Forum Allgemeine Themen Plaudereien Mobbingverhalten der Graugänse....

Plaudereien Mobbingverhalten der Graugänse....

caya
caya
Mitglied

Mobbingverhalten der Graugänse....
geschrieben von caya


Wer wußte das? Ich staune und finde das hoch interessant!!!

Heute wieder was gelernt bei Gunter Jauch.
Ausgerechnet aus dem Tierreich kommt der Begriff des Mobbing.
Sowas hätte ich den Gänsen von Konrad Lorenz nie zugetraut!!!

**********
Der Verhaltensforscher Konrad Lorenz hat es schon bei den Gänsen beobachtet: Sie rotten sich lärmend zusammen, wenn sie ein schwächeres Tier loswerden wollen. Er nannte es: Mobbing.

Wenn heute von Mobbing die Rede ist, ist meistens ein Vorgang gemeint, der sich im Verborgenen abspielt. Da wird jemand isoliert, schlecht geredet, ausgegrenzt.
Quelle: DLR vom 29.08.2008

**********
1963 hat der Verhaltensforscher Konrad Lorenz den Begriff Mobbing (Hassen) geprägt: Er bezeichnete damit Gruppenangriffe von Tieren auf einen Fressfeind oder anderen überlegenen Gegner dort von Gänsen auf einen Fuchs.
Quelle Wikipedia

***********
Was für ein Glück, dass wir keine Gänse sind, sonst käme das hier womöglich auch vor


Caya

Edita
Edita
Mitglied

Re: Mobbingverhalten der Graugänse....
geschrieben von Edita
als Antwort auf caya vom 18.11.2011, 00:18:08
Und wie sieht's bei Kühen aus ?
Es gibt auch " Kuh-Mobbing "! Ja, die Schönen mit den großen, braunen Kulleraugen und den langen Seidenwimpern. können ganz schön rumpöbeln! Ein norwegischer Forscher hat das heraus gefunden. Die gemobbten Kühe geben dann bis zu 2,5 ltr. Milch weniger am Tag! Je mehr Wassertränken und weiche Liegestellen sie zur Verfügung haben, desto weniger wird gemoppt !
Und schon ist die erwartete Liefermenge garantiert !

Edita
caya
caya
Mitglied

Re: Mobbingverhalten der Graugänse....
geschrieben von caya
als Antwort auf Edita vom 18.11.2011, 07:55:29

Vorstellen kann ich mir das auch, Edita,

dass es ein Kuh-Mobbing gibt
allerdings höre ich auch davon zum ersten Mal.

Aber dass der Begriff *Mobbing 1963 von Konrad Lorenz durch die Erfahrung mit seinen Graugänsen *in die Welt gesetzt* wurde und heute allgemein verständlich auch für menschliches Verhalten eingesetzt wird, ist mir total neu.

Caya

Anzeige

longtime
longtime
Mitglied

Re: Mobbingverhalten der Graugänse....
geschrieben von longtime
als Antwort auf caya vom 18.11.2011, 16:05:24
Aus welchem Zusammenhang, aus welchen Beiträgen, aus welchem Jahr das Wort „Mobbing“ bei Konrad Lorenz stammt, weiß ich nicht, aber man kann sich in verschiedenen Quellen informieren, welche rassisch-biologischen Grundlagen das Denken des Professors speiste:

„Der Führer der Graus-, pardon: Graugänse“:


Im Zusammenhang dargestellt, soweit alte Quellen vorlagen:

Vielleicht gibt es hier weiteren Aufschluss über die trüben Grundlagen des NS-Mannes, die er natierlich später leugnete...
clara
clara
Mitglied

Re: Mobbingverhalten der Graugänse....
geschrieben von clara
als Antwort auf longtime vom 18.11.2011, 17:04:00
Ja, leider ist das so! Ich habe Konrad Lorenz lange bewundert und auch einige Bücher von ihm gelesen. Es fällt mir schwer, den Forscher vom Ideologen zu trennen. Wenn dann noch in Lesermeinungen über das Buch der beiden Lorenz-Biografen z. B. steht:

"Lorenz war seit jeher Humanist aus Überzeugung, der auch die großen Zusammenhänge menschlicher Entwicklung unter rein wissenschaftlichen Aspekten betrachtete. Überkommene Moralvorstellungen engstirniger Zeitgenossen sind daher in diesem Zusammenhang wenig sinnvoll und somit auch nicht maßgebend."

...dann übersehen diese "Renzensenten" gewollt oder ungewollt das eindeutige Bekenntnis von Lorenz bei seinem Antrag um Aufnahme in die NSDAP: "Ich war selbstverständlich immer Nationalsozialist". Lorenz stand im Nationalsozialismus vielleicht vor dem gleichen Dilemma wie viele Wissenschaftler, mitzumachen oder zu emigrieren.

Die andere Seite des Spiegels

Clara

(Sorry, Caya, dass ich vom eigentlichen Thema abkam!)
Re: Mobbingverhalten der Graugänse....
geschrieben von mart1
als Antwort auf clara vom 19.11.2011, 10:37:28
Aber danke für deinen Beitrag. Es ist nicht müßig darauf hinzuweisen.
Leider gibt es von K.Lorenz auch eine Reihe von an anderer Stelle gemachten Aussagen, die er nicht machen "mußte" und die ihn in eine gr. Nähe zu dieser Ideologie rücken.

PS
Sorry longtime, sah deinen Eintrag erst später, danke!

Anzeige