Forum Allgemeine Themen Plaudereien Sauer und traurig zugleich

Plaudereien Sauer und traurig zugleich

sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von sonja47
als Antwort auf bongoline vom 05.05.2009, 14:51:59
bongoline
Die von mir aufgeschriebene Sache habe ich mit eigenen Augen gesehen, den auf unserem Friedhof liegt mein verst, Ehemann seit bald 9 Jahren!
--
sonja47
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf bongoline vom 05.05.2009, 14:51:59


Wenn Jugendliche randalieren, dann kümmern die sich sicher nicht um verwelkte Herbstpflänzchen so mal mitten im Winter, denn das dürfte ja der Tatzeit entsprechen.


--
bongoline


Ich muss Dir da Recht geben. Ich habe mir das gestern ja ziemlich genau angesehen und war erstaunt, dass nur der oberirdische Teil der Pflanzen verschwunden war. Es waren keine Anzeichen davon zu sehen, dass auch die Wurzelballen aus der Erde geholt worden wären. Dann hätte ich ja die offenen Pflanzlöcher sehen müssen. Ich habe dann meinem Mann gegenüber schon die Vermutung geäußert, dass das evtl. auch Karnickel gewesen sein könnten. Einzig die Tatsache, dass sich auf dem Grab Glasscherben, vermutlich von Grablampen, befanden, ließ noch anderes vermuten. Am Grab neben dem der Schwiegereltern fehlten alle Scheiben der Grablampe.

Von Pflanzenklau auf Friedhöfen, wie Du ihn beschreibst, habe ich hier auch schon öfter gehört. Da sind uns auch schon mal zwei kleine Sträucher kurz nach dem Pflanzen auf wundersame Weise abhanden gekommen. Ein Friedhof scheint für manch eine/n Grabpfleger/in ein Selbstbedienungsladen zu sein. Da lässt sich viel Geld sparen.

Liebe Grüße,
--
woelfin
pilli
pilli
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von pilli
als Antwort auf bongoline vom 05.05.2009, 14:51:59
so ist das geschehen und nicht nur einmal bongo

viele, viele jahre bin ich von der mum zwangsverpflichtet worden, immer wieder Dienstags mit ihr die grabstelle meines vaters zu besuchen, um zu entfernen, watt da sich gewagt hat, als blatt vom baum zu fallen...

egal ich habe es gemacht und erst gestreikt, als sie die grabstelle vor drei jahren neu gekauft hat wegenz fristablauf. von da ab wurde ein gärtner beauftragt und gut war es! wie oft ich aber in diesen jahren erlebt habe, dass frisch gepflanztes einfach so herausgezogen war; ich weiß es nicht zu schreiben. ärgerlich immer den tieftraurigen blick der mum zu sehen und wieder quer über den friedhof zu laufen, neues pflänzchen zu kaufen!

nach der pflicht kam dann die kür, lekker frühstücken im friedhofs-cafe und die besitzerin des cafes hatte gleich nebenan einen blumenstand. der habe ich manchmal von meinem leid lachend erzählt und von ihr weiß ich, dass es besonders im frühling und vor Allerheiligen grabräubernde ommas & oppas hatte und zwar so viele, dass die friedhofsverwaltung aufsichtspersonen per fahrrad angewiesen hat, gerade auf die senioren zu achten...

ich weiß mich an eine begebenheit gut zu erinnen, während ich frisches wasser kannenweise geschleppt habe, hat die mum gemütlich auf der bank nahe dem grab gesessen und munter geraucht. datt sich aber hinter dem rhododendron-busch flinke finger der kleinen kiste mit den noch nicht gepflanzten blümlis genähert und die weggezogen hatten, ist ihr nicht aufgefallen, obwohl sie doch auf das grab sah, ihre wöchentliche zwiesprache zu halten. also war ohne datt die mum einen ton sprach, klar: ich wieder zurück zum blumenladen und neue besorgt; wie so oft!


kann man das glauben?

--
pilli

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von susannchen
als Antwort auf Drachenmutter vom 05.05.2009, 15:07:05
Wegen Blumenklau etc. schaltet sich die Staatsanwaltschaft nicht ein!
--
susannchen
uki
uki
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von uki
als Antwort auf susannchen vom 05.05.2009, 16:08:54
Eben, kaum anzunehmen, susannen.
-----------------------

Vandalismus ist etwas anderes. Da bedarf es eigentlich keiner großen Erklärung. Wer sie trotzdem benötigt, einfach mal "Vandalismus auf Friedhöfen" ins Internet stellen.

Hier die Url eines krassen Beispiels. Auch wenn die Täter nicht ermittelt werden oder wurden, gehe ich nicht davon aus, dass es alte Omas oder Opas waren.


--
uki
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf susannchen vom 05.05.2009, 16:08:54
Wegen Blumenklau etc. schaltet sich die Staatsanwaltschaft nicht ein!
--
susannchen


Das ist mir schon klar, Susannchen. Es ging ja auch um 14 Gräber, die verwüstet gewesen sind und somit handelte es sich um eine Sammelklage. Nun weiß ich ja nicht, wie die anderen Gräber zugerichtet waren, weil wir ja erst gestern von der Sache erfahren haben. Außerdem schilderte ich nur meinen Eindruck, den ich bei der Ansicht der Gräber der Schwiegereltern hatte. Sie lagen ja nun leider schon 3 Monate in diesem Zustand, ohne, dass wir davon wussten. In der Zeit kann sich einiges durch Wind und Wetter verändert haben.

LG,

--
woelfin

Anzeige

heide
heide
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von heide
als Antwort auf Drachenmutter vom 05.05.2009, 17:39:45
@00

Vandalismus auf dem Friedhof.........wenn’s Euch nur um die Blümchen oder dem Grabstein geht, bitte sehr, ein Grabstätten-Schutzbrief erleichtert Euch das Dilemma.
--
heide
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von sonja47
als Antwort auf heide vom 05.05.2009, 18:44:45
@00

Vandalismus auf dem Friedhof.........wenn’s Euch nur um die Blümchen oder dem Grabstein geht, bitte sehr, ein Grabstätten-Schutzbrief erleichtert Euch das Dilemma.
--
heide


Heide
Ein Grabstättenschutzbrief, wie kann ich mir das als Schweizerin vorstellen?
Unterdessen lasse ich seit 5 Jahren, das Grab meines Ehemannes vom Gärtner bepflanzen, nachdem ich es 4 Jahre selber bestellt habe.
Ich kann mir beim besten Willen nichts unter einem Schutzbrief vorstellen, oder neckst Du einfach?


sonja47
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von susannchen
als Antwort auf sonja47 vom 05.05.2009, 22:56:24
Sonja schaust du z.B. hier

Sollte es in der Schweiz auch geben.
--
susannchen
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Sauer und traurig zugleich
geschrieben von sonja47
als Antwort auf susannchen vom 05.05.2009, 23:08:42
Danke Dir susannchen
Ich habe es hier noch nie gelesen, möglich, dass über den Steinmetz
eine Vers.art abgeschlossen werden kann!
Auch diese Branche muss sich ja der heutigen Zeit anpassen!
Hier lassen die meisten Grabsteinbesitzer, so nach 9-12 Jahren,
die Grabsteine vom Steinmetz rausnehmen und auffrischen, was ich
dieses Jahr auch im Sinn habe.
Dabei werde ich die zwei hoch gewachsenen Thujas neben dem Grabstein
entfernen lassen, um dann einen Rosenstrauch und eine junge Thuja oder
einen Buchs, einpflanzen lassen.
Somit sieht dann alles wieder frisch aus.
--
sonja47

Anzeige