Plaudereien Renterleben....

gerry
gerry
Mitglied

Renterleben....
geschrieben von gerry
Was war ich froh, als ich damals das Rentenalter erreicht hatte. Ich hatte mein Arbeitsleben hinter mir, oft über einen Achtstundentag hinaus.
Diesen neuen "Zeitgewinn" schöpfte ich nun voll aus. Ich fuhr Fahrrad bis mir der Hintern schmerzte, grub Bücher hervor, zu deren Lektüre ich immer nicht kam und hielt meinen Rasen kürzer, als es nötig war.
Bald griffen auch die Angehörigen in meine neu gewonnene Freizeit ein.
"Du hast doch Zeit", wurde zur ständigen Behauptung in der Familie, wenn man mir Arbeit aufhuckte. Alles sehr zeitraubend, hatte aber wenigstens den Sinn, die Familie zu entlasten. Staubsaugen, Laube entrümpeln, Vorratskeller aufräumen, Autos der Tochter und der Enkel waschen sogar tapezieren. Man ließ sich schon was einfallen....
Aber dann fingen sie noch an, systematisch meine Zeit zu planen, entwarfen regelrecht Projekte für mich. Meldeten mich bei'm Englischkurs für Senioren an, Wassergymnastik mit erhöhtem Spaßanteil, Wandern und Hundesport. Alles, damit ich bloß nicht zur Ruhe kam.
"Wer rastet der rostet", sagte ein Familienmitglied, das selbst gerne ruht.
Auch Arztbesuche standen an. Obwohl ich nie einen Doktor brauchte, schickten sie mich hin. Und mit Erfolg.
mit ständigen Kontrollen kamen Leiden an's Licht, deren Namen ich nicht mal kannte. Wobei Bluthochdruck, Cholesterin und Gicht noch das Harmloseste war.

Plötzlich war meine Zeit so erfüllt, daß ich deutlich Streßsymptome zeigte, wie mir ein Psychiater bestätigte, dem ich auf meiner Wanderung durch die Arztpraxen ebenfalls unter die Augen kam.
Doch, nun ist es genug! Ich werde auswandern! Um mein Rentnerleben zu genießen werde ich - fern von der Familie - ein neues Domizil suchen. Am besten nach Mallorca. Aber neee - da sind ja jetzt so viele Unwetter.
Wohin? Weiß Keiner Rat?
Gerry
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf gerry vom 18.10.2007, 11:47:34




gerry ganz klarer fall , du bist reif fürs rentnergedeck ....... !

kölsch ...dat spült de nieren .....un dat körnchen dazu senkt cholesterin un zuckerwerte !

kenne mir da aus .....meine radfahrenden immer in bewegung , ob mit hund oder ohne , bleibenden renter haben sich ihr nachmittagsinselchen an meiner oder meiner kollegen theke geschaffen !

da werden die drehzahlen der laubsauger genauso besprochen wie die letzten wechsel von blutdruckmedikamenten ! da werden im sommer erfahrungen ausgetauscht auf welchen radstrecken ( un ich sach dir die reissen kilometer ab )sowohl ansehnliche bänke als auch mädchen zu finden sind , und im winter gemeinsame kontrollgänge ob de nachbarn auch morgens de gehsteige schon geräumt haben verabredet .

manch hektische und laute diskussion wird da bei mir geführt , aber pünktlich zum abendessen wird die theke geräumt .... und zufriedene herren gesetzten alters machen sich auf den weg in den heimatlichen familienbetrieb .

probiere es mal aus !


liebe grüße


jutta


--
vitaraw
gerry
gerry
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von gerry
als Antwort auf vitaraw vom 18.10.2007, 12:09:01
Na, das ist mal ein tolles Angebot! Danke Jutta. Leider trinke ich keinen Alkohol, in keiner Form, auch kein Kölsch. Auch eine Folge der vielen Arztbesuche.
Ich rauche nicht, ich trinke nicht, gebe mich nicht mit anderen Frauen ab. Aber, ein Laster habe ich wie jeder Mann: Ich lüge! )))

--
gerry

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von peter25
als Antwort auf gerry vom 18.10.2007, 12:26:19
Hallo,
...."aber ein Laster hab ich wie jeder Mann"

"ich Lüge"!!------nicht nur die Männer machen das ??
Lach---Lach---


--
peter25
peter25
peter25
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von peter25
als Antwort auf gerry vom 18.10.2007, 11:47:34
Hallo,
um mir eine "Auswanderung" zu ersparen, werde ich deinen Beitrag ausdrucken und meiner Familie vorlegen.
--
Peter25-----
niederrhein
niederrhein
Mitglied

Die Lösung könnte heißen ...
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf gerry vom 18.10.2007, 11:47:34
Die Lösung könnte heißen ...

