Plaudereien Schlecht drauf

oesiblitz
oesiblitz
Mitglied

Schlecht drauf
geschrieben von oesiblitz
Jeder von uns ist irgendwann schlecht gelaunt. Etwas läuft einen über die Leber und schon schaut die Welt ganz trübe aus. Sehr oft braucht man dann einen Blitzableiter, der anschließend die voll Packung abbekommt. Das passiert auch schon mal hier im ST, stimmt`s? Dabei kann die attackierte Person überhaupt nichts dafür. Sie war halt zur falschen Zeit am falschen Ort.

Es kann nicht jeder mit dem Fahrrad eine Runde drehen oder joggen gehen, denn mit Sport kann man ziemlich gut seine üble Laune vertreiben.

Mich würde interesieren, was Ihr, die Ihr ab und zu schlecht drauf seid, unternehmt um wieder "normal" zu werden.
Die jenigen die immer gut drauf sind, brauchen sich hier nicht beteiligen.

--
oesiblitz
pippa
pippa
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von pippa
als Antwort auf oesiblitz vom 20.09.2009, 16:52:54
Wenn ich nicht laufen oder wenigstens mit dem Rad fahren kann (konnte ich eine Zeit lang wegen einer Op. nicht), hilft nur noch, sich in einen stillen Winkel zurück ziehen und lesen.
Allerdings hatte ich bei meiner letzten Zwangspause selbst dafür nicht die nötige Ruhe und so bin ich dann ganz zufällig beim ST gelandet. Habe ich bis jetzt auch nicht bereut, obwohl ich manches Mal nicht einschlafen kann, weil mich die Bewältigung der Probleme, die ich mit meinem Mac habe, ich verstehe ihn einfach noch nicht, nicht zur Ruhe kommen lassen. Aber ich fasse das als Gehirnjogging auf und das soll ja auch ganz gut sein.
--
pippa40
gesine
gesine
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von gesine
als Antwort auf oesiblitz vom 20.09.2009, 16:52:54
ich bin jemand, der fast nie schlechtgelaunt ist, es gibt aber momente in denen ich einfach überfordert bin und mich die "fliege an der wand" stört,bin dann innerlich total hochgepuscht, um wieder runter zu kommen leg ich mir musik ein, ganz ruhige ...zieh mich dann einfach etwas zurück

ich bin jemand der sehr viel "labert" zum leidwesen meiner angehörigen *lach*, aber werde ich besonders still, wissen die anderen, dass ich eine kurze auszeit brauche, lassen mir dann auch einwenig ruhe, ich würde nie in solchen situationen jemanden anbrüllen, oder bewusst einen blitzableiter suchen, der andere kann ja nichts dafür, ich geh an solchen tagen auch nicht in den chat, aber wie gesagt das kommt äusserst selten vor...


--
gesine

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf oesiblitz vom 20.09.2009, 16:52:54
Wenn mich die schlechte Laune überkümmet, dann schnappe ich mir meinen Hund und mache mit ihm einen langen Spaziergang durch die Natur oder ich mache mich mit ihm auf den Weg zu meinem Schrebergarten. Da fällt die schlechte Laune wie von selbst ab.
--
woelfin
peter25
peter25
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von peter25
als Antwort auf oesiblitz vom 20.09.2009, 16:52:54
Habe eben deinen letzten Satz gelesen.
weg bin ich..................hab nix verloren hier Im Thread.
))
peter25
regenbogen
regenbogen
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von regenbogen
als Antwort auf Drachenmutter vom 20.09.2009, 18:44:17
So mach ich das auch.
--
regenbogen

Anzeige

oesiblitz
oesiblitz
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von oesiblitz
als Antwort auf peter25 vom 20.09.2009, 19:13:19
Du Glücklicher!
--
oesiblitz
tinamarie
tinamarie
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von tinamarie
als Antwort auf regenbogen vom 20.09.2009, 19:21:31
Was mich aus einer Missstimmung herausbringt, ist flotte, stimmungsvolle Musik; als Beispiel das Lied im Linktipp.

Auch beim Lesen eines humorvollen Krimis kann ich die Welt um mich her für einige Zeit vergessen und öffne sie mir anschließend wieder „erfrischt“.


--
tinamarie
monika
monika
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von monika
als Antwort auf tinamarie vom 20.09.2009, 23:29:37
Schlechte Laune direkt - kenne ich gar nicht. Ich bin manchmal enttäuscht von
Dingen, die mir nicht gelungen sind. Gehe dann meiner Umwelt aus dem Weg.
Ich lasse mir ein Schaumbad ein, zünde Kerzen an und höre Musik.
Manchmal suche ich mir dann auch Arbeiten, die ich schon länger aufgeschoben
habe - z.B. Wäsche bügeln. In ein paar Stunden ist meine Laune wieder gut
und ich versuche es dann bei meiner Umwelt wieder gut zu machen.

--
monika
eko
eko
Mitglied

Re: Schlecht drauf
geschrieben von eko
als Antwort auf oesiblitz vom 20.09.2009, 16:52:54
"Irgendwann schlecht gelaunt" oder "immer gut drauf"??

Was ist unter "schlecht gelaunt" zu verstehen? Wenn ich da in den Spiegel schaue, kann ich nicht leugnen, daß ich mich manchmal über irgendetwas "ärgere". Allerdings ist dieser Ärger wie ein Strohfeuer, es macht kurz mal "wusch".......und dann ist es auch gleich wieder vorbei.
Was Ärger im ST anbetrifft, so habe ich über die Jahre hinweg gelernt, diesen Ärger entweder gar nicht an mich ranzulassen.......und wenn schon, ihn möglichst schnell wieder abzuschütteln. Zugegeben, immer gelingt es mir nicht.......und dann schreibe ich auch schon mal was, was ich besser nicht geschrieben hätte und meistens tut es mir im Nachhinein auch Leid, es geschrieben zu haben.

Aber richtig übellaunig? Nee, das bin ich bestimmt nicht, aber immer gut drauf, ist auch nicht meins.


--
eko

Anzeige