Plaudereien Mein Übergewicht

gerry
gerry
Mitglied

Mein Übergewicht
geschrieben von gerry
Nun hat man sich die vielen langen Jahre durch's Leben gequält.
Man hat gegessen, getrunken und auch ein bißchen zugelegt.
Doch bei einer Größe von 1.87 und einem Gewicht von 92 Kilo habe ich bei mir noch kein Übergewicht vermutet.
Natürlich mein Hausarzt - der Spinner - war anderer Meinung, der Dürrländer...

Nun mischt sich auch noch die Politik in mein Gewicht ein.....
Das habe ich kommen sehen - lange konnte das nicht mehr gut gehen.

Ich habe Übergewicht und fühle mich pudelwohl dabei.
Wie man hörte und las, geht das gar nicht und nun werde ich wohl dran sein.
Wahrscheinlich werde ich einen "Dickenzuschlag" an meine Krankenkasse zahlen müssen.
Vielleicht bekomme ich auch vom "Anti-Dicken-Referat" beim Rat des Kreises ein Currywurst-Verbot auferlegt?
Eventuell bekomme ich nun auch mein Bier zugeteilt und Fett nur noch auf Beugsschein?
Oh Gott, ich habe Übergewicht!

Zwar habe ich das Übergewicht schon seit 30 Jahren und mein Hausarzt sagt mir öfter mal: "Tja, Herr K., wir müssten mal wieder ein bißchen abnehmen."
"Wir"!
Ich frage mich dann immer: "Warum er"? Schließlich ist er ein dürrer Hecht.
Dafür raucht er wie ein Schlot!
Das zehrt an ihm!
Mich tröstet es, er raucht und ich esse.

Ich z.B. rauche und trinke nicht und gebe mich nicht mit anderen Weibern ab.
Ich habe nur ein Laster: Ich lüge!
So hat Jeder seine Unarten.


Aber wieso sollte es mir besser gehen als den - jetzt verfemten - Rauchern?
Das wäre sicher nicht gerecht!

Nun scheint es ernst zu werden für uns Mollige.
Da hilft auch kein Hinweis, dass es nicht die "Rundlinge" sind,
die die Krankenkassen ruinieren, sondern eher die Herz-Kreislauf-Kranken, die Rheumatiker, die Depressiven und die Rückenleiden.

Natürlich ist Übergewicht nicht gesund, das wird auch Sigmar Gabriel wissen.
Wenn jedes dritte Kind zu fett ist und beim Klimmzug wie ein
nasser Sack am Reck hängt, muss was getan werden.
Aber Burger-Mampf verbieten, wie es schon gefordert wurde?
Heiliger Strohsack, noch ein Verbot?

Wie hieß nochmal die Fast-Food-Kette, die Hauptsponsor
bei den olympischen Spielen war?

Welcher freie Mensch möchte hören oder gar gehorchen?
Er raucht und trinkt, lacht und liebt und isst, was angeboten wird, und sei es Fast-Food.
Er fühlt sich wohl in der ganzen Unvernunft und möchte so bleiben.
Das aber geht gar nicht! Nein! Überhaupt nicht!

Deshalb wird in diesem Staat reglementiert, verordnet, angeordnet, untergeordnet, geprüft, überprüft aber vor Allem- verboten, verboten, verboten.
Es wird verboten, was das Zeug hält!

Dieser Nanny-Staat behütet uns, selbst wenn wir gar nicht behütet sein wollen.
Warum erinnert mich das oft an die unselige DDR?

Man befreit uns Zug um Zug von der Bürde der Freiheit.
Der mündige Bürger - sein unmündiges Mündel!

So geht das schon seit Jahren!
Seit der Politik großmächtig angekündigte Jahrhundertentwürfe zu unbrauchbaren Härtzchen verkümmern, seit ihr also nichts mehr gelingen will, hat das kleine Karo große Konjunktur und die Regierenden trampeln mit ihren Quadratlatschen im verbotenen Terrain herum - im ganz persönlichen Lebensraum des einzelnen Staatsbürgers.

Aber nicht mit mir!
Ich gehe jetzt zu Klaus in die "Jägerklause" und futtere ein Schnitzel und anschließend noch eine große, fette Boulette.
Bei Klaus werden die immer in Schmalz gebraten.
Dazu gibt es ein schönes, kühles "Hasseröder".
Oder auch zwei. Oder drei!

Soviel Freiheit nehme ich mir!

