Forum Allgemeine Themen Plaudereien Redelsführer/innen

Plaudereien Redelsführer/innen

Redelsführer/innen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Habe mich einwenig in anderen Seniorenforen umgeschaut und festgestellt, das es in den meisten Seniorenforen überall gleich ist, es wird geschimpft, gemeckert, rumgezickt und gestritten und ich dachte immer das wir älteren nett mit einander umgehen könnten.
Es gibt überall User die lieber schweigen, sich am Rande aufhalten und sich nicht trauen etwas zu schreiben, weil die Redelsführen/innen alles niedermachen und im Kern ersticken, was man von Herzen schreibt. Kommentieren heißt es doch und nicht kritisieren, oder sehe ich das falsch?
Untereinander schmieren sie sich Honig um den Bart und lobholdigen sich, wie gut und schlau sie sind...alle anderen gucken nicht Arte.
Dies schreibt eine 10jährige Berserkerin (Als Berserker wird in mittelalterlichen skandinavischen Quellen ein im Rausch Kämpfender bezeichnet, der keine Schmerzen oder Wunden mehr wahrnimmt. )
die sich nicht schämt, so zu schreiben wie sie fühlt und denkt.
Monja
Re: Redelsführer/innen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 23.04.2008, 20:47:42
darum schreibst du wohl auch anonym ?
--
plumpudding
monja
monja
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von monja
als Antwort auf vom 23.04.2008, 20:54:53
Keine Probleme, ich dachte, jeder wüßte wer ich bin
--
monja

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von susannchen
als Antwort auf monja vom 23.04.2008, 21:02:26
Du hast schon recht monja.

@plumpudding
monja schreibt nicht anonym sondern das ist,wie Karl schon oft schrieb, ein Fehler des Systems!
--
susannchen
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von carlotta
als Antwort auf monja vom 23.04.2008, 21:02:26
ich weiß es nicht.
--
carlotta
Re: Redelsführer/innen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 23.04.2008, 20:47:42
Ich kann das bestätigen.
Es gibt in jedem Forum natürlich ForistenInnen, die eher eingetreten sind als andere.
Und jedes Forum ist auch irgendwo örtlich angesiedelt.
Wenn dann beides zusammenkommt, z.B. das Bundesland, Nord oder Süd und die Zeit der Zugehörigkeit, dann wird da schnell ein interner Club daraus, der, wie ich es erlebt habe, alles Dazukommende wegbeißt.
Ich sehe mich meistens in der PC-Ecke um, versuche dort zu helfen.
Wenn ich dann einmal zu anderen Themen schreibe, was selten vorkommt, gebe ich ehrliche Meinungen ab.
Einmal habe ich es so krass erlebt, daß ich das Forum dankend und freiwillig verlassen habe, nachdem vorher ziemlich einseitig rausgeworfen wurde.
Wenn ich so darüber nachdenke, ich helfe vielleicht jemandem, der mich kurz darauf anmacht, muß ich sowas nicht haben.
Zum Glück geht es hier für mich aus meinem Blickwinkel freundlich zu.
Bin noch kurz dabei und halte mich daher auch etwas zurück.
Nur in der PC-Ecke schreibe ich schon mal, wenn ich glaube, helfen zu können.
Wäre schön, wenn sich mein Eindruck des freundlichen Miteinanders bewahrheiten sollte.
Was gibt es denn Schöneres, als durch Meinungsvielfalt schlauer zu werden.
Durch meinen Job hatte ich auch viel internationale Kontakte.
Dadurch bekommt man ohnehin ein offeneres Weltbild.
--
Gruß,clabauterman

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von schorsch
als Antwort auf vom 23.04.2008, 20:54:53
...hat sich erledigt!

--
schorsch
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf vom 23.04.2008, 20:47:42
Hallo Monja,

wir sind halt alle verschieden, und was die einen als Angriff werten, sehen die anderen noch als ganz normale Unterhaltung an. Jeder bestimmt da für sich, wie er einen Beitrag aufnimmt, ob er nun wirklich so gemeint war oder nicht.

Ich habe im Laufe meiner Forenjahre gelernt, dass man möglichst nichts persönlich nehmen sollte, auch wenn das nicht immer leicht fällt. Und, was grundverkehrt ist, ist sich auf den Ton seines Gegenübers einzulassen und mit gleichen Mitteln zurückzuschlagen. Das vergiftet die Atmosphäre. Immer versuchen, den Ball möglichst flach zu halten. Nachfragen, wie was gemeint ist, bevor man seine eigenen Interpretationen für richtig hält.

Und immer daran denken, selbst wenn jemand schreibt, man wäre dumm oder sonst was, man wird es nicht, nur weil das jemand schreibt.

Im Grunde kann sich niemand im Forum ein wirkliches Bild von den anderen Usern machen. Dafür reicht das, was hier im Forum geschrieben wird einfach nicht aus. Wer will behaupten, irgendjemanden hier im Forum wirklich zu kennen? Wer kann behaupten, selbst seine engste Verwandtschaft oder Familienmitglieder bis ins Letzte wirklich zu kennen? Wer kennt denn überhaupt sich selbst ganz und gar?

Wenn sich in Foren gestritten wird ist das meist Frust ablassen. Oft hat das mit demjenigen, an dem der Frust abgelassen wird kaum etwas zu tun. Das sollte sich jeder immer wieder vor Augen führen, wenn er sich angegriffen fühlt.

Manchmal hilft es auch, einfach mal zu schweigen und auf einen vermeintlichen Angriff gar nicht zu reagieren. Damit wird schon viel Wind aus den Segeln genommen.

Liebe Grüße,

Wölfin
hermannpaul
hermannpaul
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von hermannpaul
als Antwort auf vom 23.04.2008, 21:37:17
Kommt denn keiner drauf, daß das nicht
Redelsführer
sondern
Rädelsführer
heißt?
--
hermannpaul
eleisa
eleisa
Mitglied

Re: Redelsführer/innen
geschrieben von eleisa
als Antwort auf hermannpaul vom 24.04.2008, 10:58:43
Das "Redelsführer" war wohl etwas ironisch gemeint???
--
eleisa

Anzeige