Forum Allgemeine Themen Plaudereien Müssen Frauen sich Männern beweisen?

Plaudereien Müssen Frauen sich Männern beweisen?

karl
karl
Administrator

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von karl
als Antwort auf seewolf vom 28.05.2007, 02:49:19
Nun, ich unterstelle zunächst niemandem etwas Schlechtes. Von marina gab es auch schon Positives. Schlechtes Niveau nur zu beklagen, sich aber ansonsten zurückhalten, ist jedoch kein positiver Beitrag, sondern Nörgelei.
--
karl
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf karl vom 28.05.2007, 08:17:50
Lieber Karl,
ich frage mich doch allen Ernstes, welche Brille muss man aufhaben um nicht die "zersetzende Wortakrobatik" einer gewissen Forumsbeteiligten erkennen zu können.Die es letztlich darauf absieht zu veralbern, verhöhnen und der Lächerlichkeit preiszugeben, meinst du etwa das wäre konstruktive Kritik??
An etlichen Beispielen kann man doch immer wieder erkennen,wenn sich ANDERE wagen IHRE MEINUNG kundzutun, dann ist es doch gerade für diese Chatterin ein HOCHGENUSS, Sätze und Worte zu tranchieren und diese dann mit einem Vokabular anreichert,dass manchmal nur noch den Kopf schütteln lässt....,über welchen, zumindest in meinen, aber anscheinend nicht nur in meinen Augen, solch eine unangebrachte Akribie an den Tag gelegt wird...da würde ich eher meinen...es geht in die destruktive Richtung....!
Nur weil jemand sich fast schon "detektivisch auf die Lauer" legt, ist es doch nicht gleichzusetzen mit einem "wachen Verstand", oder andere sich ins Blickfeld bringen indem sie "Internetwissen" (Google u. Wikipedia usw.) mit ihren Ansichten vermengen und meinen damit Niveau zu kreieren...
Für mich bedeutet "Vielfalt" Alle zu Wort kommen zu lassen...ohne gleich von "sogenannten Platzhirschen" niedergemacht zu werden....!!
Ansonsten würde ich empfehlen das dreistufige System einzuführen..ANFÄNGER, FORTGESCHRITTENE und "DIPLOM-EXPERTEN(innen)..))

gutgelaunt
Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf gutgelaunt vom 28.05.2007, 09:56:36
Danke, gutgelaunt, für deine Worte. Das trifft genau den Kern. Man wartet förmlich drauf, als Nächstes wieder "dran" zu sein.
--
karin2

Anzeige

maggy
maggy
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von maggy
als Antwort auf gutgelaunt vom 28.05.2007, 09:56:36
gutgelaunt, das hast Du treffend
widergegeben, aber auch Du wirst eines
Tages erkennen, dass jegliche Hinweise,
und sind sie auch noch so treffend
formuliert, nichts bringen.

Ich habe mich daher seit einigen Tagen
fast gänzlich aus den Threads herausgehalten.

Ein neues Thema hier im Forum zu eröffnen,
dazu ist mir die Freudigkeit vergangen.

Einen guten Start in die Woche wünscht

maggy
pilli
pilli
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von pilli
als Antwort auf maggy vom 28.05.2007, 22:42:04
maggy schrieb am 28.05.2007 um 22.42:
 
> Ein neues Thema hier im Forum zu eröffnen,
> dazu ist mir die Freudigkeit vergangen.

macht nix maggy

es hat andere, die nicht nur themen eröffnen, wo autos von geisterhand einen berg rauf-anstatt runterrollen...hihi...

ich werden den forenschmerz tragen können!

--
pilli
maggy
maggy
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von maggy
als Antwort auf pilli vom 28.05.2007, 23:06:16
gelöscht....eine Antwort darauf
erspare ich mir.

Anzeige

maggy
maggy
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von maggy
als Antwort auf vom 28.05.2007, 10:29:54
Karin, warum wartest Du darauf?
Ich nicht. Das Beste wäre wohl,
auf persönliche Angriffe nicht zu reagieren.

Ich muss mich doch nicht beweisen -
um beim Thema zu bleiben -
lächel

--
maggy
telramund
telramund
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von telramund
als Antwort auf maggy vom 29.05.2007, 10:00:59
maggy schrieb am 29.05.2007 um 10.00:
> Karin, warum wartest Du darauf?
> Ich nicht. Das Beste wäre wohl,
> auf persönliche Angriffe nicht zu reagieren.

> Ich muss mich doch nicht beweisen -
> um beim Thema zu bleiben -
> lächel

> --
> maggy

Das ist nicht so einfach zu beantworten. Zuweilen bleibt nichts anderes übrig, als auf persönliche Angriffe und Unterstellungen mit aller Entschiedenheit zu reagieren.

Andernfalls kann der Eindruck entstehen, daß an den boshaften Beleidigungen doch etwas dran sein könnte. D.h. es bleibt letztlich immer etwas hängen und wenns nur ein fragwürdiges Gschmäckle ist.

Und darauf zielt ja gerade mancher penetrante Verleumder. Wenn man diesen Auseinandersetzungen entgehen will bzw. keine Lust oder Kraft hat, sich in solche persönliche Gefechte zu begeben, dann bleibt nur der totale Rückzug.
--
telramund
maggy
maggy
Mitglied

Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von maggy
als Antwort auf telramund vom 29.05.2007, 10:17:47
telramund, aber ein totaler Rückzug der
eigenen Person wäre doch ein Sieg der
Angreifer.

In meinen fast 7 Jahren Zugehörigkeit
zum ST habe ich zigmal auf persönliche
Angriffe vehement reagiert. Genützt hat
es gar nichts. Das geschriebene Wort
bleibt lesbar, wenn es nicht gelöscht
wird. Außerdem habe ich in der langen
Zeit bemerkt dass, desto mehr ich
reagierte, desto heftiger wurden die
Beleidigungen.
Für meine Begriffe wird bei
persönlichen Angriffen hier viel zu
wenig gelöscht.

--
maggy
Re: Argumente sollten entscheiden
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf telramund vom 29.05.2007, 10:17:47
Telramund, da stimme ich dir voll zu. Schließlich muss man hier nicht "Revierkämpfe" ausfechten. Dazu habe ich nun wirklich keine Lust. Es ist wie im realen Umfeld, es gibt eben Leute, mit denen verschwendet man nur Zeit und Nerven. Das muss man nicht haben.

--
karin2

Anzeige