Forum Allgemeine Themen Plaudereien Plauderstübchen II

Plaudereien Plauderstübchen II

weserstern
weserstern
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von weserstern
Ich find es ja ganz prima, dass auch das Plauderstübchen so eine große, positive Resonanz gefunden hat.
Dazu melden sich noch Teilnehmer, die sonst auf den Foren nicht sooo aktiv waren.

Ich schicke ganz herzliche Abendgrüße... und sage... macht weiter so...

Datt wird auch son... Dauerbrenner

denkt weserstern
Trollblume
Trollblume
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Trollblume
Hier mal Bilder von unseren beiden
du sollst doch nicht buddeln
http://up.picr.de/25988621kq.jpg[/img]

[i]ich habe doch nur ein bißchen....


Trollblume
Trollblume
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Trollblume
als Antwort auf weserstern vom 23.06.2016, 21:34:51
hallo weserstern,

danke für die Blumen

LG
Trollblume

Anzeige

Barbara48
Barbara48
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf Jette1953 vom 23.06.2016, 20:17:05
[quote=Trollblume]

Ab dem nächsten Jahr sind mein Mann und ich beide Rentner. Nicht, dass wir dann am Hungertuch nagen werden, aber wenn ich an die letzte Rechnung von der Tierklinik denke muss ich mir schon überlegen, ob ich mir noch mal einen Hund leisten kann.

Herzliche Grüße
Jette


Mein Mann und ich sind seit Nov.15 Rentner und nagen auch nicht am Hungertuch.

Was die Kosten in 19 Jahren bei 4 Samtpfoten betrifft,
war enorm, das ging u.a. auch krankheitsbedingt in die Tausende.

Dann waren wir 19 Jahren wegen den Tieren nicht mehr im Urlaub,
waren immer angebunden, weil wir unsere Lieblinge nicht alleine lassen,
oder in dieser Zeit in fremde Hände geben wollten.

Nach dem mein 1. Kater Robi,

er war 8 Jahre alt, überfahren und dann von einem Polisten erschossen wurde,
wollte ich nie mehr ein Haustier haben,
denn der Verlustschmerz war sehr groß.

Als ich wieder mal untröstlich darüber war, kam eine Freundin,
sagte einfach - "komm mit, möchte dir was zeigen" und fuhr
mit mir zu einem Haus am Ortsende, dort ging sie mit mir
in den Keller, der von außen zugänglich war,
und ich war sprachlos und entsetzt.

34 Katzen haben da gehaust, da war es dreckig, bis zum geht nicht mehr
und 5 von den Kätzinnen hatten Junge, die in und auf Pappschachteln
auf dem Boden lebten.

Dann nahm sie ganz oben von einem Heizungsrohr ein Obstkistchen runter
und da lagen zwei kleine Samtpfoten drin und mein Herz scchlug schneller,
als ich sah, wie sie da drin auf einem verdreckten Läppchen lagen:



links, die kleine Glückskatze, das wurde meine Tiggy
und rechts ihr Brüderchen mein Gismo.

Aber sie waren noch zu klein um sie mit heim zu nehmen,
also nachm ich auch die Mutter mit nach Hause,
damit sie ihre Babys weiterhin säugen und bemuttern konnte.


(wurde vom Papierbild abfotografiert, denn damals hatte ich nur eine ganz normale Kamera, daher die Unschärfe)

Dann habe ich mit meiner Freundin, ALLE Tiere, auch die Babys
zu meinem TA gebracht, sie kastrieren lassen und das bezahlte
der Tierschutzbund.
12 Katzen und Kater und alle Babys konnten wir in Familien
vermitteln und zu meinen Kleinen, die ich behalten habe,
hatte es mir noch eine 1jährige rote Kätzin angetan,
die am Hauseck stand, mich anschaute, als wolle sie sagen
"bitte nimm mich auch mit zu dir nach Hause",
ich schaute sie an, ging auf sie zu, nahm sie auf die Arme,
und fuhr mit ihr nach Hause.



ich nannte sie Sissi und sie war eine wunderschöne "Lady in red".

Wie ihr lesen könnt, habe ich das "nie mehr" und dann "trotzdem wieder"
auch umgesetzt und hatte mir damit das Glück auf 12 Pfoten heim geholt.

Und dass sie sich gut vertragen haben, könnt Ihr hier sehen,
denn das war ein Schnappschuß:



aber bald werde ich 68 Jahre alt und mein Mann wird im Aug. 74
und er möchte kein Haustier mehr, denn wir haben viele Sorgen gehabt,
als sie krank wurden und viele Tränen geweint,
als sie aus Krankheitsgründen gegangen sind.

Diese Zeilen hängen bei mir zu Hause eingerahmt an der Wand
und drum herum die Bilder meiner Lieblinge:

Mein geliebtes Frauchen

Du weißt, wie sehr ich an Dir hing,
als ich leider von Dir ging.

Du weißt, ich konnte nicht mehr bleiben,
ich musste gehn, um nicht zu leiden.

Du weißt, ich spürte Deine Not,
als ich ging zum lieben Gott.

Du weißt, ich sah die Tränen Dein,
konnt ich doch nicht mehr bei Dir sein.

Du weißt, ich bin jetzt hier ganz oben,
darf ohne Schmerzen spielen und toben.

