Forum Allgemeine Themen Plaudereien Schnarchen als Beziehungskiller

Plaudereien Schnarchen als Beziehungskiller

Doppelnick3gesperrt
Doppelnick3gesperrt
Mitglied

Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von Doppelnick3gesperrt

Ein cleverer Hotelier im schweizer Ort Grindelwald hat eine Marktlücke entdeckt.
Er bietet in der neuen Saison sogenannte "Schnarcherzimmer" an:
Juniorsuiten mit kleinen separaten Schlafzimmern.

Auf die Idee brachten ihn ältere Gäste, die auch zuhause getrennt schlafen
und in ihren Urlauben meist verzweifelt versuchen, gemeinsam in einem Zimmer
Nachtruhe zu finden.

Das klappt meist nicht - deshalb die neue Idee.

Einfach genial, finde ich. Endlich kapiert jemand und handelt.


marguerite
Britt
Britt
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von Britt
als Antwort auf Doppelnick3gesperrt vom 15.01.2009, 07:39:00
Ich glaube auch, dass Tausende von Paaren im Urlaub unter dem Schnarchen des Partners leiden. Da ist so ein Angebot des von dir genannten Hoteliers eine gute Idee. Aber eine dünne Holzwand, so schnell mal eingezogen, würde nicht viel helfen.
--
britt
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von Linta †
als Antwort auf Britt vom 15.01.2009, 08:03:56


Nee Britt, die wird einfach so mit "zersägt".........

n.

Anzeige

Britt
Britt
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von Britt
als Antwort auf Linta † vom 15.01.2009, 08:12:56
HaHaHa - kein Witz
--
britt
Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Doppelnick3gesperrt vom 15.01.2009, 07:39:00

Das sollten sich viele Hoteliers auf die Liste schreiben!
Viele ältere Paare buchen meines Wissens schon Suiten mit Wohn- und Schlafzimmer,
damit einer von beiden ausquartiert werden kann.

(spreche aus eigener Erfahrung)

karin2
lars
lars
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von lars
als Antwort auf Doppelnick3gesperrt vom 15.01.2009, 07:39:00

Ein cleverer Hotelier im schweizer Ort Grindelwald hat eine Marktlücke entdeckt.
Er bietet in der neuen Saison sogenannte "Schnarcherzimmer" an:
Juniorsuiten mit kleinen separaten Schlafzimmern.

Auf die Idee brachten ihn ältere Gäste, die auch zuhause getrennt schlafen
und in ihren Urlauben meist verzweifelt versuchen, gemeinsam in einem Zimmer
Nachtruhe zu finden.

Das klappt meist nicht - deshalb die neue Idee.

Einfach genial, finde ich. Endlich kapiert jemand und handelt.


marguerite
geschrieben von marguerite


--Meine Frau und ich schlafen schon über 10 jahre getrennt, obwohl wir beide nicht schnarchen! Aber wir fühlen uns wohl allein in einem Zimmer, auch in einem Hotel würden wir das so halten. Dem Wirt möchte ich gratulieren zu seiner Idee!
lars

Anzeige

arno
arno
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von arno
als Antwort auf lars vom 15.01.2009, 10:20:00
Hallo,

ich halte alles Gesagte für eine Ausrede, weil man die Nähe seines
Wirtschafts- und Sexualpartners nicht erträgt! Einmal ist es das
Schnarchen, ein andermal sind es die Eßgewohnheiten, usw..
Diese Lebensgemeinschaften sollten ehrlicherweise aufgegeben werden!
Es gibt nur dieses und kein anderes Leben!

Viele Grüße
--
arno
lars
lars
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von lars
als Antwort auf arno vom 15.01.2009, 10:43:39
--Ich denke, dass du ein ganz altmödischer "Kauz" bist arno! Lebe jetzt schon bald 50ig Jahre mit meiner Frau zusammen, würde die Lebensgemeinschaft deswegen nie aufgeben, betreffend allein in einem anderem Zimmer schlafen, wie du das nennst.
lars
arno
arno
Mitglied

Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von arno
als Antwort auf lars vom 15.01.2009, 10:54:08
Hallo, lars,

mir ist bekannt, aus welchen fadenscheinigen Gründen Senioren und
Seniorinnen zusammenleben!

Meistens hält sie die Bequemlichkeit und das Geld zusammen. Die
Liebe, Sympathie und Zuneigung ist auf der Strecke geblieben!

Viele Grüße
--
arno
Re: Schnarchen als Beziehungskiller
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf arno vom 15.01.2009, 10:43:39

Arno, das ist Quatsch. Klar gibts viel zu bemängeln im Laufe eines langen Zusammenlebens,
das hat doch aber alles mit der Macht der Gewohnheit zu tun.

Ein ungestörter Schlaf trägt nunmal zum allgemeinen Wohlbefinden bei, warum sollte man
darin etwas Schlimmes sehen, wenn Frau und Mann das für sich so entscheiden, getrennt zu
nächtigen?

Nur frisch Verliebte halten es eine Zeitlang mit dem Deckmantel der Liebe aus.
Alle anderen Paare gehen sich schlaftechnisch schnarchend auf den Geist. Sei mal ehrlich!


karin2

Anzeige