwerk.


--
eleonore
aurora
aurora
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von aurora
als Antwort auf eleonore vom 12.07.2009, 05:27:21

Guten Morgen, ich habe mir das auch angesehen und war einfach weg. Mit der gelungenen musikalischen Untermalung hat dieses großartige Leuchten doch das Gefühl ganz schön "auf Touren" gebracht. Besonders die Bilder mit der Silhouette des Doms haben es mit angetan.
Ich ertappe mich aber dabei zu denken, was das gekostet hat und ob das Geld nicht anders hätte verwendet werden können...Aber das ist ein weites Feld...Vielleicht schmälern ja solche Gedanken meinen Genuss.
Einen guten Sonntag wünscht
--
aurora

Anzeige

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf aurora vom 12.07.2009, 09:28:06

Ob so ein Feuerwerk-spektakel in dem Ausmaß - angesichts der Kosten - überhaupt sein muss,
darüber soll sich die Stadt Gedanken machen. Aber wie zu lesen war, ist dieses Event ja hochgradig
gesponsert?

Schön anzusehen ist es natürlich auf jeden Fall.
Für die, die live dabei sind, natürlich noch viel mehr.


karin2
kleinesrainer
kleinesrainer
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von kleinesrainer
als Antwort auf rena123 vom 12.07.2009, 00:54:16
Ich habe nur einen Teil davon gesehen.

Beeindruckt haben mich die Muiker, die alles im Genre drauf hatten.

Sehr schön das Lichtermeer der Wunderkerzen...
--
kleinesrainer
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von pilli †
als Antwort auf rena123 vom 12.07.2009, 00:54:16
rena

gerne teile ich dir wissenswertes mit zu den "Kölner Lichtern" und deren private veranstalter, die das thema für musik und darauf abgestimmtes feuerwerk in jedem jahr neu gestalten.

verantwortlich zeichnen u.a. die event-agentur Werner Nolden

eventagentur.tv

bei der karten für die veranstaltung gebucht werden können. sei es auf den begleitenden schiffen, die unterschiedlich gestaffelte preise zeigen, wobei zu beachten ist, dass speisen & getränke inbegriffen sind, oder die plätze für die zuschauer am rheinufer. natürlich kann auch kostenfrei von anderen plätzen das feuerwerk angeschaut werden; aber da sind dann keine lautsprecher, den musikgenuss zu erleben, installiert und es tummelt sich viel, viel volk!

angebote

die karten für die begleitschiffe sind erfahrungsgemäß sehr früh "ausgebucht" und für die verantaltung 2010 am 17. Juli kann ich nur empfehlen, frühzeitig bereits in diesem jahr zu buchen.

verantwortlich für das feuerwerk zeichnet die "WECO Pyrotechnische Fabrik GmbH" die nicht nur an drei standorten in Deutschland heimisch ist sondern auch teilnimmt:

"...die Feuerwerks-Weltmeisterschaften in Montreal, die Feuerwerks-Europameisterschaften in Lissabon, die Int. Filmfestspiele in Cannes – Großfeuerwerk ist unsere Königsklasse und zugleich die Vorlage für starke Effekt-Innovationen im Silvesterfeuerwerk. Auf dem 60.000 m2 großen Produktionsgelände des Stammsitzes Eitorf, dem 80.000 m2 großen Gelände des Zweigwerkes in Kiel sowie dem mehr als 350.000 m2 umfassenden Betriebsgelände in Freiberg/Sachsen fertigt WECO mit insgesamt mehr als 220 gewerblichen Arbeitnehmern..." (zitiert aus der hp)

weco

die entstehenden kosten für dieses event verteilen sich auf die veranstalter, z.bsp. kosten für die sicherheit, feuerwehr, rettungsdienst, ordner, müllentsorgung u.s.w. so wie es bei jeder privaten veranstaltung vorgesehen ist.

profitieren davon, das kann die "Stadt Köln" durch die in jedem jahr hohen einnahmen durch schankerlaubnisse, platzmieten, gewerbesteuer u.a.

der brave steuerzahler wird also "geschont" und glaube mir mal, das rechnet sich sehr gut für die stadt- väter & mütter!

gerne bin ich dir behilflich, rena

falls du dich entscheidest, persönlich daran teilzunhemen und wir (vit und ich) werden "klüngeln" wie jeck, damit es karten haben kann.

