Forum Allgemeine Themen Plaudereien Sauer und traurig zugleich

Plaudereien Sauer und traurig zugleich

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von susannchen
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 04.05.2009, 15:19:11
Das ist meines Wissens ein Offizialdelikt, da muss die Staatsanwaltschaft bei Kenntnis ermitteln.
--
susannchen
ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf youngster vom 04.05.2009, 12:55:51
@ wölfin,
Ja so schlimm das ist es gibt Dinge in unserer Welt die sind unfassbar und nicht erklärbar. Das Schlimme ist nur, dass dies Rowdies nie erwischt werden und auch dadurch nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Werden sie dann doch mal angezeigt und erwischt, dann bekommen sie meistens eine milde Strafe wegen - schlechter Kindheit, noch Kind oder Jugendlicher, Heimkind, Unreife und so weiter -.

--
youngster


--
Genau so ist es! Delikte bis zu einer gewissen Größenordnung werden heutzutage ohnehin nur noch selten verfolgt (Einstellung wegen Geringfügigkeit), insoweit haben wir schon einen rechtsfreien Raum.
Und wenn verfolgt wird, wird nicht angemessen bestraft. Was besonders bei Jugendlichen recht häufig der Fall ist. Denn schuld sind immer die anderen und/oder die Verhältnisse.
Man müsste als Jugendlicher schon blöd sein, wenn man sich aus Furcht vor Strafe am Riemen reißen würde.
Und auch die Einsicht, dass auch andere Menschen schützenswerte Rechte haben, wird in diesem Lande auch recht lange nicht mehr so nachhaltig vermittelt. Was aber vielleicht geeignet wäre, manche sinnlose Zerstörung zu verhindern. Zumindest, wenn man dazu noch Konsequenzen fürchten müsste.

meritaton
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 04.05.2009, 15:19:11
Ja, woelfin, der ganze Ablauf ist sehr befremdlich: Da erfährst Du von einer Beschädigung Eurer Grabstätte erst, als die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren (von dem Du ebenfalls keine Ahnung hattet) einstellt...
Wer hat denn eigentlich die Strafanzeige erstattet, mit welcher Begründung und in wessen Namen?

Hat man als Betroffener in solchen Fällen kein Informationsrecht?

LG, Ursula


Die Fragen kann ich Dir leider alle nicht beantworten. Die stelle ich mir zur Zeit selber.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Anzeige von Amts wegen erstattet wurde, evtl. von der Stadt selbst, bzw. den Wirtschaftsbetrieben der Stadt, denen die städtischen Friedhöfe unterstellt sind. Die werden da wohl eine gewisse Fürsorgepflicht haben. Ob die aber soweit geht, dass sie verpflichtet sind, die Angehörigen zu informieren, weiß ich nicht.

*Scherzmodus an*Vielleicht bekommen wir ja in einem halben Jahr eine entsprechende Mitteilung *fg*. Möglichst noch mit der Androhung einer Geldbuße, wenn wir das nicht bald wieder in Ordnung bringen.*Scherzmodus aus*

Liebe Grüße,

--
woelfin

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Drachenmutter vom 04.05.2009, 15:28:55
So, nun haben wir den Tatort besichtigt. Nicht schön, aber auch nicht so schlimm, wie befürchtet. Es fehlt lediglich die gesamte Bepflanzung, die der Friedhofsgärtner im Herbst des vergangenen Jahres aufgebracht hatte. Ich schätze mal, die Pflanzen, in erster Linie Heidekraut und kleine Herbstblumen, wären jetzt eh hinüber und müssten ausgetauscht werden. So werden wir in den nächsten Tagen neue Blumen kaufen, sie auf die Gräber pflanzen und gut iss.

Der Ausdruck Verwüstung ließ uns Schlimmeres befürchten. Evtl. sahen andere Gräber auch schlimmer aus und wir hatten Glück.

Nee, nee, watt für'ne Aufregung wieder.

