Forum Allgemeine Themen Plaudereien Müssen Frauen sich Männern beweisen?

Plaudereien Müssen Frauen sich Männern beweisen?

telramund
telramund
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von telramund
als Antwort auf vom 26.05.2007, 22:00:32
Liebe karin, ja wir können diese Theorie als nicht ganz bewiesen beseite legen.

Vielleicht ist es Deinem Mann auch lieber, wenn Du zu einem Homo-Friseur gehst. Immerhin ist dort die Gefahr eines Flirts gleich Null zu setzen. Könnte es demzufolge sogar sein, daß Dir häuslicherseits bzw.um des ehelichen Friedens willen, dieser, weiblichen Reizen ja nicht anfällige Friseur verordnet wurde. In diesem Falle stünde es mit Deiner weiblichen Entfaltung und Selbstbestimmung/Emanzipation doch nicht so weit (grins)

--

telramund
Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf telramund vom 26.05.2007, 22:13:57
OOOh, telramund, MIR wird von niemandem etwas "verordnet"...lach.
Außerdem, ich habe einen großen Freundeskreis, darunter natürlich viele Männer.
Flirtgelegenheiten gibt es also reichlich, daaaaazuuuuuuu bräuchte ich nun wirklich
nicht meinen Figaro...
Trotzdem sind die Gespräche mit ihm, so "von Frau zu Frau"...lach...sehr ergiebig und
schön, wenn auch "ungefährlich" wie du so schön sagst.

Nun aber genug von diesem Friseur, sonst kommen andere Frauen auch noch auf den Geschmack...

Wie war doch gleich das Thema? *lächel

--
karin2
telramund
telramund
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von telramund
als Antwort auf vom 26.05.2007, 22:23:28
Ja karin, ich denke wir haben das Thema aus meiner Sicht damit abgehandelt. Und die Geschichte mit dem Figaro brauchen wir nicht weiter auszuweiten.

Im Übrigen bin natürlich auch ich davon überzeugt, dass besonders die intelligenten Frauen ihre besonderen Fähigkeiten haben, die Männer zu umgarnen und in ihrem Sinne zu überzeugen. Und wenn dies auf besonders charmante und weibliche Weise geschieht, dann lassen wir Männer uns auch gerne von euren Reizen verführen.

Schönen Abend und gute Nacht wünscht

Telramund
--
telramund

Anzeige

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf telramund vom 26.05.2007, 22:44:45
Siehst du, sag ich doch, das Zusammenleben von Mann und Frau kann doch so ausgeglichen sein, wenn man nur will.

Dir auch eine gute nacht und süsse Träume, du "Krone der Schöpfung".
--
karin2
Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf telramund vom 26.05.2007, 22:44:45
Siehst du, sag ich doch, das Zusammenleben von Mann und Frau kann doch so ausgeglichen sein, wenn man nur will.

Dir auch eine gute nacht und süsse Träume, du "Krone der Schöpfung".
--
karin2
simba
simba
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von simba
als Antwort auf telramund vom 26.05.2007, 17:51:26
Telramund:
auf Anhieb fällt mir dazu ein, dass ja nicht sämtliche Genies im letzten Jahrhundert geboren wurden, sondern dass sich dies über Jahrtausende erstreckte - die Pille gibts erst seit ca. 40 Jahren in denen sich die Frauen sozusagen von den Fesseln der vielen (oft unerwünschten) Schwangerschaften befreien konnten und damit auch auch von Haus und Herd... . Und ich denke in den letzten Jahrzehnten haben sie ja doch einiges vollbracht - also gib ihnen mal einige Jahrhunderte die Chanche sich zu entwickeln und zu beweisen
--
simba

