Plaudereien Morgengymnastik

Morgengymnastik
geschrieben von ehemaliges Mitglied

Der deutsche Schriftsteller Hans Kruppa sagt zu diesem Thema:

"Ich stehe mit dem richtigen Fuß auf, öffne das Fenster meiner Seele,
verbeuge mich vor allem, was liebt, wende mein Gesicht der Sonne
entgegen, springe ein paar Mal über meinen Schatten und lache mich
gesund."

Diese Art Morgengymnastik ist doch empfehlenswert, oder?



karin2
ehemaligesMitglied57
ehemaligesMitglied57
Mitglied

Re: Morgengymnastik
geschrieben von ehemaligesMitglied57
als Antwort auf vom 18.12.2007, 19:59:22
Sind wir nicht eigentlich geradezu verpflichtet, der Seele, welche es vorgezogen hat, eine gewisse Zeit in unserem Körper, diesem unfertigen Klumpen vergänglicher Materie, da zu sein, eine angenehme Heimat zu bieten??!! Ich denke - ja!
--
gerald
Linta
Linta
Mitglied

Re: Morgengymnastik
geschrieben von Linta
als Antwort auf vom 18.12.2007, 19:59:22

Wenn ich morgens mit dem linken Bein aufstehe (bei mir ist dieses stets das richtige) dann scheint zwar noch keine
Sonne, doch ich lache mich trotzdem gesund......
n.

Anzeige

wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Morgengymnastik
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf vom 18.12.2007, 19:59:22
Es gibt Leute, die sagen "Wenn ich morgens aufstehe und mir tut nichts weh, dann bin ich tot".
Hoffentlich gehört hier niemand dazu.
--
wolfgang
adam
adam
Mitglied

Re: Morgengymnastik
geschrieben von adam
als Antwort auf vom 18.12.2007, 19:59:22
Eine sehr empfehlenswerte Philosophie, um das Leben positiv zu sehen und zu gestalten. Ich mache das jeden Morgen mit einer Tasse Tee in der Hand!

--

adam
Re: Morgengymnastik
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf adam vom 19.12.2007, 00:25:04

Ein wenig beschwerlich ist nur das "über den eigenen schatten springen",
dabei gerät man ins schwitzen. es sei denn, man sieht - wie jetzt in der trüben jahreszeit - gar keinen eigenen schatten *grins.

Sonst ist diese lebensweisheit sehr gesund, denke ich.
(ich nehme statt tee aber lieber kaffee, adam.)


karin2
lemania
lemania
Mitglied

Re: Morgengymnastik
geschrieben von lemania
als Antwort auf vom 19.12.2007, 10:18:37

Morgengymnastik ?

Seit Jahren kein Problem mehr für mich, habe mich daran gewöhnt, noch vor dem Aufstehen meine Glieder wachzumachen, kann gar nicht mehr ohne ...

Im alten ST-Archiv habe ich sie wiedergefunden, meine Tips von damals, heute immer noch gültig für mich, -für die Morgenymnastik, für Männlein und Weiblein geeignet, falls es euch interessiert, voilà :

< ( Funktionniert auch, wenn man mal nicht so gut geschlafen hat !)



So geht's los,- noch vor dem Kaffee : (am besten mit Musik oder mit den Morgennachrichten aus dem Radio) -je nach Lust und Laune, in 6-10 Minuten ist's geschafft:


-Erst mal Augen ausreiben und die Bettdecke mit allen vieren hochstemmen und kräftig auslüften, ans Fussende werfen,

Dann noch im Liegen: (je 6-10x)

-Arme und Beine hoch und radfahren, vorwärts und rückwärts

-Fuss und Handkreisen, nach aussen und innen
-Unterschenkel auf und ab schwenken


- rechtes Knie mit der hand fassen und an den Körper ziehen - dito gegengleich

-liegen und Beine aus der Hüfte abwechselnd längs strecken und anziehen

-Knie anhocken und nach rechts und dann nach links ablegen, dabei Schultern fixieren

-Füsse anhocken und Becken anheben

-Beine in halber Höhe überkreuzen und grätschen oder noch mal auf und ab

-zusammenkauern und seitlich hin und her rollen

Im Sitzen am Bettrand:
-Kopf links und rechts drehen, und vor un rück, nicht so schnell,


Dann im Stehen:

- Arme hoch und abwechselnd linke und rechte Seite nach oben strecken

-leichte Grätschstellung und Rumpf nach rechts und links nach hinten drehen und so weit wie möglich rundumschauen.

-mit erhobenen Armen Rumpf nach vorn beugen und mit den Fingern den Boden berühren, schön dehnen, langsam wieder hoch aufrollen, 3x



und dann ab an die Kaffeemaschine.

Mich macht's fit... mir tut's gut, vielleicht manchen anderen ST-lern auch ?!? (Sogar mit Gipsbein möglich, aber ohne geht's jetzt wieder besser..)
Noch schöner wäre es, wenn der Kaffee dann bereits gemacht wäre....
 >>

Der Blei in den Gliedern ist dann verschwunden.

Vielleicht einen Versuch wert ?



Viele Grüsse,
lemania


Nun ja, ich sehe mit kopieren und Einsetzen eines alten Beitrags geht es auch nicht.

Warum all die Zahlen dazwischen ????

lemania


eleisa
eleisa
Mitglied

Re: Morgengymnastik
geschrieben von eleisa
als Antwort auf lemania vom 19.12.2007, 14:22:05
Das Fahrrad fahren im Bett praktiziere ich auch seit Jahren
.Nach dem aufstehen gehe ich einige male ...gezwungener Maßen...
eine innerhalb meiner Wohnung liegende Treppe rauf und runter.
Beim Ausgang mit meinem Hund, mache ich regelmäßig Atem Übungen,das hilft mir, richtig fit, den Widrigkeiten des Tages entgegen zu treten...
--
eleisa

Anzeige