[...] Doch, nun ist es genug! Ich werde auswandern! Um mein Rentnerleben zu genießen werde ich - fern von der Familie - ein neues Domizil suchen. [...] Wohin? Weiß keiner Rat? / Gerry


... natürlich die Insel Senoria!

Das anzubieten erlaubt sich

Die Bertha
vom Niederrhein


(Siehe niederrhein/blog! Allerdings immer noch in Arbeit ...)

P.S. Noch hat man eine relative große Auswahl an Örtchen, kleinen Inseln und verschwiegenen Ecken!


Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von nasti
als Antwort auf gerry vom 18.10.2007, 11:47:34
Hallo Gerry!

Eine gute Idee! für uns alle!!!!!

„Wir fahren nächste Woche nach Florenz. Wie gewöhnlich informieren wir uns über die Hotel preise, es gibt verschiedenen und sehr viele Hotels. Für die paar Tage welcher wir da verbringen werden wir nicht geizen, kostet was kostet, hauptsche gut. ABER!!!!

Ich habe meine ernste 3 Jahre fast in Bunker verbraucht / 2.ten Weltkrieg und eine Industrie Land wo ich geboren bin/ zwischen hunderte Leute. Mein Immunsystem ist unschlagbar geworden in Bunker./
Ich habe geklickt durch eine Tschechische Touristen Gesellschaft Florenz und siehe da, kippe ich um, solche Preise gibt es vorhanden: 7.50 Euro für Nacht –Privatzimmer
10.-.- Euro
17.- Euro
Und so weiter bis Maximum 100 Euro „ „, unglaublich wie viele es davon gibt, ich drucke, sind schon 25 Seiten damit gedruckt, es druckt weiter!!!!!

Das ist unser Zukunft und Zuflucht Ort zugleich, für einen Monat 300.- Euro mit Breakfast, mit Rabatt bestimmt noch weniger.
Das Breakfast schmeckt bestimmt besser wie ich das in Bunker hatte, nur Pferdefleisch war vorhanden.
Mein Papier ist alle, aber es reicht.

Liebes Forum Gesellschaft!

Wäre nicht reizend mal 1 Monat verbringen in Florenz? Wir alle die um 40. Jahre geborenen besitzen ein besonders guten Immunsystem, das Hotel für 10 Euro wäre in Vergleich zum unserem Leben in 2. ten Weltkrieg ein Paradies.
Sehr „vornehmende“ Damen sollten diesen Beitrag nicht lesen, Sie sollen sich langeweillen in Hotel pro 420 Euro pro Nacht! Kenne ich sehr gut!!
Ist das nicht super befreiend der Gedanke, das in jeden Moment kann ich abfahren nach Florenz und dort bleiben längere Zeit?
Oh ja, statt Altersheim kann man auch zwischen der freundlichen Italiener sich besser fühlen, für bisschen Trinkgeld auch Hilfe haben.

Man muss kreativ denken in älteren Jahre. *g*---trozdem kein Witz

Das ist mein Vorschlag Gerry.

Nasti




Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von Linta †
als Antwort auf nasti vom 18.10.2007, 13:47:14

Wäre nicht reizend mal 1 Monat verbringen in Florenz? Wir alle die um 40. Jahre geborenen

Hahahaha Nasti,
hast Du noch weitere solcher Vorschläge???
Allein der Gedanke daran mit der Rentnerband des ST einen Monat in Florenz verbringen zu müssen treibt mir Pickel ins Gesicht.
Du weisst doch, gegen einige bin ich arg allergisch.

Zudem schlafe ich hier daheim schon ständig stehend an der Wand weil kein Bett vorhanden, feucht ist es auch.

Urlaub möchte ich dann anderswo verbringen und wirklich geniessen können..............leise lächle
n.
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf Linta † vom 18.10.2007, 14:13:19






gerry



lach bei all diesen vorschlägen solltest doch besser det saufen anfangen ....


zwinker


jutta
--
vitaraw
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Renterleben....
geschrieben von Linta †
als Antwort auf vitaraw vom 18.10.2007, 15:24:30

Halleluja Vitaraw,

DU denkst auch nur ans Geschäft......))
n.

Anzeige