Einen schönen Tag
wünscht Gerry
gila
gila
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von gila
als Antwort auf gerry vom 27.09.2010, 17:46:35
Recht hast, gerry,
laß Dir Deine Lebensfreude nicht durch den Staat vermiesen, das geht die da ober gar nix an,!!!!!
Wo sammer denn, daß sich der Staat so in das Privatleben der Bürger einmischen darf. Sorry, das hatten wir schon mal in den 1930-er und 40-er Jahren. Und später in der DDR.
Daß sich sogar ein Rauchverbot durch den Staat verabschieden läßt, ist eigentlich sittenwidrig.
Wovon lenken die eigentlich ab? Von der Hartz 4 - Erhöhung um 5 Euro pro Monat?
Von dem Hängenlassen der Studenten? Von der Kinderarmut?
gerry, genieße Dein Leben.... mein Gr0ßvater war dünn - meine Großmutter mollig. Frage mal, wer eher gehen mußte.
herzlichst
gila

P.S.: Danke für diesen Beitrag
zwergi
zwergi
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von zwergi
als Antwort auf gerry vom 27.09.2010, 17:46:35
Hallo Gerry, ich vermute mal, Du bist ein "Ostländer", das Schmalz brachte mich drauf!
Wie gerne bin ich ab und zu daheeme und freu mich über das Schmalzbrot. Gibt es auf jedem Heimatfest und schmeckt so wunderbar.

Und Du "Fettkloß", wenn ich nur Deine Maße hätte...
Mit 184 bringe ich stramme 110,6 auf die neue Waage.
Muss ich mich jetzt notschlachten???
Mir gefällt doch dieses leckere Leben...

meint zwergi.

Anzeige

gerry
gerry
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von gerry
als Antwort auf zwergi vom 28.09.2010, 11:02:29
Genieße Dein Leben ständig,
Du bist viel länger tot als lebendig!
tranquilla
tranquilla
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von tranquilla
als Antwort auf gerry vom 27.09.2010, 17:46:35
hallo Gerry,

das hatte ich befürchtet - zusatzbeitrag für übergewichtige. Ist das wahr?

Ich habe ein gutes argument gefunden, dass ich meiner krankenkasse schicken werden, wenn sie mich diesbezüglich anschreibt. Schau mal hier, vielleicht auch ein argument gegenüber deiner kasse?

Gesunde Menschen kosten Krankenkassen mehr

Ist zwar nicht neu, gilt aber sicher heute noch.

Einen vergnüglichen tag für dich

tranquilla
Marle
Marle
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von Marle
als Antwort auf gerry vom 28.09.2010, 11:44:14
Gerry DU hast ja sooo recht......Ich weiß auch nicht, was die Politiker noch alles "bezahlt" haben möchten. Im Alter ändert sich der Stoffwechsel und das ist Fakt.Ich habe auch Übergewicht, habe gerade 12 kg abgenommen. Möchte auch noch etwas abnehmen, weil ich Probleme mit sämtlichen Gelenken habe. Es ist aber meine Entscheidung.....

Nicht die der Politiker und Ärzte

LG Marle

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von nasti
als Antwort auf Marle vom 28.09.2010, 12:05:05
Mein Hausarzt sagt mir immer: Sie haben ein Normalgewicht für Ihre Jahre....*ggg*

Wir sind einfach die Suppenhüne,wäre mir lieber ein Hähnchen Gewicht........

Das Stoffwechsel Problem sollte einmal beseitigt werden........und eher dafür das Geld verwenden......und nicht so verschwenden.


Nasti
Medea
Medea
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von Medea
als Antwort auf nasti vom 28.09.2010, 12:46:41
Lache Nasti:

es gibt ja auch Masthähnchen" nicht nur
Suppenhühner - gg -

beide bringen für ihre Größe ein relativ stattliches Gewicht in den Topf oder die Pfanne.

Medea.

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Mein Übergewicht
geschrieben von Linta †
als Antwort auf gerry vom 27.09.2010, 17:46:35

Huch, Gerry,

ich kann Dich ja mal unter meine Fittiche nehmen.

Neben mir kannste stehen bleiben und zusehen wie
eine "Menschin" immer weniger wird.

Linta
Re: Mein Übergewicht
geschrieben von mart1
als Antwort auf gerry vom 27.09.2010, 17:46:35



Ich habe nur ein Laster: Ich lüge!
So hat Jeder seine Unarten.


Das kompliziert deine Geschichte allerdings

Was nun? Alles gelogen oder gelogen, dass du lügst?

Anzeige