Du weißt, es geht mir wirklich gut,
Frauchen, fasse wieder Mut.

Du weißt, ich bleib Dir immer nah,
bin ich auch nur im Herzen da.

Du weißt, bei Dir fand ich mein Glück,
komme ich auch nie zurück.

Du weißt, es wird bestimmt geschehn,
dass wir uns einmal wiedersehen.

Du weißt, auch Du musst einmal gehn,
dann werd ich an der Brücke stehn.

Du weißt, ich werde auf Dich warten,
im wunderschönen Himmelsgarten.

Du weißt, Du wirst dann immer bei mir sein
und ich lass Dich nie mehr allein! . .

(Autor unbekannt)

Du kannst...

Du kannst Tränen vergießen, weil sie gegangen ist,
oder Du kannst lächeln, weil sie gelebt hat.

Du kannst Deine Augen schließen und beten, dass sie zurückkommen wird,
oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen, was von ihr geblieben ist.

Dein Herz kann leer sein, weil Du sie nicht mehr sehen kannst,
oder es ist voll von der Liebe, die sie mit Dir geteilt hat.

Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben,
oder Du kannst dankbar für das Morgen sein, eben weil Du das Gestern gehabt hast.

Du kannst immer nur daran denken, dass sie nicht mehr da ist,
oder Du kannst die Erinnerungen an sie pflegen und in Dir weiterleben lassen.

Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden,
oder Du kannst tun, was sie wünschen würde:

Lächeln, die Augen öffnen, lieben und weitermachen

(Verfasser unbekannt)

und hier gedenke ich meiner Lieblinge



die für immer einen Platz in meinem Herzen haben.

LG
Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Morrison
als Antwort auf Barbara48 vom 24.06.2016, 00:55:34
Alle deine Lieblinge, ist das schön, Barbara.
Jedes hat mein irgendwie immer bei sich, selbst wenn es begraben ist.

Mir war es immer egal, was ich für Tierkliniken und Medikamente ausgegeben habe, ich wollte den Tieren einfach helfen, noch weiter ein schönes Leben zu haben. Geht eben irgendwann nimmer. Zusammengerechnet, was das alles gekostet hat, habe ich nie, Geld weg ist Geld weg. Ich fühlte mich dann immer so hilflos, wenn ein Haustier von mir dann trotzdem eingeschläfert werden musste. Und hatte ein schlechtes Gewissen, ob ich nicht doch zu wenig getan habe.
Barbara48
Barbara48
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf Barbara48 vom 24.06.2016, 00:55:34


wünscht Euch


Anzeige

Trollblume
Trollblume
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Trollblume
als Antwort auf Barbara48 vom 24.06.2016, 01:05:06
hier hat es heute Nacht heftig gegrummelt und geblitzt, die Luft ist wieder klar und erträglich.....

Ich wünsche allen einen schönen guten Morgen.

TB
Songeur
Songeur
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Songeur
Guten Morgen,

frühstücken mag ich noch nicht, ist mir schon zu warm, aber Kaffee geht immer.



Ist nicht identisch mit jener, die Barbara unter Verschluß genommen hat.

Die Unterschrift am Fundort ist vielsagend, frei übersetzt steht da "Wenn alle Tassen Kaffee so geschmückt wären, man tränke keinen mehr".

Ich wünsche allen einen schönen Tag.
Barbara48
Barbara48
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf Songeur vom 24.06.2016, 08:20:19
Guten Morgen liebe Plauderer,

da die herrliche Kaffeetasse von Songeur, mit dem wieder so schönen
Katzengesicht von mir soeben konfesziert wurde
und sie auch unter Verschluß kommt,

stelle ich Euch ganz schnell ein leckeres Frühstück ein


und hier könnt ihr jederzeit, dank Kollwi, Kaffee ein- und nachgießen.



Bei uns ist es schon wieder sehr warm und somit ist schwitzen
vorprogrammiert.

Als ich ins Bett gelegen bin, hörte ich kurz vorher noch im
Fernsehen, dass England wohl mit 52 % abstimmt, in der EU
zu bleiben
und als ich aufgestanden bin, sagte mir mein Mann, 51,9 % waren für
JA und da ich noch nicht ganz wach war, meinte ich, ja so wurde
es ja vorhergesagt, dass ungefähr 52 % in der EU bleiben wollen.

Aber als er mir dann erklärte, dass 51,9 % für den Austritt JA
gestimmt hatten, war ich perplex und höre seitdem alle
Nachrichten.

Ein denkwürdiger Tag, der 23.06.2016 der in die Geschichtsbücher eingeht
und einige Generationen nach uns irgendwann auswendig
lernen müssen, wenn die Frage in der Prüfung erscheint,
wann und wo der erste Brexit stattgefunden hat.

Nun wünsche ich Euch allen einen denkwürdigen und



LG
maggy
maggy
Mitglied

Re: Plauderstübchen II
geschrieben von maggy
als Antwort auf Barbara48 vom 24.06.2016, 10:00:04
Guten Morgen liebe Plauderer,

da die herrliche Kaffeetasse von Songeur, mit dem wieder so schönen
Katzengesicht von mir soeben konfesziert wurde
und sie auch unter Verschluß kommt,

LG


Bevor Du die herrliche Kaffeetasse konfesziert hast,
war ich schneller und habe sie mir kopiert

Sommerliche Grüße von

Anzeige