"ich kenne da jemanden, der jemand kennt, der..." (kölsche art des klüngelns) *zwinker*

das "dabei" sein auf dem schiff ist nach meiner erfahrung nicht zu vergleichen mit der fernsehsendung, auch wenn die ganz nett war. bilder können das zusammenspiel des feuerwerkes mit der musik nur eingeschränkt wiedergeben.


--
pilli

Anzeige

rena123
rena123
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von rena123
als Antwort auf pilli † vom 12.07.2009, 12:04:22
@ Pilli,
danke für die weiterführenden Infos, die ich mit Interesse gelesen habe. Einiges über die Sponsoren hatte ich noch in der nacht auf deren webseite gesehen – eben, weil der Kostengedanke sich mir geradezu aufdrängte.
Trotzdem werden einige vielleicht sagen, auch die privaten Gelder könnten wo anders hin …
Mann kann es aber auch komplex sehen, wie von Dir beschrieben; Einnahmen stehen dem gegenüber.

Es wäre aber schade, wenn so etwas nicht stattfinden könnte. Es vereint viele Menschen im Zauber der Lichter und Musik – nicht nur vor Ort sondern auch an den Bildschirmen.

@ eleonore
Ich muss leider eingestehen, dass ich über die „Pyromusicale“ so gut wie nichts wußte, ich schau noch danach.
Angerufen hast mich auch nicht vorher – vitara hat sich werbewirksam verhalten
Es freut mich, dass Du G. F. Händel erwähnst. Leider haben wir hier bei den Händelfestspielen nicht so ein grandioses Feuerwerk – aber auch ein schönes und vor allem viel andre Events.

--
rena123
sammy
sammy
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von sammy
als Antwort auf rena123 vom 12.07.2009, 19:40:04
Hallo rena123, hier ein Link zur Übersicht der stattgefundenen Veranstaltung, die u.a. auch ein "Weltrekordversuch" beinhaltete.
sammy
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von pilli †
als Antwort auf rena123 vom 12.07.2009, 19:40:04
die einnahmen für den stadtsäckel sind tatsächlich enorm und werden doch für andere zwecke laut haushaltsplan verwandt? *zwinker* aber wichtiger ist, datt jaanze spiel ist werbung und "weco" floriert von jahr zu jahr besser...nicht nur wegen der "Kölner Lichter" und jetzt hat es selbst arbeitsplätze in Sachsen?

dann ist es die "Rheinenergie", die ja auch zahlreiche andere projekte sponsert und das ist gut so; sollen denn die möglichkeiten der werbung nicht ausgeschöpft werden?

solange millionen davon profitieren mit guter laune ob live oder via tv ist doch "des guten" genug getan? hier habe ich dir nur bezugnehmend auf die "Kölner Lichter geantwortet" aber welche projekte "Rheinenergie" ansonsten sponsert, das ist schon gewaltig!


--
pilli
eko †
eko †
Mitglied

Re: Kölner Lichter 2009
geschrieben von eko †
als Antwort auf sammy vom 12.07.2009, 19:54:13
Schockschwerenot !!

Ich hatte mir vorgenommen, wenn ich schon nicht direkt in Köln anwesend sein kann, es wenigstens im TV zu sehen.

Nu hab ich es vergessen!! Schade drum !!

Zu den Kosten: Es gibt vieles, das viel Geld kostet.....und weniger Menschen Freude bringt.

Warum man ausgerechnet bei einem Feuerwerk so auf die Kosten schaut, ist mir nicht klar. Da haben doch hunderttausende, die auf den Schiffen oder am Rheinufer das Spektakel miterlebt haben, einen ordentlichen Schub Lebensfreude bekommen.

Die Wirtschaft der Stadt Köln hat profitiert, denn die Gastronomie hatte volle Tische, die Übernachtungsbetriebe hatten einen zusätzlichen Schub, denn ich bin sicher, dass viele von auswärts gekommen sind.

Das muss man alles mit einbeziehen!

Am 8.August findet in Konstanz das große Seenachtsfest statt, auch mit einem großen Feuerwerk. Ich habe gestern versucht, in Konstanz noch ein Zimmer zu bekommen. Unmöglich!! Jetzt weiche ich halt in das 25 km entfernte Singen aus, was solls.
--
eko

Anzeige