Forum Allgemeine Themen Plaudereien Silvester: Umwelthilfe fordert Feuerwerk Stopp in den Innenstädten.

Plaudereien Silvester: Umwelthilfe fordert Feuerwerk Stopp in den Innenstädten.

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Silvester: Umwelthilfe fordert Feuerwerk Stopp in den Innenstädten.
geschrieben von Clematis
als Antwort auf freddy-2015 vom 21.12.2018, 15:40:21

Es geht ja schon lange nicht mehr um ein schönes Feuerwerk, das in ein paar Minuten auch wieder zu Ende ist.
Es geht um Krach machen. Es sind Böller, die mit Genuss und Leidenschaft von einigen Besoffenen  gegen 1.30 Uhr nochmal losgelassen werden, aus lauter Freude, weil man noch wach ist..

Diese jährliche Diskussion nützt überhaupt nichts, Verbote schon gar nichts, nur Einsicht.

Ich und Kater Felix brauchen es nicht.
nichtda800.jpg
"ich bin nicht da!"

Clematis
 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Silvester: Umwelthilfe fordert Feuerwerk Stopp in den Innenstädten.
geschrieben von olga64
als Antwort auf werderanerin vom 21.12.2018, 13:59:23
Für mich persönlich müßte es kein Feuerwek zu Silvester geben ...aber mal ganz ehrlich..., hier spielen doch vor allem Traditionen die große und wohl entscheidene Rolle..."es gehört einfach dazu" und diese Gedanken eines Verbotes sind ja nichts Neues, kommen jedes Jahr erneut hoch.

Silvester ohne Feuerwerk ist wie Weihnachten ohne Baum !

Ich glaube nicht, dass sich da in absehbarer Zeit in den Köpfen etwas grundlegend ändert !

Kristine
Vieles, was man irgendwann als Tradition ansah und nicht abschaffen wollte, wurde abgeschafft und auch akzeptiert. Wenn die Leute mal ihr Hirn einschalten und einsehen, welchen Blödsinn sie fabrizieren, kann es auch zu einer Änderung der Ansichten kommen.
Mich ärgert bei diesem Krachzeugs am meisten, wie viel Geld hier in die Luft geballert wird und oft auch von Leuten, die das ganze Jahr über rumjammern, dass sie zu wenig Geld haben.
Aber auch wenn man es Aldi usw. verbieten könnte, das Zeugs zu verkaufen, beschaffen es sich die Leute anderswo - was wäre geholfen? Sie ballern ja anonym rum und können nicht belangt werden.
Viele bekommen aber auch ihre gerechte Strafe, wenn sie unvorsichtig damit umgehen und z.B. aus der Hand die Böller loslassen. Es kommt immer öfters vor, dass ihnen dann schwere Verletzungen zugefügt werden, auch weil das aus unsicheren Quellen beschaffte Zeugs nicht den Sicherheitsvorschriften entspricht. Olga

Anzeige