Forum Allgemeine Themen Plaudereien Männertag(Vatertag)

Plaudereien Männertag(Vatertag)

Re: Männertag(Vatertag)
geschrieben von claude
als Antwort auf hugo vom 16.05.2007, 20:38:15
Klingt verdammt gut !!!
Claude

hugo schrieb am 16.05.2007 um 20.38:
> nee donauperle da kann ich nicht mit dienen, da spiele ich, da spielt meine Gewohnheitsrechtstammtischrunde und sogar auch meine Regierung nicht mit,,,einmal im Jahr ist getrennte Wirtschaft angesagt,,,*g*

> Als ich noch in der Oberlausitz diesem Gedächtnistag frönte, waren ausgiebige Radtouren oder Wandertouren mit Wanderstock (mit Klingel usw.) so zwischen 200 und 500 Meter angesagt,,,,

> Später im Spreewald wurde viele Jahre lang in Lübbenau ein versierter Stammkahnstaker engagiert, sein Lastenkahn auf beste Tiefganglage gebracht und ab gings nach "Wotschofska" falls wir nicht schon im "Fröhlichem Hecht" hängenblieben was auch öfter passierte.

> Seit ich nun an der Küste lebe hat sich eine Altherrenrunde etabliert und wird morgen wohl das 20igste Jubiläum befeten.

> Ab 7 Uhr ist der Räucherofen in der Gartenanlage -voll bestückt mit Maifisch, Flundern und Heilbutt- in Betrieb, ab 10 Uhr ist die Runde komplett, einschließlich Untermalung mit Quetschkommode. Dann beginnt auch sofort der Verzehr (Fisch muss warm aus dem Ofen und auf den Tisch,,) anschliessend gibts Traditionskuchen ( ein spezieller Kokosflockentraum auf Hefeteig, von meinem Küchenwunder persönlich arrangiert )und Kaffe, aber höchstens für 10 bis 15 Minuten dann sind wieder die Standardgetränke an der Reihe.

> Eine gute Stunde später, die Kehlen sind vom Rauch, vom Trinken und lieblichem Gröhlen etwas rauh und der Magen schon wieder knurrig, läuft der Grill zu Hochform auf,,an alles was danach kommt können sich einige dann nicht mehr erinnern, das erzählen ihnen am nächsten Tag Ihre Frauen, die tatsächlich (ob Ihrs nun glaubt oder nicht) am frühen Abend mit den Autos zur Kontrolle kommen und ihre Männekens bei der Gelegenheit gleich mit nachhause nehmen. (ist natürlich vorher abgesprochen und schon Gewohnheitsrecht,,*g* )
> hugo

--
claude
Re: Männertag(Vatertag)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf claude vom 17.05.2007, 11:00:48
Für deine drei (3) worte musst du nun den ganzen text wiederholen?




hast wohl die vatertags-fete schon vorgezogen?

--
karin2
tobias
tobias
Mitglied

Re: Männertag(Vatertag)
geschrieben von tobias
als Antwort auf rhoener vom 16.05.2007, 20:20:30
Da liegst du total daneben werter Sadman.

Christi Himmelfahrt sollte man nicht so wörtlich nehmen wie in Lukas Evangelium 24,50 - 53 und in der Apostelgeschichte als sichtbarer Vorgang geschildert wird. Das Fest wir immer 40 Tage nach Ostern und 10 Tage vor Pfingsten gefeiert. Dieses Fest schließt den Osterfestkreis ab.

Traditionell wird Christi Himmelfahrt auch weltlich als Vatertag gefeiert. Diese Sitten und Gebräuche haben ihren Ursprung zum Teil bei den Germanen. Dort machten die Männer im Frühjahr sogenannte Flurgänge bei denen die Götter um ein fruchtbares Jahr gebeten wurde. Mit einem kräftigen Umtrunk wurde die Aktion beendet.

Auch wir Katholiken kennen diese Flurgänge nach wie vor. Wir bitten aber nicht mehr die Götter, sondern nur noch den EINEN.

--
tobias

Anzeige

malachit
malachit
Mitglied

Re: Männertag(Vatertag)
geschrieben von malachit
als Antwort auf eleonore vom 16.05.2007, 18:00:09
Hallo Mondfischlein
es ist herrlich.. und es trifft alles so wunderbar, vom herrichten der Fahrräder, bis zum gemeinsamen Vater-Muttertag-Schnarch.
Danke für Deine Fantasie gg
malachit

Anzeige