LG,
--
woelfin
wanda
wanda
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von wanda
als Antwort auf Drachenmutter vom 04.05.2009, 19:55:23

--auf einem hiesigen Friedhof wird vieles von Kaninchen abgefressen, die fressen sogar die Geranienblüten...
wanda
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von bongoline
als Antwort auf Drachenmutter vom 04.05.2009, 19:55:23
Aufregung ist ganz logisch, wenn man ein Schreiben der Staatsanwaltschaft bekommt, was mich aber weit mehr aufregt, waren die folgenden Antworten auf Dein Eingangsposting, in denen gleich von jugendlichem (W)Vandalismus geschrieben wurde. Ja haben die Alten nichts anderes mehr zu denken, als dass da wieder mal Jugendliche ihr Unwesen getrieben haben?

--
bongoline

Anzeige

uki
uki
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von uki
als Antwort auf bongoline vom 05.05.2009, 14:03:38
Liebe Bongoline, selbst hatte ich nicht auf das Eingangsposting geantwortet, doch sind die Reaktionen für mich verständlich, spiegeln sie doch die leider immer wieder vorkommende Realität in und um Großstädte wider. W(kann vorkommen) -Vandalismus, Beschädigungen fremden Eigentums, Schmierereien auf frisch gestrichenen Häuserfassaden u.s.w. gehen nun mal erfahrungsgemäß, zumindest meist, auf das Konto von jüngeren Menschen.

Lieben Gruß
--
uki
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von susannchen
als Antwort auf bongoline vom 05.05.2009, 14:03:38
Bongoline, mal ehrlich, olle Rentner gehen wohl kaum auf den Friedhof und machen Randale, Menschen mittleren Alters in der Regel auch nicht.

Was bleibt da übrig? Halbstarke, überwiegend Jugendliche die ihre Kräfte an toten Gegenständen auslassen müssen.

Erst heute wieder ein Fall, Jugendlicher ersticht Kumpel aus Langeweile!
Toll gell. Wobei ich nicht vergessen möchte dass leider häufig auch unsere Gastarbeiter Kinder daran beteiligt sind (etwas überspitzt ausgedrückt)
--
susannchen
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von sonja47
als Antwort auf bongoline vom 05.05.2009, 14:03:38
bongoline
Auch ich kann Dir bestätigen dass es vorwiegend Jugendliche sind
welche auch in der Umgebung von Zürich, Grabsteine schänden, sie
auch Reihenweise umkippen!
In unserem Friedhof, 10km von Zürich entfert müssen sporadisch
die Toiletten, wegen Vandalismus geschlossen werden!
(Da hängt dann plötzlich wieder ein Zettel an den Türen, mit
der Aufschrift (Wegen Vandalismus geschlossen, wir bitten um Verständniss)
Da steht man mit Schnittblumen vor der Türe, wo ist da das Wasser
dazu, in der Übergangszeit ist das Wasser auf dem Feld abgestellt!
(Einfrieren!)
Würde die Gemeinde Alles tolerieren, hätten wir auf dem Friedhofareal
ein Drogenkonsum- und Dealerplatz!
So bleibt für diese Sucht das Bahnhofareal, was für die Polizei
übersichtlicher ist!
--
sonja47
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von bongoline
als Antwort auf susannchen vom 05.05.2009, 14:35:05
Ja Ihr habt ja sowas von Recht und alles mit eigenen Augen gesehen. Ich kann mich nur auf meine Augen und Beobachtungen verlassen, wenn ich denn am Friedhof sehe, wie biederes altes Weiblein, sich unbeobachtet fühlend, 1 Tag vor Allerheilen mit einem Grabgesteck eines Fremdgrabes ihr Grab schmückt und dann noch Erikapflanzen aussticht, um auf sie auf dem von ihr betreuten Grab einzupflanzen.

Wenn Jugendliche randalieren, dann kümmern die sich sicher nicht um verwelkte Herbstpflänzchen so mal mitten im Winter, denn das dürfte ja der Tatzeit entsprechen.

Gut, Innsbruck ist keine Großstadt

--
bongoline

Anzeige