Forum Allgemeine Themen Plaudereien Oktober-Fest in München

Plaudereien Oktober-Fest in München

ramires
ramires
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von ramires
als Antwort auf olga64 vom 23.09.2009, 16:59:54
Ja, schon...und danke! Ich meide jedoch die "Metropolen" wo ich nur kann. Prag, Wien, selbst Dresden nur äußerst ungern ( und möglichst mit verbundenen Augen ... )
Doch wenn ich Isar lese, dann schwappen bei mir die Nostalgie-Wellen gewaltig, da mir dann die "Isar-Spatzen" einfallen, die vor vielen Jahrzehnten ( es war aber sicher nach "dem Krieg" ) "Ja, ja im Moos, da ist was los" sangen und heutzutage sich niemand außer mir daran noch erinnern will bzw. kann.
--
ramires
clara
clara
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von clara
als Antwort auf olga64 vom 23.09.2009, 16:35:14
Auf dem Oktoberfest war ich noch nie, obwohl von hier aus sogar Sonderzüge dahin fahren. Mir liegen solche Veranstaltungen nicht.

Trotzdem kann man Städte nicht vergleichen oder sogar gegeneinander ausspielen. Ich kenne Bremen, zwar nur flüchtig, habe aber einen positiven Eindruck.
Gut kenne ich München, eine wunderschöne Stadt, von der sogar meine Berliner Freunde schwärmen.
Am besten kenne ich Hamburg, großzügig und eben hanseatisch. Viel Wasser, viel Kunst, viel Geld!

In Bayern sieht man sicher viele norddeutsche Kennzeichen, Olga, aber an der Nordsee in den Sommermonaten auch viele aus Bayern, die fahren auch weit, obwohl sie die schönsten Berge vor der Haustür haben!
--
clara
eddylyne
eddylyne
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von eddylyne
als Antwort auf clara vom 23.09.2009, 19:36:31
Neulich wurde im TV das Verhalten der Australier beim Oktoberfest gezeigt.
Nur besoffen und totalen Schwachsinn vo sich gebend...und mit Gummilatschen angereist kommend...
die nennen sich wohl Flip-Flop..oder?


--
eddylyne

Anzeige

ana
ana
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von ana
als Antwort auf olga64 vom 23.09.2009, 16:20:38

Olga,

Bremen will mit Sicherheit nicht das Münchner Oktoberfest überbieten-
toppen wollen,größenmäßig würden sie das wohl auch nicht schaffen
können.
Mir persönlich sind überschaubare Feste - Events wesentlich lieber, als Riesenfeste.Massenansammlungen mag ich nicht.
In diesem Jahr fand z.B. in Bremen der evangelische Kirchentag statt,
und dazu kamen Unmengen von Christen angereist und das hat Bremen bestens gepackt!
Auch ich war schon in München gewesen,natürlich ist diese Stadt sehr schön, aber mir gefällt eben eine Stadt wie Bremen mit ca. 6oo.000 Einwohnern,wesentlich besser da überschaubar.
Bremens "Gute Stube" ist der wunderschöne Marktplatz mit seinen tollen
Rathaus, Dom, Bürgerschaft.......,Staßenkaffees,.........

Die auswärtige Besucherzahl ist steigend, weil Bremen eben sehr viele
Sehenswürdigkeiten vorzuweisen hat.
Ich lebe sehr gern in dieser Stadt und könnte mir nicht vorstellen, wo-
anders wohnen zu müssen, außer Leipzig !


ana
ana
ana
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von ana
als Antwort auf ramires vom 23.09.2009, 16:33:56


ramires,

es ist schon richtig, sehr viele Menschen kommen ausschließlich nur zu bestimmten Anlässen - Events in Städte angereist,aber eben nicht nur !

Bremen z.B. hat ein reiches kulturrelles Angebot zu bieten und auch
wunderschöne Sehenswürdigkeiten und dazu kommen die meisten Menschen
angereist,das zur Richtigstellung.


ana
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von rolf †
als Antwort auf eddylyne vom 23.09.2009, 19:40:03
Neulich wurde im TV das Verhalten der Australier beim Oktoberfest gezeigt.
Nur besoffen und totalen Schwachsinn vo sich gebend...und mit Gummilatschen angereist kommend...
die nennen sich wohl Flip-Flop..oder?


--
eddylyne

(Hervorhebung von mir)
Wieviel Australier waren den dort zu sehen, daß man von einer repräsentativen Gruppe sprechen könnte, die ein Bild des Durchschnittsaustraliers zeigt?

--
rolf

Anzeige

ramires
ramires
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von ramires
als Antwort auf ana vom 24.09.2009, 10:13:53
@ana: Es könnte durchaus passieren, dass ich z.B. Bremen besuchte, oder auch München, ohne die Festwiese dabei aufzusuchen. Mir ist schon der Lärm auf unserem bescheidenen Städtchen-Rummel zu groß, wenn ich mit den Enkeln und aus Nostalgie dahin gehe.
Im linken Ohr sitzt nämlich bei mir ein kleines "Piepsmännlein" , das den Krach noch schlimmer macht.
Und (Stark)Bier vertrage ich sowieso nicht (mehr). Davon kriege ich Kopfschmerzen und werde hundemüde...
Mit Gruß --->
--
ramires
gesine
gesine
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von gesine
als Antwort auf rosana vom 22.09.2009, 17:18:06
1991 war ich auf einladung eines befreundeten ehepaares aus münchen auf dem oktoberfest, gleich am eröffnungswochenende, manche sachen macht man nur 2 mal im leben, das erste und das letzte mal *g*, diese menschenansammlungen sind nichts für mich, im bierzelt hatte ich panik, nicht nur der vielen menschen wegen, sondern auch wegen der argwöhnischen blicke der einheimischen, wegen meines sächselnden dialektes , das schönste für mich war am anderen tag der trachten und schützenumzug !
ich war froh als ich wieder im sogenannten tal der ahnungslosen zurück gekehrt war
--
gesine
gila
gila
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von gila
als Antwort auf olga64 vom 23.09.2009, 16:35:14
ich ziehe nicht um, weil ich hier ansässig bin. Was soll die Frage?
Es wäre jedoch eine Alternative - wie gesagt.
--
gila
P.S: Übrigens ein ziemlich eigenartiger Vorschlag - lach
ist das Papier nicht wert, bzw. die Tastatur.....
zeugt nicht unbedingt von Intelligenz - lach -
(Intelligenz = Nachdenken)
gila
gila
Mitglied

Re: Oktober-Fest in München
geschrieben von gila
als Antwort auf olga64 vom 23.09.2009, 16:35:14
ich ziehe nicht um, weil ich hier ansässig bin. Was soll die Frage?
Es wäre jedoch eine Alternative - wie gesagt.
--
gila
P.S: Übrigens ein ziemlich eigenartiger Vorschlag - lach
ist das Papier nicht wert, bzw. die Tastatur.....
zeugt nicht unbedingt von Intelligenz - lach -
(Intelligenz = Nachdenken)

Anzeige