Anzeige

telramund
telramund
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von telramund
als Antwort auf simba vom 27.05.2007, 16:06:32
simba schrieb am 27.05.2007 um 16.06:
> Telramund:
> auf Anhieb fällt mir dazu ein, dass ja nicht sämtliche Genies im letzten Jahrhundert geboren wurden, sondern dass sich dies über Jahrtausende erstreckte - die Pille gibts erst seit ca. 40 Jahren in denen sich die Frauen sozusagen von den Fesseln der vielen (oft unerwünschten) Schwangerschaften befreien konnten und damit auch auch von Haus und Herd... . Und ich denke in den letzten Jahrzehnten haben sie ja doch einiges vollbracht - also gib ihnen mal einige Jahrhunderte die Chanche sich zu entwickeln und zu beweisen
> --
> simba


Simba, natürlich muß man evtl. noch abwarten wie sich diese Verselbständigung der Frauen weiterentwickelt.
(Über die Gründe für die fehlenden weiblichen Genies ist damit jedoch noch nichts gesagt.)

Es wäre nur bedenklich, wenn auf der einen Seite die vermännlichte und dominante Frau und auf der anderen Seite das verweiblichte männliche Sensiblchen herauskämen.

Übrigens eines hat der fortschreitende Einbruch der Frauen in früher ausschließliche Männerdomänen schon bewirkt. Die höhere Lebenserwartung der Frauen hat sich der etwas niederen der Männer schon angepaßt. Weil viele Frauen nun den gleichen belastenden beruflichen Stress durchzustehen haben wie die Männer und teilweise auch deren ungesündere Lebensweise (Rauchen, Trinken, Fastfood) übernommen haben.
--
telramund
simba
simba
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von simba
als Antwort auf telramund vom 27.05.2007, 16:26:44
"Über die Gründe für die fehlenden weiblichen Genies ist damit jedoch noch nichts gesagt."

Dieser Satz gefällt mir nicht -
was weisst Du denn, wieviel mögliche weibliche Genies in den letzten Jahrtausendenden vekümmerten, weil sie sich eben anderen Aufgaben widmen mussten?
Und jetzt beweis uns mal, dass es KEINE weiblichen Genies gab und gibt
simba
pilli
pilli
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von pilli
als Antwort auf telramund vom 27.05.2007, 16:26:44
"du hast glück bei den frau'n; bel ami!

sooooviel glück bescherst du einigen der frauen,
dass nur wenige, deine jetzt wiederholte aussage:

"(Über die Gründe für die fehlenden weiblichen Genies ist damit jedoch noch nichts gesagt.)"

kommentieren. ich mochte dein vergnügen, dich so tiefgründelnd amüsieren zu können, nicht stören; darum von mir auch heute an dieser stelle nur einen fröhlichen

*pfingstochsenschmuckgruss*

verbunden mit der bitte, weiter so trefflich den ladies zu verklickern:

es habe sie nicht gehabt, die weiblichen "genies"! *fg*

dabei wissen du und ich doch sehr wohl, wie gefüllt die bücher und nachschlagewerke...eigens nur den ladies vorbehalten...sind von den namen derer, die...*zwinker*

--
pilli
telramund
telramund
Mitglied

Re: Müssen Frauen sich Männern beweisen?
geschrieben von telramund
als Antwort auf simba vom 27.05.2007, 16:41:13
simba schrieb am 27.05.2007 um 16.41:
> "Über die Gründe für die fehlenden weiblichen Genies ist damit jedoch noch nichts gesagt."

> Dieser Satz gefällt mir nicht -
> was weisst Du denn, wieviel mögliche weibliche Genies in den letzten Jahrtausendenden vekümmerten, weil sie sich eben anderen Aufgaben widmen mussten?
> Und jetzt beweis uns mal, dass es KEINE weiblichen Genies gab und gibt
> simba


Liebe simba, mit der mir zugewiesenen umgekehrten Beweislast, bin ich natürlich überfordert. Es ist mir schlichtweg unmöglich, über die möglicherweise infolge einer zu früheren Zeiten erfolgten einseitigen Rollenverteilung, nicht zur Entfaltung gekommenen (also latent wohl vorhandenen) weibliche Genies, eine befriedigende Antwort zu liefern.


Bin innerlich etwas aus dem Gleichgewicht.

Gruß

Telramund
--
telramund

Anzeige